Gehaltskonto – Vergleich und Test

Bei einem Gehaltskonto handelt es sich nicht um eine spezielle Kontoform. Vielmehr dient das Gehaltskonto der Überweisung des Lohns durch den Arbeitgeber. Die Namensgebung erfolgt deshalb, weil dieses Konto durch den Inhaber für den regelmäßigen Gehaltseingang genutzt wird. Andererseits werden von diesem Konto aber auch die Miete, der Strom und Versicherungen etc. abgebucht, so dass man auch von einem ganz normalen Girokonto sprechen kann. Daher kann als Gehaltskonto auch jedes am Markt vertretene Girokonto genutzt werden. Lediglich die Anbieter unterscheiden sich in den unterschiedlichen Tarifen und Gebührenstrukturen, so dass sich auch hier wieder ein Girokontovergleich lohnt, wie wir ihn nachfolgend anbieten:

Über 30 Gehaltskonten im Vergleich

0,00€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
10,99 %
Mindest­gehalts­eingang
700,00 €
Bonus:50 Euro Startguthaben
0,00€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
11,00 %
Mindest­gehalts­eingang
700,00 €
Guthaben­zinsen p.a.
3,50 %
Bonus:50€ Prämie und 3,50% Zinsen p.a.
bis zu 3,50 % p.a. Guthabenzins
0,00€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
9,90 %
Mindest­gehalts­eingang
700,00 €
Guthaben­zinsen p.a.
1,75 %
1,75 % p.a. Guthabenzins
0,00€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
12,55 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
Bonus:150 Euro Willkommensbonus
0,00€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
7,49 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
Guthaben­zinsen p.a.
2,50 %
bis zu 2,50 % p.a. Guthabenzins
5,50€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
10,81 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
5,90€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
7,49 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
Guthaben­zinsen p.a.
2,50 %
bis zu 2,50 % p.a. Guthabenzins
5,00€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
0,00 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
4,90€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
13,15 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
4,50€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
10,50 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
Guthaben­zinsen p.a.
1,75 %
1,75 % p.a. Guthabenzins
0,00€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
10,84 %
Mindest­gehalts­eingang
0,01 €
4,90€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
10,72 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
4,90€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
11,49 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
Bonus:60 € Startguthaben und 6 Monate 3,30% Tagesgeldzinsen garantiert
5,90€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
13,14 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
8,50€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
7,50 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
Negativ­zinsen p.a.
0,00 %
Bonus:Neukundenaktion - 25 Euro Startguthaben und Vergünstigungen im 1. Jahr
9,90€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
11,00 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
Guthaben­zinsen p.a.
3,50 %
Bonus:50€ Prämie und 3,50% Zinsen p.a.
bis zu 3,50 % p.a. Guthabenzins
0,00€mtl. Grundgebühr
/
Dispo­zinsen p.a.
12,45 %
Mindest­gehalts­eingang
700,00 €
Negativ­zinsen p.a.
0,00 %
Bonus:50 Euro Startguthaben
0,00€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
13,73 %
Mindest­gehalts­eingang
2.000,00 €
0,01 % p.a. Guthabenzins
9,99€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
0,00 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
Guthaben­zinsen p.a.
4,01 %
Bonus:1% Cashback in Restaurants und Bars
bis zu 4,01 % p.a. Guthabenzins
9,90€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
13,15 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
Guthaben­zinsen p.a.
2,26 %
2,26 % p.a. Guthabenzins
9,90€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
0,00 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
7,00€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
0,00 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
Negativ­zinsen p.a.
0,00 %
8,90€mtl. Grundgebühr
/
Dispo­zinsen p.a.
9,42 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
Bonus:100€ Begrüßungsgeld für Neukunden + 1 Jahr nur 4 € Kontoführungsgebühr
9,00€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
10,25 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
9,90€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
7,49 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
Guthaben­zinsen p.a.
2,50 %
bis zu 2,50 % p.a. Guthabenzins
6,90€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
13,45 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
3,99€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
0,00 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
Guthaben­zinsen p.a.
4,01 %
bis zu 4,01 % p.a. Guthabenzins
0,00€mtl. Grundgebühr
/
Dispo­zinsen p.a.
11,27 %
Mindest­gehalts­eingang
3.000,00 €
0,01 % p.a. Guthabenzins
1,90€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
13,00 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
0,01 % p.a. Guthabenzins
13,90€mtl. Grundgebühr
+
Dispo­zinsen p.a.
13,45 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
15,00€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
0,00 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
Negativ­zinsen p.a.
0,00 %
16,90€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
13,15 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
0,00€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
11,48 %
Mindest­gehalts­eingang
0,01 €
Bonus:50 € Gehaltsgutschrift für Neukunden und 4 Monate 3,30 % Zinsen garantiert
0,00€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
0,00 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
0,00€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
0,00 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
0,00€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
8,31 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
0,00€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
13,15 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
0,00€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
13,15 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
18,99€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
0,00 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
Guthaben­zinsen p.a.
4,01 %
Bonus:1% Cashback in Restaurants + 2% Cashback für öffentliche Verkehrsmittel
bis zu 4,01 % p.a. Guthabenzins
2,90€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
9,49 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
0,00€mtl. Grundgebühr
/
Dispo­zinsen p.a.
11,48 %
Mindest­gehalts­eingang
700,00 €
Bonus:100 € Gehaltsgutschrift für Neukunden und 4 Monate 3,30% Zinsen garantiert
3,90€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
12,91 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
0,00€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
8,77 %
Mindest­gehalts­eingang
600,00 €
0,01 % p.a. Guthabenzins
0,00€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
8,04 %
Mindest­gehalts­eingang
700,00 €
3,80€mtl. Grundgebühr
/
Dispo­zinsen p.a.
3,54 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
3,00€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
11,84 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
Bonus:1 Euro Spende für Walschutzprojekte
2,95€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
9,90 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
Bonus:Bis 150 Euro Startguthaben + Trikot
2,95€mtl. Grundgebühr
/
Dispo­zinsen p.a.
9,90 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
Bonus:Bis 150 Euro Startguthaben
3,00€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
0,00 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
Negativ­zinsen p.a.
0,00 %
3,00€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
12,99 %
Mindest­gehalts­eingang
0,00 €
Bonus:Kostenlose VISA Card pur zum Girokonto
0,00€mtl. Grundgebühr
Dispo­zinsen p.a.
11,50 %
Mindest­gehalts­eingang
700,00 €

Wir haben insgesamt 51 Produkte für Sie im Vergleich.

Gehaltskonto mit und ohne Mindestgehaltseingang

In Punkto Mindestgehaltseingang unterscheiden sich die Banken in unserem Vergleich massiv. Während einige ein kostenloses Girokonto ohne einen Gehaltseingang in festgelegter Mindesthöhe anbieten, setzen andere einen Mindestgehaltseingang voraus. Wer diese Höhe dann einmal nicht erreichen kann, für den werden dann sofort wieder die üblichen Gebühren fällig. Interessenten sollten sich daher vor Vertragsabschluss in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Banken und Sparkassen erkundigen. Grundsätzlich sollte die Höhe des Mindestbetrages 1.250 Euro nicht übersteigen.

Von diesem Mindestbetrag nicht betroffen sind hingegen Schüler, Studenten oder Auszubildende, diese Zielgruppe ist bei den meisten Bankinstituten von Gebühren befreit. Da über das Gehaltskonto entsprechend auch der regelmäßige Zahlungsverkehr abgewickelt wird, sollten sich Kunden auch über die jeweiligen Kontoführungsgebühren erkundigen. Kunden, bei denen häufig Daueraufträge, Überweisungen oder Lastschriften anfallen, fahren teilweise günstiger, wenn sie sich für ein Konto mit Pauschalgebühren entscheiden. In diesem Falle sind mit diesem Betrag alle Leistungen der Bank ausgeglichen.

Anzahl der Geldautomaten als Vergleichskriterium

Neben der Gebührenfreiheit sollte auch noch darauf geachtet werden, dass durch das jeweilige Bankinstitut genügend Geldautomaten oder Bankfilialen zur Verfügung stehen, bei denen Bargeld abgehoben werden kann. Vorteile gegenüber den Banken und Sparkassen bieten fast alle Direktbanken, hier finden Interessenten wirklich kostenlose Gehalts- bzw. Privatkonten. Diese Kostenvorteile werden dadurch erreicht, weil Direktbanken weder über Personal- noch über Vertriebskosten verfügen. Diese Kosten werden hingegen von anderen Bankinstituten an die Kunden weiter gegeben. Dafür müssen Kunden von Onlinebanken auf Beratung verzichten, auch stehen nicht immer entsprechende Geldautomaten oder Filialen zum Geldanhaben zur Verfügung. Entscheiden sich Interessierte für eine normale Bank, sollte darauf geachtet werden, dass diese einem Verband angehören. Der Vorteil ist, dass der Kunde bei all diesen beteiligten Banken kostenlos die Geldautomaten nutzen kann.

Privat- und Geschäftskonto immer trennen

Wer sich als Arbeitnehmer für ein Gehalts- oder privates Girokonto (Kontokorrent-Konto) entscheidet, sollte die Angebote unter den Anbietern aufmerksam vergleichen. Bevor Verbraucher sich für einen entsprechenden Kontotyp entscheiden, sollte zudem sämtliche Informationen der verschiedenen Kreditinstitute eingeholt werden. Unternehmer oder Selbständige (Freiberufler) benötigen hingegen ein Geschäftskonto. Auch letzteres wird wie ein ganz normales Konto geführt, dient allerdings der korrekten Trennung von privaten und geschäftlichen Vorgängen.

Grundgebühren müssen weder beim Gehalts- noch beim Geschäftskonto sein

Kunden sollten weder beim Gehalts- noch beim Geschäftskonto Gebühren hinnehmen, denn gerade Direktbanken bieten heute vielfach ihren Service wirklich kostenfrei an. Auf diese Weise lassen sich dann schon einmal mehrere hundert Euro pro Jahr an Kontoführungsgebühren einsparen. Ein Wechsel von der bisherigen Bank zu einer Direktbank ist dabei völlig problemlos. Nur sollte nicht vergessen werden, auch den Arbeitgeber darüber zu unterrichten, dass man über ein neues Gehaltskonto verfügt. Die jeweiligen Einzelheiten für einen Bank- oder Girokontowechsel gehen aus den Allgemeinen Geschäftsverbindungen der jeweiligen Kreditinstitute hervor. Auf Grund der Masse der Angebote sollte vor Vertragsabschluss ein Girokonto-Vergleich angestrebt werden.

Wer sein Konto ausschließlich für den Gehaltseingang nutzt, sollte dabei nicht schlechter gestellt werden als Kunden mit einem kostenlosen Girokonto. Der restliche Zahlverkehr kann dann anderweitig online abgewickelt werden. Insbesondere Geringverdiener sollten darauf achten, dass ihr Konto grundsätzlich gebührenfrei ist und keine Mindest-Gehaltshöhe verlangt wird. Wer dies nicht beachtet, für den fallen schnell wieder Gebühren an, die er beim genaueren Hinsehen sich hätte sparen können. Viele Direktbanken bieten ihren Kunden neben dem kostenlosen Giro- bzw. Gehaltskonto auch noch ein kostenloses Tagesgeldkonto an. Auf diese Weise dient dieses Sparkonto auch für kleinere Vermögen als sichere Geldanlage, das parallel zum Girokonto geführt werden kann.

Die jeweiligen Kosten eines Gehaltskontos ergeben sich aus den monatlichen Grundgebühren, die von Bank zu Bank unterschiedlich sind und maximal bei zehn Euro liegen, sowie aus den Kosten der jeweiligen Buchungsvorgänge, die zum Beispiel durch das Einreichen von Überweisungen entstehen. Entweder bieten die Banken ihren Kunden ein kostenloses Gehaltskonto an, bei dem die Gebühren für die Buchungsvorgänge wieder entsprechend hoch sind. Oder aber es fallen keine oder nur geringe Buchungsgebühren an, dafür ist aber eine Pauschale für das Girokonto fällig.  Je nach Häufigkeit der Buchungen können sich Verbraucher für das eine oder andere Modell entscheiden. Auch eine Maestro-/EC-Karte gehört bei den meisten Banken zwischenzeitlich zum Angebot.

Allerdings sind beide Angebote entsprechend mit zusätzlichen Kosten verbunden. Wer auch hier Wert auf Gebührenfreiheit legt, sollte einen Girokonten-Vergleich über das Internet durchführen. Ein zusätzlicher Kostenvergleich sollte über die Höhe der Zinsen für den Dispokredit angestrebt werden. Ein solcher kann vor Eröffnung des Gehaltskontos von großem Nutzen sein. Zwar bewerben die meisten Anbieter heutzutage ihre Angebote als kostenlos oder kostenfrei – allerdings nehmen einige Anbieter diesen Begriff nicht wörtlich. Nur seriöse Anbieter bieten ein kostenloses Angebot, das alle Grundleistungen eines Gehaltskontos mit einschließt. Ein kostenloses oder kostenfreies Giro- oder Gehaltskonto hat keine monatlichen Grundgebühren, es entstehen zudem keine Kosten für das Einrichten von Daueraufträgen und es fallen auch keine Gebühren für Überweisungsaufträge und Lastschriften an.

Zudem dürfen für den Fall der Gebührenfreiheit auch für die Maestro-Karte keine Gebühren anfallen. Solche Angebote sind meist nur bei den Online-/Direktbanken zu erhalten. Allerdings eignen sich Direktbanken nur für Kunden, die sich im Online-Bankgeschäft auskennen. Zudem ist ein ständiger Zugang zum Internet nötig. Eine größere Hilfestellung wie das Ausfüllen von Überweisungsträgern oder für das Einrichten von Daueraufträgen wird hier nur bedingt angeboten. Dafür entfallen im Gegenzug teure persönliche Leistungen für Beratungsgespräche von Mitarbeitern, die bei den Kreditinstituten durch den Kunden mit bezahlt werden. Grundsätzlich sollten Verbraucher darauf achten, dass sie nicht mit bestimmten Lockvogelangeboten geködert werden. Denn viele der angebotenen Konten sind nur unter ganz gewissen Voraussetzungen kostenlos, bspw. durch den Abschluss einer Versicherung oder durch die Festsetzung eines bestimmten monatlichen Gehaltseingangs. Mit einem entsprechenden Girokontenvergleich erhalten Interessenten ein auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Gehalts- oder Girokonto.


Copyright © 2024 by Konto.org. All Rights reserved.

»