Fidor Bank Smart Girokonto

Das Unternehmen Fidor Bank

Während der Banken-und Finanzkrise im Jahr 2009 erhielt die Fidor Bank AG ihre Vollbanklizenz und agiert in Deutschland als lizensierte Direktbank. Die Idee gründete darauf die Web-2.0-Verhaltensweisen in den Finanzdienstleistungsbereich zu übertragen. Offenheit, Integration und Transparenz wurden zur zwingenden Notwendigkeit. Im Sommer 2016 wurde die Münchner Internetbank durch die französische Bankengruoppe BPCE übernommen.

Das Fidor Smart Girokonto ist speziell für Privatkunden gedacht und ein gebührenfreies Konto, welches sich Kunden mit verschiedenen Boni aufpimpen können. Es ist ein reines Online-Konto mit Funktionen, die über ein Standard-Girokonto hinausgehen. Zudem kann jeder Kunde der Fidor-Community beitreten und dort aktiv mitdiskutieren.

Ein Angebot ist die Fidor SmartCard – eine Kombi aus MasterCard und Maestro-Karte, die zur kontaktlosen Bezahlung via PayPass eingesetzt werden kann.


Wichtige Konditionen:

Kontoführungsgebühren:
0,00 €

Einlagensicherung (erweitert):
-

Guthabenszinsen:
0,00%

Mobile Banking:
Ja

Kreditkarte:
MasterCard


Anbieter-Detailvergleich

Nutzen Sie unseren Detailvergleich, um das Girokonto mit anderen Anbietern zu vergleichen!

» Jetzt Fidor Bank Smart Girokonto eröffnen «

Produktmerkmale im Detail

Allgemeines

Kreditinstitut Fidor Bank

Bezeichnung Smart Girokonto

Öko-/Ethikbank Nein

Technisches

Online-Banking Ja

Mobile Banking Ja

Smartphone Nein

Fotoüberweisung Nein

Geldautomaten von Partnerbanken -

PIN/TAN Ja

iTAN Nein

mTAN Ja

HBCI Nein

per APP Ja

chipTAN Nein

QR-TAN Nein

pushTAN Nein

Telefonbanking Ja

Live-Chat (Service) Nein

Sicherheit

Gesetzliches Einlagensicherungssystem Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH

Umfang der gesetzlichen Einlagensicherung 100.000,00 €

Umfang der zusätzlichen Einlagensicherung -

Kontowechselservice

Übertragung von Lastschriften Ja

Übertragung von Daueraufträgen Ja

Information von Arbeitgeber und Co. Ja

Service im Onlinebanking nutzbar Nein

Service nur über APP nutzbar Nein

gesetzliche Kontowechselhilfe Ja

Grundgebühren und Zinssätze

Mindestgehaltseingang -

Kontoführungsgebühren 0,00 €

Kontoführungsgebühren bei Mindestgehaltseingang 0,00 €

Intervall der Zinsgutschrift -

Sollzins vereinbarter Dispositionskredit (p.a.) 7,49 %

Sollzins für geduldete Überziehungen (p.a.) 7,49 %

Guthabenzins Girokonto

Zinssatz Ab Betrag Bis Betrag Gültig ab Gültig bis
0,00 % 0,00 € 0,00 € unbegrenzt unbegrenzt

girocard / EC-Karte

Grundgebühr Hauptkarte Folgejahre 0,00 €

Grundgebühr Hauptkarte 1. Jahr 0,00 €

Grundgebühr Zusatzkarte 1. Jahr 0,00 €

Grundgebühr Zusatzkarte Folgejahre 0,00 €

Gebühr für Kartensperre 0,00 €

Kosten Ersatzkarte 15,00 €

Kosten Ersatz-PIN -

Kosten Freischaltung PIN nach Falscheingabe 8,50 €

Barauszahlung bei eigener Bank -

Barauszahlung bei eigener Bank -

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Inland -

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Inland -

Barauszahlung an Geldautomaten im Bankenverbund -

Barauszahlung an Geldautomaten im Bankenverbund -

Barauszahlung an fremden Geldautomaten im Inland 2.00 Euro / Abhebung ab der dritten Geldabhebung

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Ausland 0,00 %

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Ausland 2,00 €

Barauszahlung an fremden Geldautomaten im Ausland 0,00 %

Barauszahlung an fremden Geldautomaten im Ausland 2,00 €

Bargeldlose Zahlungen innerhalb der EU 0,00 %

Bargeldlose Zahlungen innerhalb der EU 0,00 €

Bargeldlose Zahlungen in allen anderen Ländern 1,50 %

Bargeldlose Zahlungen in allen anderen Ländern 0,00 €

Tageslimit für Kartenverfügungen (Geldautomaten, bargeldloser Zahlungsverkehr) 1.000,00 €

Kreditkarte

Kreditkartentyp MasterCard

Intervall der Zinsgutschrift -

Gebühr für Kartensperre 0,00 €

Kosten Ersatzkarte 15,00 €

Kosten Ersatz-PIN -

Kosten Freischaltung PIN nach Falscheingabe 8,50 €

Gebühr für Barauszahlung am Geldautomaten in Deutschland 0,00 %

Gebühr für Barauszahlung am Geldautomaten in Deutschland 2,00 €

Gebühr für Barauszahlung am Geldautomaten in Euro-Ländern 2,00 €

Tageslimit für Bargeldauszahlung 1.000,00 €

Auslandseinsatzentgelt 1,50 %

Auslandseinsatzentgelt 0,00 €

Entgelt für Euro-Transaktionen im Europäischen Wirtschaftsraum 0,00 €

Grundgebühr Hauptkarte 1. Jahr

Ab Umsatz Gebühr
0,00 € 0,00 €

Grundgebühr Hauptkarte Folgejahre

Ab Umsatz Gebühr
0,00 € 14,95 €

Guthabenzins Kreditkartenkonto

Zinssatz Ab Betrag Bis Betrag Gültig ab Gültig bis
0,00 % 0,00 € 0,00 € unbegrenzt unbegrenzt

Sollzins Kreditkartenkonto

Zinssatz Ab Betrag Bis Betrag Gültig ab Gültig bis
5,99 % 0,00 € 0,00 € unbegrenzt unbegrenzt

Sonstige Zahlungsdienste

Beleglose Buchungen 0,00 €

Beleghafte Buchungen 0,00 €

Bareinzahlung Derzeit nicht möglich

Gebühr für Bareinzahlung -

Kontoeröffnung

Postident-Verfahren Ja

Videoident-Verfahren Ja

Online-Ausweis / Ausweis-App Nein


« Zurück zur Übersicht

Das Fidor Bank Smart Girokonto im Test

Kontoantrag

Antragsverfahren

Das Antragsverfahren für das Smart Girokonto der Fidor Bank ist gewöhnungsbedürftig. Während andere Banken erst alle Daten erfassen und dann einen Eröffnungsantrag generieren, verlangt die Fidor Bank zunächst eine Registrierung. Dabei kann man von Anfang an wählen, ob man nur das Fidor Smart Girokonto einrichten oder auch gleich eine der beiden Kartenvarianten – Debit MasterCard oder SmartCard – bestellen möchte.

So geht es weiter: Name, Nick- bzw. Benutzer-Name – der nicht mehr geändert werden kann – und die E-Mail-Adresse. Mehr braucht es nicht, um sich bei der Fidor Bank zu registrieren. Danach erhält man eine E-Mail samt Link, um die Adresse zu bestätigen. Wenig später kommen die Vertragsunterlagen per elektronischer Post. Sie müssen ausgefüllt und an die Fidor Bank geschickt werden.

Legitimationsprüfung

Banken sind gesetzlich dazu verpflichtet, dass Neukunden sich legitimieren. Die Fidor Bank bietet dafür zwei Verfahren an, das klassische Postident-Verfahren und die Videolegitimation. Achtung: In der langen Liste an Konditionen und Preisen findet sich auch ein Hinweis auf die Identifikationsgebühren. Sie betragen maximal 6,61 Euro plus Mehrwertsteuer.

Das klassische Postident-Verfahren

Beim Postident-Verfahren muss der Kunde eine Postfiliale aufsuchen und dort den Postident-Coupon vorlegen. Die Mitarbeiter übertragen die Daten aus dem gültigen Ausweis in ein Formular. Diesen Beleg muss man eigenhändig unterschreiben – dabei wird die Unterschrift vom Post-Mitarbeiter überprüft. Erst dann werden die Unterlagen an die Fidor Bank geschickt.

Videoident

Die Legitimation per Videochat ist einfach und nimmt nur wenige Minuten Zeit in Anspruch. Dazu bedarf es eines PCs oder Notebooks mit Kamera und Mikrofon oder aber eines Smartphones oder eines Tablet-PC, ebenfalls mit Kamera und Mikrofon. Während des Videogesprächs werden dann die Ausweisdaten kontrolliert.

Kontoführungsgebühren

Das Fidor Bank Smart Girokonto ist kostenlos. Es fallen derzeit weder für die Kontoeröffnung noch für die Kontoführung Gebühren an.

Banking-Kanäle

Die Bankgeschäfte rund um das Fidor Smart Konto können per Online-Banking oder über eine App erledigt werden.

Online-Banking

Optisch gehört das Onlinebanking der Fidor Bank zu den ansprechendsten Lösungen. Hier gehen Design und Nutzerfreundlichkeit Hand in Hand. Die Startseite informiert über den aktuellen Kontostand und erlaubt den Zugriff auf alle vorhandenen Optionen. Das fängt bei der einfachen Überweisung an und reicht bis hin zum Social Lending. Auch die beiden Kartenvarianten der Fidor Bank können über das Onlinebanking bestellt werden (sofern noch nicht vorhanden).

Da das Unternehmen seinen Mitgliedern eine Reihe von Boni für unterschiedliche Aktivitäten wie etwa das Werben neuer Kunden gewährt, findet sich in der Übersicht auch ein Bereich namens „Bonus“. Wichtig: Um alle Funktionen nutzen zu können, führt kein Weg an der Legitimation vorbei.

Nutzung externer Banking-Software

Das kostenlose Smart Girokonto der Fidor Bank kann derzeit nicht mit per HBCI mit einer Finanz- oder Buchhaltungssoftware verbunden werden. Das Konto lässt sich jedoch über die API der Fidor Bank ansprechen.

Banking-App

Wer sein Konto lieber per Smartphone oder Tablet-PC verwalten möchte, erhält von der Fidor Bank eine sehr gute Applikation, die nicht nur optisch, sondern auch in puncto Handhabung überzeugt. Sie wirkt genauso aufgeräumt und übersichtlich wie das Online-Banking und erlaubt, alle relevanten Aufgaben zu erledigen. Das gilt zum Beispiel für klassische Überweisungen per SEPA, Überweisungen an E-Mail-Adressen und Handynummern, die Umsatzanzeige und die Kontoauszüge. Die App, in die man sich per Fingerabdruck bzw. Touch-ID einloggen kann, steht für Android- und für iOS-Systeme zur Verfügung.

Filialservice

Die Fidor Bank unterhält keine Filialen. Das Smart Girokonto kann ausschließlich online oder mobil verwaltet werden.

Konto für Minderjährige

Zu den Teilnahmevoraussetzungen für das Fidor Smart Girokonto gehört, dass der Kunde mindestens 18 Jahre alt ist. Minderjährige können bei der Fidor Bank also kein Konto eröffnen.

Kontoauszüge

Die Kontoauszüge für das Fidor Smart Girokonto werden online in die Postbox eingestellt, von wo aus sie aufgerufen, gespeichert und ausgedruckt werden können.

Gemeinschaftskonto

Das Fidor Smart Girokonto kann nicht als Gemeinschaftskonto beantragt und geführt werden.

Kombiprodukt

Die einfachste Version des Fidor Kontos kommt ohne Karte daher. Man kann das kostenlose Girokonto allerdings um eine Bankkarte ergänzen – kostenfrei oder gebührenpflichtig, je nach Kartenvariante.

Zahlungsverkehr

Bankkarte

Beim einfachen Fidor Bank Smart Girokonto ist keine Bankkarte enthalten. Mit der Fidor SmartCard kann man allerdings eine kostenlose Kombination aus MasterCard und Maestro-Karte erhalten. Bei dieser Karte werden keine Fremdwährungsgebühren berechnet werden und sind bis zu zwei Euro Bonus pro Monat möglich. Die SmartCard, mit der auch kontaktlos bezahlt werden kann, wird von der Fidor Bank übrigens als Ergänzung zum Smart Girokonto empfohlen.

Kreditkarte

Die SmartCard bietet die Funktionalität einer MasterCard Kreditkarte. Alternativ kann man bei der Fidor Bank auch eine Debit MasterCard bestellen. Sie kostet 0,00 € pro Jahr. Dafür entfallen mögliche Fremdwährungsgebühren. Auch die Debit MasterCard der Fidor Bank ist mit der nötigen Technik für das kontaktlose Bezahlen ausgestattet. Eine Bonitätsprüfung erfolgt nicht.

Bargeldzugang

Die Fidor Bank hat keine eigenen Filialen und verfügt auch nicht über eigene Geldautomaten. Damit ist man als Inhaber eines Smart Girokontos stets auf die Nutzung fremder Geräte angewiesen. Hier fallen in der Regel die vom Betreiber festgelegten Gebühren an. Seitens der Fidor Bank richten sich die Kosten nach der Art der Karte.

  • Bei der SmartCard sind die ersten beiden Barverfügungen kostenfrei. Ab dem dritten Vorgang werden 2,00 Euro in Rechnung gestellt. Sollte man kein Geld abheben, gibt es einen Bonus in Höhe von 2,00 Euro, bei nur einer Verfügung beträgt der Bonus einen Euro.
  • Mit der Debit MasterCard der Fidor Bank ist nur eine Geldabhebung pro Kalendermonat kostenfrei. Ab der zweiten Transaktion werden je Vorgang 2,50 Euro berechnet.

Bargeldloser Zahlungsverkehr

Mit Einschränkungen müssen Kunden der Fidor Bank beim bargeldlosen Zahlungsverkehr leben. Überweisungen, Lastschriften und Daueraufträge sind mit dem Smart Girokonto zwar problemlos möglich. Sobald aber ein Scheck ins Spiel kommt, wird es schwierig. Bei der Fidor Bank ist es nicht möglich, einen Scheck einzureichen und gutschreiben zu lassen.

Der bargeldlose und teils kontaktlose Zahlungsverkehr mit einer der beiden Bankkarten sollte indes keine Probleme bereiten. Sowohl mit der Smart Card als auch mit der Debit MasterCard der Fidor Bank kann online und vor Ort im Supermarkt oder im Hotel bezahlt werden. Zu den Vorzügen gehört, dass keine Fremdwährungsgebühren anfallen.

Bargeldeinzahlung

Bareinzahlungen sind bei der Fidor Bank gemäß den aktuellen Konditionen nicht möglich.

Scheckeinreichung

Mit einem Smart Girokonto der Fidor Bank bleibt der gesamte Scheckverkehr – unter anderem Scheckeinlösung, Scheckeinzug und Schecksperre – komplett außen vor. Diese Option besteht nicht.

Dispo- und Überziehungskredit

Für das Smart Girokonto der Fidor Bank kann ein Dispositionskredit beantragt werden. Die Entscheidung darüber beruht auf einer Vielzahl von Merkmalen: positive Haushaltsrechnung, Gehaltskonto, persönliche Kredithistorie, Nutzungsdaten und die Abfrage einer externen Auskunftei.

Guthabenzinsen

Ja, es gibt Guthabenzinsen auf dem Fidor Smart Konto. Aktuell betragen sie aufgrund der Niedrigzinsphase allerdings 0,00 Prozent. Da es sich um einen variablen Zins handelt, können sich die Konditionen ändern.

Sicherheit/Einlagensicherung

Sicherheitsverfahren Online-Banking

Die Fidor Bank setzt in puncto Sicherheit beim Online-Banking auf das mobile-TAN-Verfahren (TAN: Transaktionsnummer).

m-TAN

Für das m-TAN- bzw. mobile-TAN-Verfahren muss eine Mobilfunknummer hinterlegt werden. An diese Rufnummer wird die TAN als Kurznachricht übermittelt.

Einlagensicherung

Die Kundengelder bei der Fidor Bank sind durch die gesetzliche Einlagensicherung bis zu einem Betrag von 100.000 Euro je Kunde geschützt. Verantwortlich hierfür ist die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH.

Service

Kontowechselservice

Der Kontowechselservice der Fidor Bank basiert auf dem System von FinReach. Um es nutzen zu können, muss man sich mit den Daten des bisherigen Kontos bei der alten Bank anmelden. Daraufhin werden alle Zahlungspartner und Lastschriften aufgelistet. Sofern keine Adresse vorliegt oder weitere Daten benötigt werden, können sie jederzeit von Hand ergänzt werden. Dann gilt es, alle Zahlungspartner zu bestimmen, die über die neue Bankverbindung informiert werden sollen.

Das System informiert auch über vorhandene Daueraufträge, die dann eigenständig bei der Fidor Bank neu angelegt werden müssen. Auf Wunsch kann auch gleich das alte Konto gekündigt werden – allerdings sollten vorher alle Zahlungen ordnungsgemäß übertragen worden sein.

Bonusleistungen

Zu den Vorzügen der Fidor Bank gehören eine Reihe von Bonusleistungen. Sie werden für verschiedene Aktivitäten gezahlt. Es können Geldfragen gestellt, Spartipps angelegt, Fragen beantwortet und sogar Videos eingestellt werden. Für innovative Produktideen gibt es bis zu 1.000 Euro.

Kontaktmöglichkeiten

Die Fidor Bank kann montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr per Telefon und per E-Mail erreicht werden. Außerdem steht das Unterhemen auch in den gängigen Social-Media-Kanälen wie Facebook, Google+, YouTube und Twitter mit Rat und Tat zur Seite.

Fazit

Das Smart Girokonto der Fidor Bank hat einen modernen Anstrich, bietet eine eigene Community und stellt eine in vielerlei Hinsicht flexible Lösung dar. Das mag den meisten jungen Kunden und jenen, die Internet- bzw. Smartphone-affin sind durchaus gefallen. Dabei darf man allerdings nicht übersehen, dass das Konto einige Schwachstellen hat.

Das fängt bei den hohen Kosten für Barverfügungen an und reicht bis hin zur fehlenden Option, Schecks einzureichen. Daran ändern auch die Vorzüge wie das Bonus-System und die simple Registrierung nur bedingt etwas. Hier muss man sich die Frage stellen, ob Leistung und Service tatsächlich den eigenen Ansprüchen genügen. Wenn dabei Zweifel auftreten, sollte man besser ein anderes, kostenloses Konto eröffnen.

(Stand: Juni 2017)

Fragen & Antworten

Sie haben Fragen zu diesem Produkt? Hier haben Sie die Möglichkeit eigene Fragen zustellen, welche dann durch unser fachkundiges Redaktionsteam beantwortet werden.

  1. Yenisen Osman fragte am #

    Kündigen sie auch meine alte Bank und wie ist es kann ch erstmal bei Ihnen ein neues konto eröffnen und dann erst meine kündigen?

    1
    • Antwort der Redaktion vom 30.11.2017 um 09:52: #

      Der Kontowechselservice der Fidor Bank umfasst auf Wunsch auch die Kündigung Ihres alten Girokontos inkl. Beendigung Ihrer bisherigen Daueraufträge und Ihres Freistellungsauftrages. Dazu eröffnen Sie zuerst Ihr neues Girokonto bei der Fidor Bank und wenden sich danach entweder an den Fidor Kundenservice oder richten den Kontowechsel unter https://fidor.kontenwechsel.de/ selber ein.

      2
  2. Jaky fragte am #

    Kann ich gleichzeitig mehrere Girokonten aufeinmal eröffen?
    Es ist nämlich aktuell verpflichtend eine Telefonnummer zur Übersendung der mPin mit anzugeben.
    Ich habe aber keine 5 Telefonnummern.

    Wie löse ich das Problem?

    3
    • Antwort der Redaktion vom 30.11.2017 um 09:53: #

      Pro Person können Sie bei der Fidor Bank nur ein privates Girokonto eröffnen.

      4
  3. Vera fragte am #

    Wie viel Gebühren muss ich zahlen, wenn ich Bargeld abheben möchte?

    5
    • Antwort der Redaktion vom 14.09.2016 um 13:44: #

      0,00 Euro für die ersten 2 Geldabhebungen pro Kalendermonat, danach 2,00 Euro. Wer keine Bargeldabhebung im Monat durchführt, erhält aktuell einen Bonus von 2,00 Euro, wer sich auf eine Abhebung beschränkt immerhin 1,00 Euro.

      6
  4. Friedel fragte am #

    An welchen Geldautomaten kann man Geld ziehen ???

    7
    • Antwort der Redaktion vom 26.04.2016 um 10:07: #

      Hallo,

      grundsätzlich können Sie an allen Geldautomaten Bargeld abheben. Die Fidor Bank betreibt kein eigenes Automatensystem.

      8
  5. Marco fragte am #

    darf man das konto danach in p-konto unvandl?

    9
    • Antwort der Redaktion vom 02.09.2013 um 08:29: #

      Ja, das Fidor PayKonto kann jederzeit in ein P-Konto umgewandelt werden.

      10

Eine Frage stellen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *




160x600