Triodos Girokonto

Das Unternehmen Triodos Bank

Die Triodos Bank ist eine europäische Bank, mit Niederlassungen im niederländischen Zeist, in Brüssel, Bristol, Madrid und Frankfurt am Main. Ihr Hauptsitz liegt in den Niederlanden.

Als führende Nachhaltigkeitsbank in Europa möchte die Triodos Bank mit dem Geld positiven, sozialen, ökologischen und kulturellen Wandel bewegen. Ihre Werte liegen bei Nachhaltigkeit, Transparenz, Qualität und Unternehmensgeist.

Die Triodos Bank wurde 1980 gegründet und bietet ihren Kunden nachhaltige Finanzprodukte wie zum Beispiel Girokonten, Geschäftskonten und Investmentfonds.

Mit dem Girokonto der Triodos Bank kann weltweit gebührenfrei Geld abgehoben werden und die Bank bietet einen kostenfreien Kontowechselservice an.


Wichtige Konditionen:

Kontoführungsgebühren:
4,50 €

Einlagensicherung:
100.000,00 €

Guthabenszinsen:
-

Mobile Banking:
Ja

Kreditkarte:
MasterCard

Anbieter-Detailvergleich

Nutzen Sie unseren Detailvergleich, um das Girokonto mit anderen Anbietern zu vergleichen!

» Jetzt Triodos Bank Girokonto eröffnen «

Produktmerkmale im Detail

Allgemeines

Kreditinstitut Triodos Bank

Bezeichnung Girokonto

Öko-/Ethikbank Ja

Technisches

Online-Banking Ja

Mobile Banking Ja

Smartphone Ja

Fotoüberweisung Ja

Geldautomaten von Partnerbanken -

PIN/TAN Nein

iTAN Nein

mTAN Ja

HBCI Nein

per APP Ja

chipTAN Ja

QR-TAN Nein

pushTAN Nein

Telefonbanking Ja

Live-Chat (Service) Nein

Kontowechselservice

Übertragung von Lastschriften Ja

Übertragung von Daueraufträgen Nein

Information von Arbeitgeber und Co. Ja

Service im Onlinebanking nutzbar Ja

Service nur über APP nutzbar Nein

Techn. Dienstleister fino digital GmbH

gesetzliche Kontowechselhilfe Ja

Sicherheit

Gesetzliches Einlagensicherungssystem Niederländischer Einlagensicherungsfonds (Depositogarantiestelsel)

Umfang der gesetzlichen Einlagensicherung 100.000,00 €

Zusätzliches Einlagensicherungssystem -

Umfang der zusätzlichen Einlagensicherung 0,00 €

Grundgebühren und Zinssätze

Mindestgehaltseingang 0,00 €

Kontoführungsgebühren 4,50 €

Kontoführungsgebühren bei Mindestgehaltseingang 0.00

Intervall der Zinsgutschrift vierteljährlich

Sollzins vereinbarter Dispositionskredit 6,67 %

Sollzins für geduldete Überziehungen 6,67 %

Startguthaben -

girocard / EC-Karte

Art der Karte Maestro-Card

Grundgebühr Hauptkarte Folgejahre 15,00 €

Grundgebühr Hauptkarte 1. Jahr 15,00 €

Grundgebühr Zusatzkarte 1. Jahr -

Grundgebühr Zusatzkarte Folgejahre -

Gebühr für Kartensperre -

Kosten Ersatzkarte 15,00 €

Kosten Ersatz-PIN -

Kosten Freischaltung PIN nach Falscheingabe -

Barauszahlung bei eigener Bank 0,00 %

Barauszahlung bei eigener Bank 0,00 €

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Inland -

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Inland -

Barauszahlung an Geldautomaten im Bankenverbund -

Barauszahlung an Geldautomaten im Bankenverbund -

Barauszahlung an fremden Geldautomaten im Inland - im Inland, wenn die Gebühr während der Abhebung direkt angezeigt wird: 0,- €
- im Inland, wenn keine Gebühr während der Abhebung angezeigt wird: 0,- €

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Ausland -

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Ausland -

Barauszahlung an fremden Geldautomaten im Ausland 1,00 %

Barauszahlung an fremden Geldautomaten im Ausland 4,50 €

Bargeldlose Zahlungen innerhalb der EU -

Bargeldlose Zahlungen innerhalb der EU -

Bargeldlose Zahlungen in allen anderen Ländern 1,00 %

Bargeldlose Zahlungen in allen anderen Ländern 3,83 €

Tageslimit für Kartenverfügungen (Geldautomaten, bargeldloser Zahlungsverkehr) -

Kreditkarte

Kreditkartentyp MasterCard

Intervall der Zinsgutschrift -

Gebühr für Kartensperre -

Kosten Ersatzkarte 0,00 €

Kosten Ersatz-PIN 6,00 €

Kosten Freischaltung PIN nach Falscheingabe -

Gebühr für Barauszahlung am Geldautomaten in Deutschland 0,00 %

Gebühr für Barauszahlung am Geldautomaten in Deutschland 0,00 €

Gebühr für Barauszahlung am Geldautomaten in Euro-Ländern 0,00 €

Tageslimit für Bargeldauszahlung -

Auslandseinsatzentgelt 1,50 %

Auslandseinsatzentgelt -

Entgelt für Euro-Transaktionen im Europäischen Wirtschaftsraum 0,00 €

Grundgebühr Hauptkarte 1. Jahr

Ab Umsatz Gebühr
0,00 € 30,00 €

Grundgebühr Hauptkarte Folgejahre

Ab Umsatz Gebühr
0,00 € 30,00 €

Zielgruppen

Privatpersonen Ja

Schüler Nein

Auszubildende Nein

Studenten Ja

Freiberufler Nein

Selbständige/Firmen Nein

Ohne Schufa Nein

P-Konto Nein

Kontoeröffnung

Postident-Verfahren Ja

Videoident-Verfahren Ja

Online-Ausweis / Ausweis-App Nein


« Zurück zur Übersicht


Das Triodos Girokonto im Test

Kontoantrag

Antragsverfahren

Antragsteller müssen für das Triodos Bank Girokonto die gängigen Daten hinterlegen. Dabei führt die niederländische Nachhaltigkeitsbank ihre Neukunden Schritt für Schritt durch das System und weist direkt auf mögliche Fehler hin. Zudem sorgen Informationstexte dafür, dass man bei Fragen sofort eine Antwort erhält.

Den Anfang machen beim Girokontoantrag der Triodos Bank der Name, die Geburtsdaten und die Staatsangehörigkeit. Weiter geht es mit der Anschrift und dem Beruf, gefolgt von den Kontaktdaten und den gewünschten Bankkarten. An dieser Stelle kann auf Wunsch auch ein Tagesgeldkonto eingerichtet werden. Benötigt wird darüber hinaus die Mobilfunknummer für das mobile-TAN-Verfahren (TAN: Transaktionsnummer).

Den Abschluss bilden die rechtlichen Hinweise inklusive der Einwilligung in die Schufa-Prüfung und die Zusammenfassung der Daten. Sobald der Antrag für das Triodos Bank Girokonto abgeschickt ist, muss man sich nur noch legitimieren.

Legitimationsprüfung

Im Rahmen unseres Tests stand für die Legitimation nur das Postident-Verfahren zur Wahl. Die Option, sich per Videoident zu legitimieren wurde zwar aufgelistet, ließ sich aber nicht auswählen.

Das klassische Postident-Verfahren

Für das Postident-Verfahren stellt die Triodos Bank einen sogenannten Postident-Coupon zur Verfügung. Mit diesem Coupon, einem gültigen Ausweis und den übrigen Antragspapieren geht man zur Post. Dort werden die Ausweisdaten erhoben und müssen vom Antragsteller eigenhändig per Unterschrift bestätigt werden. Den Versand der Papiere übernimmt dann die Post.

Kontoführungsgebühren

Die Kontoführungsgebühr für das Triodos Bank Girokonto beträgt 4,50 € je Monat. In dieser Gebühr sind bereits alle Buchungsposten enthalten. Hinzu kommen die Kosten für die Bankkarten – sofern gewünscht und beim Antrag ausgewählt.

Banking-Kanäle

Seitens der Triodos Bank erhalten Kunden alle Möglichkeiten, ihre Finanzen zu managen. Europas führende Nachhaltigkeitsbank bietet neben dem reinen Online-Banking auch eine Banking-App und die Option, Aufträge per Telefon zu erteilen.

Online-Banking

Der Privatkundenzugang zum Triodos Bank Girokonto ist durch die Kundennummer (oder einen frei wählbaren Alias) sowie die persönliche Identifikationsnummer (PIN) geschützt. Sobald man sich eingeloggt hat, informiert das Unternehmen entweder über neue Belege im Posteingang oder leitet direkt zur Kontenübersicht weiter.

Aus der Übersicht heraus lassen sich für jedes Produkt mehrere Aktionen wählen. Beim Girokonto sind das unter anderem die Umsatzanzeige und Überweisungen. Ergänzt wird das Online-Banking der Triodos Bank durch Produktangebote und den Bereich Service, wo die persönlichen Daten angepasst werden können.

Das Banking-System der niederländischen Bank erinnert an das System vieler deutscher Genossenschaftsbanken. Es ist sehr leicht zu handhaben, ohne überflüssigen Schnick-Schnack und somit sehr übersichtlich. Lobend hervorzuheben ist hier vor allem der Fokus auf die Funktionalität.

Nutzung externer Banking-Software

Wer möchte, kann sein Girokonto der Triodos Bank auch über eine externe Banking-Software nutzen. Das niederländische Bankhaus stellt die dazu nötigen Schnittstellen (HBCI/FinTS) zur Verfügung.

Banking-App

Das Konto in der Tasche: Dank der MyBanking-App kann man sein Triodos Bank Girokonto auch von unterwegs aus verwalten. Die Applikation bietet alle relevanten Funktionen, angefangen bei der Kontostands-Ansicht über Transaktionen wie Überweisungen bis hin zum elektronischen Postfach, um die Kontoauszüge einsehen zu können.

Darüber hinaus hat die Triodos-Bank in der App die Funktion Scan2Bank implementiert. Das heißt, man kann Rechnungen einfach fotografieren und das Tool bereitet die Überweisung vor. Anschließend müssen die Daten nur noch geprüft werden. Die App enthält zudem eine Geldautomatensuche und ist Multibanking-fähig – es können über die Applikation also auch die Konten anderer Banken verwaltet werden.

Filialservice

Die Triodos Bank versteht sich zum einen als Nachhaltigkeitsbank, zum anderen als Direktbank mit Mehrwert. Filialen gehören daher nicht zum Serviceangebot des Unternehmens – abgesehen von der Hauptstelle der Bank in Frankfurt am Main, wo eine persönliche Betreuung und die Kontoeröffnung möglich sind.

Konto für Minderjährige

Wird im Antrag das Geburtsdatum eines Minderjährigen eingegeben, weist das System dezent darauf hin, dass sich das Girokonto der Triodos Bank ausschließlich an Personen ab 18 Jahren richtet. Kurzum: Das Konto kann von Minderjährigen nicht eröffnet werden.

Kontoauszüge

Um den Überblick zu behalten und auch ältere Buchungsposten einsehen zu können, sind Kontoauszüge enorm wichtig. Bei der Triodos Bank werden die Belege online in das elektronische Postfach eingestellt. Von hier aus – oder über die App – kann man die Kontoauszüge einsehen, speichern und bei Bedarf auch ausdrucken.

Gemeinschaftskonto

Ja – das Girokonto der Triodos Bank kann als Gemeinschaftskonto eröffnet werden. Die Option besteht auf der dritten Antragsseite. Nachdem man die Kontaktdaten hinterlegt hat, wird gefragt, ob ein Gemeinschaftskonto mit einem weiteren Kontoinhaber gewünscht wird.

Kombiprodukt

Die Gestaltung des Kontos ist weitgehend dem Antragsteller überlassen. Zum Girokonto der Triodos Bank kann (und sollte) neben der Kreditkarte auch eine Bankkarte beantragt werden. Zudem fragt das niederländische Unternehmen, ob man ein Tagesgeldkonto einrichten möchte – ideal, um überschüssiges Geld vom Konto verzinst anzulegen.

Zahlungsverkehr

Bankkarte

Die Bankkarte, eine Maestro-Karte, kann im Rahmen des Antrags bestellt werden. Sie kostet jährlich 15,00 € und ist vor allem für den bargeldlosen Zahlungsverkehr ausgelegt. Für Barverfügungen sollte man die Kreditkarte – ebenfalls kostenpflichtig – nutzen.

Kreditkarte

Für 30,00 € pro Jahr lässt sich passend zum Girokonto der Triodos Bank auch eine MasterCard Kreditkarte beantragen. Sie ist der Alleskönner unter den Bankkarten des niederländischen Kreditinstitutes. Mit ihr sind weltweit kostenfrei Barverfügungen möglich (wobei einige Banken eigene Automatengebühren erheben). Zudem ist sie das ideale Zahlungsmittel auf Reisen. Da sie die Near Field Communication (NFC) beherrscht, kann mit ihr auch kontaktlos bezahlt werden.

Bargeldzugang

Die Stärke der Kreditkarte zeigt sich vor allem beim Stichpunkt Bargeldzugang. An Automaten mit dem MasterCard-Logo kann weltweit gebührenfrei Bargeld abgehoben werden (Ausnahme: der Automatenbetreiber verlangt eine eigene Gebühr).

Barverfügungen mit der Maestro-Karte sind im Vergleich dazu relativ teuer. Entweder es wird das direkte Kundenentgelt des Automatenbetreibers erhoben. Oder aber die Triodos Bank berechnet 1,00 % vom Umsatz, mindestens 4,50 €.

Bargeldloser Zahlungsverkehr

Bargeldlos mit der Kreditkarte zu bezahlen, ist in Eurowährung kostenfrei. Sobald man sich außerhalb der EU bewegt und die Transaktion in einer Fremdwährung erfolgt, wird ein Auslandseinsatzentgelt in Höhe von 1,50 % fällig. Der Auslandseinsatz der Bankkarte schlägt ebenfalls mit 1,00 Prozent zu Buche, mindestens mit 0,77 Euro, maximal mit 3,83 €.

Der übrige Zahlungsverkehr wie Überweisungen, Lastschriften und Daueraufträge ist beim Girokonto der Triodos Bank kostenlos, abgesehen vom Scheckverkehr. Hier verlangt das Kreditinstitut eine Gebühr von 5,00 Euro pro Scheck.

Bargeldeinzahlung

Gemäß den Geschäftsbedingungen der Triodos Bank sind Bareinzahlungen auf das Girokonto nicht möglich. Einzahlungen können demnach nur per Überweisung erfolgen. Allerdings sollte man bei einer Drittbank problemlos – gegen Gebühr –Bargeld auf das Triodos-Konto einzahlen können.

Scheckeinreichung

Schecks können aufgrund der fehlenden Filialstruktur nur per Post an die Triodos Bank geschickt werden. Zu beachten sind die vergleichsweise hohen Gebühren. Für eingereichte Schecks (Scheckinkasso) berechnet die niederländische Bank je Stück 5,00 Euro.

Dispo- und Überziehungskredit

Die Triodos Bank richtet das Girokonto zunächst ohne Dispositions- und Überziehungskredit ein. Sobald drei aufeinanderfolgende Gehaltseingänge in Höhe von mindestens 1.500 Euro gebucht wurden, kann man für sein Konto einen Dispo beantragen. Möglich ist ein Überziehungsrahmen von bis zu zwei Monatsgehältern, maximal 5.000 Euro. Der Antrag erfolgt formlos und setzt eine positive Bonitätsprüfung voraus.

Guthabenzinsen

Leider werden für das Guthaben auf dem Girokonto der Triodos Bank keine Zinsen gezahlt. Für diese Zwecke sollte man das Tagesgeldkonto eröffnen oder sich für die GrünPlus MasterCard des Unternehmens entscheiden. Diese Produkte bieten Guthabenzinsen.

Sicherheit/Einlagensicherung

Sicherheitsverfahren Online-Banking

Um das Online-Banking so sicher wie möglich zu gestalten, stehen bei der Triodos-Bank verschiedene TAN-Verfahren zur Wahl. Das Kreditinstitut arbeitet mit dem mobile-TAN-Verfahren, Sm@rt-TAN plus und der SecureGo-App.

mobileTAN

Damit die Triodos Bank die mobileTAN auf das Smartphone schicken kann, muss im Antrag eine Mobilfunknummer angegeben werden. Die Ziffernfolge zur Freigabe von Transaktionen wird dann als Kurznachricht versendet. Derzeit wird von für diesen Service noch keine Gebühr erhoben.

Sm@rt-TAN plus

SmartTAN plus basiert auf einem Kartenlesegerät, das für knapp zehn Euro gekauft werden muss. Um das Verfahren nutzen zu können, wird zudem eine Bankkarte der Triodos Bank benötigt. Die Transaktionsnummern werden dann für jeden Vorgang auf dem Kartenlesegerät angezeigt.

SecureGo-App

Bei der SecureGo-App wird die TAN ebenfalls auf das Smartphone geschickt, allerdings über die Applikation. Die ersten zehn TAN für das App-Verfahren sind bei der Triodos Bank kostenfrei. Jede weitere Transaktionsnummer schlägt mit 0,10 Euro zu Buche. Wichtig: Es wird eine deutsche Mobilfunknummer benötigt.

Einlagensicherung

Da es sich bei der Triodos Bank um ein niederländisches Unternehmen handelt, gelten bei der Einlagensicherung die Richtlinien von „De Nederlandsche Bank N.V.“, der niederländischen Bankenaufsicht. Sie unterliegt den Vorgaben der EU und bietet somit die gesetzliche Einlagensicherung von 100.000 Euro je Kunde.

Service

Kontowechselservice

Kostenlos und einfach: Die Triodos Bank bietet ihren Kunden einen sehr komfortablen Kontowechselservice, der komplett online abgewickelt werden kann. Sobald das Konto beantragt wurde und die Zugangsdaten vorliegen, kann man sich auf der Seite des Kooperationspartners mit den Daten des alten Kontos anmelden. Das System sucht anhand der Buchung alle Zahlungspartner, listet sie auf und fragt, wer über die neue Bankverbindung informiert werden soll. Zudem kann man Zahlungspartner aus einer alternativen Liste wählen. Die Unterschrift für die Kontowechselinformation wird digital erfasst und gespeichert. Das Porto für die Briefe übernimmt die Triodos Bank. Der Kooperationspartner hilft außerdem bei der Einrichtung der Daueraufträge.

Kontaktmöglichkeiten

Kontakt zur Triodos Bank kann man auf dreierlei Weise aufnehmen. Am einfachsten über das Onlineformular auf der Internetseite. Oder man ruft an – die individuelle Betreuung per Telefon ist montags bis freitags von 8:30 Uhr bis 18:30 Uhr möglich. Die dritte Option: Ein Besuch bei der Bank in Frankfurt am Main (Mainzer Landstraße 111). Die Öffnungszeiten für Betreuung und Kontoeröffnung sind Montag bis Freitag von 10:00 bis 17:00 Uhr.

Fazit

Die Triodos Bank nennt fünf Gründe, warum man sich für sie entscheiden soll: Direktbank mit Mehrwert, 100 Prozent nachhaltig, Transparenz, faire Beziehungen und „gemeinsam mehr erreichen“. Alle diese Punkte treffen uneingeschränkt zu. Lobenswert: Das Internetangebot lässt keine Frage offen und verschweigt auch nicht, wenn Kosten anfallen.

Bei den Gebühren liegt dann auch die einzige größere Schwäche: Das Girokonto der Triodos Bank ist nicht kostenlos. 4,50 € pro Monat sind nicht viel, vor allem, wenn man auf nachhaltiges Banking setzt. Allerdings muss man auch für die Bank- und Kreditkarte extra bezahlen. Diese Gebühren mögen nicht jedem passen. Sie sind allerdings absolut im Rahmen. Auch in den Bereichen Service und Sicherheit findet man bei der Triodos Bank keine groben Schnitzer.

(Stand: Dezember 2017)