EDEKA-Konto

Das Unternehmen EDEKABANK AG

Die EDEKA Bank spekuliert nicht auf internationalen Finanzmärkten, sondern fördert vor allem Gründer und Inhaber von EDEKA-Märkten. Die EDEKA Bank setzt auf ein regionales Geschäftsmodell und schafft Arbeitsplätze unmittelbar vor Ort.

Die Edekabank bietet Ihnen alle Leistungen einer modernen Direktbank – vom Girokonto mit Mehrwert über nachhaltige Strategien zum Anlegen und Sparen bis zur fairen Finanzierung.

Als Genossenschaftsbank verfolgt die EDEKA Bank seit über 100 Jahren eine nachhaltige und sinnvolle Unternehmenskultur. Regionalität, Fairness und Offenheit sind die Leitsätze der EDEKA Bank.

Die EDEKA Bank bietet einen günstigen Dispo-Kredit in Höhe von 7,34 % an. Außerdem kann zu dem Girokonto eine Kreditkarte für eine Jahresgebühr von nur 10,00 € genutzt werden.

Wichtige Konditionen:

Kontoführungsgebühren:
3,00 €

Einlagensicherung:
unbegrenzt

Guthabenszinsen:
-

Mobile Banking:
Ja

Kreditkarte:
MasterCard

Anbieter-Detailvergleich

Nutzen Sie unseren Detailvergleich, um das Girokonto mit anderen Anbietern zu vergleichen!

» Jetzt EDEKABANK AG EDEKA-Konto eröffnen «

Produktmerkmale im Detail

Allgemeines

Kreditinstitut EDEKABANK AG

Bezeichnung EDEKA-Konto

Öko-/Ethikbank Nein

Technisches

Online-Banking Ja

Mobile Banking Ja

Smartphone Nein

Fotoüberweisung Nein

Geldautomaten von Partnerbanken Volksbanken und Raiffeisenbanken (19.200)

PIN/TAN Ja

iTAN Nein

mTAN Ja

HBCI Ja

per APP Ja

chipTAN Nein

QR-TAN Nein

pushTAN Nein

Telefonbanking Nein

Live-Chat (Service) Nein

Sicherheit

Gesetzliches Einlagensicherungssystem BVR Institutssicherung GmbH

Umfang der gesetzlichen Einlagensicherung unbegrenzt

Zusätzliches Einlagensicherungssystem Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V.

Umfang der zusätzlichen Einlagensicherung unbegrenzt

Kontowechselservice

Übertragung von Lastschriften Nein

Übertragung von Daueraufträgen Nein

Information von Arbeitgeber und Co. Nein

Service im Onlinebanking nutzbar Nein

Service nur über APP nutzbar Nein

gesetzliche Kontowechselhilfe Ja

Grundgebühren und Zinssätze

Mindestgehaltseingang 0,01 €

Kontoführungsgebühren 3,00 €

Kontoführungsgebühren bei Mindestgehaltseingang 0,00 €

Intervall der Zinsgutschrift -

Sollzins vereinbarter Dispositionskredit 7,34 %

Sollzins für geduldete Überziehungen 7,34 %

Intervall Dispositionszins -

girocard / EC-Karte

Art der Karte Maestro-Card

Grundgebühr Hauptkarte Folgejahre 0,00 €

Grundgebühr Hauptkarte 1. Jahr 0,00 €

Grundgebühr Zusatzkarte 1. Jahr -

Grundgebühr Zusatzkarte Folgejahre -

Gebühr für Kartensperre -

Kosten Ersatzkarte 10,00 €

Kosten Ersatz-PIN -

Kosten Freischaltung PIN nach Falscheingabe -

Barauszahlung bei eigener Bank 0,00 %

Barauszahlung bei eigener Bank 0,00 €

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Inland 0,00 %

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Inland 0,00 €

Barauszahlung an Geldautomaten im Bankenverbund 0,00 %

Barauszahlung an Geldautomaten im Bankenverbund 0,00 €

Barauszahlung an fremden Geldautomaten im Inland 1,00 % vom Umsatz, mind. 5,00 EUR

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Ausland -

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Ausland -

Barauszahlung an fremden Geldautomaten im Ausland 1,00 %

Barauszahlung an fremden Geldautomaten im Ausland 5,00 €

Bargeldlose Zahlungen innerhalb der EU 0,00 %

Bargeldlose Zahlungen innerhalb der EU 0,00 €

Bargeldlose Zahlungen in allen anderen Ländern 1,00 %

Bargeldlose Zahlungen in allen anderen Ländern 4,00 €

Tageslimit für Kartenverfügungen (Geldautomaten, bargeldloser Zahlungsverkehr) 2.000,00 €

Kreditkarte

Kreditkartentyp MasterCard

Intervall der Zinsgutschrift -

Gebühr für Kartensperre -

Kosten Ersatzkarte 10,00 €

Kosten Ersatz-PIN -

Kosten Freischaltung PIN nach Falscheingabe -

Gebühr für Barauszahlung am Geldautomaten in Deutschland 2,00 %

Gebühr für Barauszahlung am Geldautomaten in Deutschland 5,00 €

Gebühr für Barauszahlung am Geldautomaten in Euro-Ländern 5,00 €

Tageslimit für Bargeldauszahlung -

Auslandseinsatzentgelt 1,00 %

Auslandseinsatzentgelt -

Entgelt für Euro-Transaktionen im Europäischen Wirtschaftsraum -

Grundgebühr Hauptkarte 1. Jahr

Ab Umsatz Gebühr
0,00 € 10,00 €

Grundgebühr Hauptkarte Folgejahre

Ab Umsatz Gebühr
0,00 € 10,00 €

Grundgebühr Zusatzkarte 1. Jahr

Ab Umsatz Gebühr
0,00 € 10,00 €

Grundgebühr Zusatzkarte Folgejahre

Ab Umsatz Gebühr
0,00 € 10,00 €

Guthabenzins Kreditkartenkonto

Zinssatz Ab Betrag Bis Betrag Gültig ab Gültig bis
0,00 % 0,00 € 0,00 € unbegrenzt unbegrenzt

Sollzins Kreditkartenkonto

Zinssatz Ab Betrag Bis Betrag Gültig ab Gültig bis
7,34 % 0,00 € 0,00 € unbegrenzt unbegrenzt

Zielgruppen

Privatpersonen Ja

Schüler Nein

Auszubildende Nein

Studenten Nein

Freiberufler Nein

Selbständige/Firmen Nein

Ohne Schufa Nein

P-Konto Nein

Kontoeröffnung

Postident-Verfahren Ja

Videoident-Verfahren Nein

Online-Ausweis / Ausweis-App Nein


« Zurück zur Übersicht

Das EDEKA-Konto im Test

Kontoantrag

Antragsverfahren

Die wichtigsten Daten für das Girokonto der Edekabank werden allesamt auf einer Formularseite erfasst. Doch zunächst muss geklärt werden, ob man bereits Kunde ist oder nicht. Danach geht es um die persönlichen Daten wie den Namen, die Anschrift, den Beruf, die Kontaktdaten, den gewünschten Verfügungsrahmen und die Ausweisnummer.

Diese Informationen werden anschließend noch einmal zusammengefasst und müssen bestätigt werden. Weiter geht es mit der Einwilligung in die Schufa-Abfrage und den Informationen für Verbraucher. Dann kann der Antrag heruntergeladen, ergänzt – unter anderem wird nach der Steuer-ID gefragt –, unterschrieben und per Postident-Verfahren an die Edekabank geschickt werden.

Legitimationsprüfung

Die Edekabank identifiziert ihre Neukunden ausschließlich über das Postident-Verfahren. Andere Optionen wie ein Videochat oder die Legitimation mit dem neuen Personalausweis werden nicht angeboten.

Das klassische Postident-Verfahren

Was beim Postident-Verfahren beachtet werden muss und wie es funktioniert, erklärt die Edekabank Schritt für Schritt. Benötigt werden die Kontoeröffnungsunterlagen, der Postident-Coupon und ein gültiger Personalausweis. Die Identität wird in einer Postfiliale von einem Mitarbeiter anhand des Ausweises festgestellt. Die Daten müssen dann nur noch per eigenhändiger Unterschrift bestätigt werden.

Kontoführung

Kontoführungsgebühren

Das Edeka-Konto ist gebührenfrei sofern ein regelmäßiger Gehaltseingang verbucht wird. Ohne diesen Gehaltseingang (bzw. Lohn- oder Renteneingang) kostet das Girokonto 3,00 € pro Monat und nennt sich Edeka-Privatkonto.

Banking-Kanäle

Neben dem klassischen Onlinebanking besteht beim Edeka-Konto auch die Möglichkeit, die Finanzen per Applikation zur verwalten.

Online-Banking

Die Edekabank erlaubt Interessenten, sich vorab ein Bild vom Onlinebanking zu machen. Für diese Zwecke gibt es einen Demo-Zugang, in dem alle Bereiche ganz in Ruhe ausprobiert werden können – angefangen beim Girokonto bis hin zum Tages- und Festgeld.

Der Log-in beim Edeka-Konto erfolgt mittels der EdekaBank-Kennung oder eines frei wählbaren Alias und der persönlichen Identifikationsnummer (PIN). Wichtig: Das Konto muss für die Nutzung der Online-Filiale freigeschaltet werden. Dann gelangt man nach der Anmeldung direkt zur Übersicht. Das gesamte Portal ist schlicht und funktional gehalten. Die Menüpunkte haben eindeutige Bezeichnungen wie Postbox oder Zahlungen. Dadurch finden sich auch Einsteiger sehr schnell zurecht.

Wichtig, um die eigenen Finanzen im Blick zu behalten, ist die Girokonto-Übersicht. Hier werden alle Buchungen angezeigt und können noch einmal im Detail aufgerufen werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, weitere Produkte zu beantragen. Dafür gibt es eigens einen Produktfinder.

Nutzung externer Banking-Software

Kunden, die ihr Edeka-Konto nicht per Online-Banking oder per App, sondern mit einer externen Finanzsoftware verwalten möchten, können auf die entsprechenden Schnittstellen zugreifen. Die Edekabank bietet für Firmenkunden sogar eine eigene Banking-Software an (VR-NetWorld Software).

Banking-App

Wer seine Bankgeschäfte auch von unterwegs aus schnell und sicher erledigen möchte, kann für das Girokonto der Edekabank die VR-BankingApp nutzen. Das Tool erlaubt alle gängigen Aufgaben rund um das Konto und ist darüber hinaus multibankfähig. Das heißt, es können auch Konten anderer Banken über die VR-BankingApp verwaltet werden – vorausgesetzt, es handelt sich um HBCI-fähig Konten.

Fester Bestandteil der Applikation ist Scan2Bank. Dieses Feature erlaubt es, Rechnungen ganz einfach zu fotografieren. Die entsprechenden Daten werden für die Überweisung übernommen, müssen nur noch kontrolliert und dann mit einer gültigen Transaktionsnummer (TAN) bestätigt werden. Fertig ist die Buchung.

Filialservice

Die Edekabank bietet ihren Kunden ausschließlich eine Online-Filiale.

Konto für Minderjährige

Das Edeka-Konto muss als Gehaltskonto geführt werden und ist damit für Minderjährige ungeeignet. Deshalb bietet die Edekabank jüngeren Kunden das Edeka-Juniorenkonto an, das sich an Azubis und Schüler im Alter von zwölf bis 25 Jahren richtet. Bei diesem Konto ist laut Edekabank „garantiert alles gratis“.

Kontoauszüge

Die Kontoauszüge für das Edeka-Konto werden in die Postbox eingestellt und können von dort aus eingesehen, gespeichert und ausgedruckt werden.

Gemeinschaftskonto

Ehepaare und Lebensgemeinschaften können das Edeka-Konto auch als Gemeinschaftskonto beantragen und führen.

Kombiprodukt

Nein, beim Edeka-Konto handelt es sich nicht um ein Kombiprodukt. Gleichwohl besteht die Möglichkeit, das kostenlose Girokonto mit anderen Produkten der Edeka-Bank zu kombinieren.

Zahlungsverkehr

Bankkarte

Inklusive ist beim Edeka Girokonto die Edeka-girocard. Mit ihr kann an über 19.000 Automaten in der Bundesrepublik kostenfrei Bargeld abgehoben werden.

Kreditkarte

Das Girokonto der Edekabank wird ohne Kreditkarte angeboten. Kunden, die passend zum Konto eine MasterCard wünschen, müssen die Karte separat beantragen. Zur Wahl stehen die BasicCard (ehemals Prepaid Kreditkarte) für 20 Euro pro Jahr, die Edeka-MasterCard Classic für 10,00 € jährlich und die goldene Kreditkarte für ein Jahresentgelt von 25 Euro. Voraussetzung für die Classic- und die Goldcard ist ein Edeka-Konto mit regelmäßigem Gehaltseingang.

Bargeldzugang

Da die Edeka-Bank eine Genossenschaftsbank ist, die dem Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken angehört, profitieren Kunden von einem sehr dichten Automatennetz. Kostenfrei genutzt werden können alle Geräte der Volks- und Raiffeisenbanken. Das gilt derzeit für über 19.500 Geldautomaten im Bundesgebiet.

An den Automaten anderer Banken sind Barverfügungen kostenpflichtig. Entweder wird seitens des Automatenbetreibers ein direktes Kundenentgelt erhoben oder die Edeka-Bank berechnet 1,00 % des Umsatzes, mindestens 5,00 €. Nutzt man für Barauszahlungen am Automaten die MasterCard, werden 2,00 %, ebenfalls mindestens 5,00 €, in Rechnung gestellt. Bei Fremdwährungen wird zusätzlich ein Auslandseinsatzentgelt in Höhe von 1,00 % verlangt.

Auszahlungen sind auch in den Geschäftsstellen der ReiseBank möglich. Hier beträgt die Gebühr 0,15 Prozent vom Umsatz, mindestens 15 Euro.

Bargeldloser Zahlungsverkehr

Überweisungen und Lastschriften, die komplett online abgewickelt werden, sind beim Edeka-Konto gebührenfrei. Das gilt bei diesem Kontomodell auch für beleghafte Überweisungen, also Überweisungen, die auf einem Papierträger eingereicht werden. Daueraufträge sind ebenfalls kostenfrei.

Bei Kartenzahlungen fallen nur dann Gebühren an, wenn sie in Fremdwährung oder außerhalb der EU erfolgen. Transaktionen mit der Girokarte kosten dann 1,00 % vom Umsatz, mindestens 1,00 und maximal 4,00 €. Das Auslandseinsatzentgelt bei der MasterCard beträgt 1,00 %.

Bargeldeinzahlung

Einzahlungen zugunsten des eigenen Edeka-Kontos sind bei allen Banken gegen Gebühr möglich. Die Höhe der Gebühr ergibt sich aus dem Preisaushang. Nutzt man für eine Einzahlung eine Geschäftsstelle der ReiseBank belaufen sich die Kosten auf 7,50 Euro je angefangene 5.000 Euro.

Scheckeinreichung

Schecks können zusammen mit dem entsprechenden Formular per Post bei der Edekabank eingereicht werden.

Dispo- und Überziehungskredit

Der Dispokredit zum Edeka-Konto muss seitens der Edeka-Bank erst bewilligt werden. Dazu stellt der Kundenberater die Kreditwürdigkeit fest. Voraussetzungen sind: ein privat genutztes Girokonto der Edekabank AG, regelmäßige monatliche Gehaltseingänge, ein fester Wohnsitz und dass kein negativer Schufa-Eintrag vorhanden ist.

Guthabenzinsen

Das Guthaben auf dem Girokonto der Edekabank wird nicht verzinst.

Sicherheit/Einlagensicherung

Sicherheitsverfahren Online-Banking

App, Generator oder Smartphone: Kunden der Edekabank können zwischen mehreren TAN-Verfahren wählen.

mobile-TAN

Beim mobile-TAN- oder kurz m-TAN-Verfahren werden die Transaktionsnummern per Kurznachricht auf das Smartphone bzw. Handy geschickt.

Sm@rt-TAN-Verfahren

Für das Smart-TAN-Verfahren wird ein TAN-Generator benötigt. Mit diesem Generator wird eine Farbcode-Grafik gescannt. Dazu muss die Girokarte in den Generator gesteckt werden. Aus diesen Daten ermittelt das System dann eine Transaktionsnummer, die auf dem Generator angezeigt wird.

VR-SecureSIGN-App

Hierbei handelt es sich um ein push-basiertes TAN-Verfahren. Die Transaktionsnummern werden über die App auf dem Smartphone oder dem Tablet-PC empfangen. Um die App nutzen zu können, muss man sich registrieren und den persönlichen Freischaltcode eingeben (kommt nach der Registrierung per Post).

Einlagensicherung

Die Einlagen bei der Edekabank AG sind über die BVR Institutssicherung GmbH je Kunde bis zu einem Betrag von 100.000 Euro geschützt. Darüber hinaus greift in unbegrenzter Höhe die freiwillige Einlagensicherung über die Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V.

Service

Kontowechselservice

In wenigen Minuten mit dem alten Konto zur Edekabank umziehen: Theoretisch ist das dank des Online-Kontowechselservice möglich. Dazu muss man sich auf den Seiten der Edekabank mit den Daten der bisherigen Bankverbindung anmelden. Daraufhin listet das System alle Zahlungsvorgänge sortiert nach Überweisungen, Lastschriften und Daueraufträgen auf.

Dann gilt es, die Zahlungspartner auszuwählen, damit sie über die neue Kontonummer informiert werden – etwa der Arbeitgeber oder Versicherungen. Lastschriften lassen sich ganz einfach übernehmen und werden künftig über das Edeka-Konto abgewickelt. Das Tool der Edekabank bietet darüber hinaus Vordrucke und Musterschreiben und erstellt das Kündigungsschreiben für das alte Konto.

Der Edeka-Einkaufsbonus

Mit der Edeka-Girokarte in einem der teilnehmenden Edeka-Märkte zu bezahlen rentiert sich. Gutgeschrieben wird ein Bonus in Höhe von einem Prozent bis maximal 50 Euro. Welche Märkte den Einkaufsbonus gewähren, kann auf der Seite der Edekabank in Erfahrung gebracht werden.

Kontaktmöglichkeiten

Mit der Edekabank in Kontakt zu treten, ist relativ einfach. Die Mitarbeiter stehen montags bis freitags von 6 bis 22 Uhr sowie samstags, sonntags und feiertags von 9 bis 14 Uhr telefonisch Rede und Antwort. Oder man nutzt das Online-Kontaktformular, um sein Anliegen vorzubringen.

Fazit

Die Edekabank verspricht für ihr Girokonto Gebührenfreiheit. Schaut man etwas genauer hin und studiert die Bedingungen und das Kleingedruckte, erkennt man: Kostenlos ist das Konto nur, wenn es einen regelmäßigen Gehaltseingang aufweist. Von daher ist es nur für jene interessant, die das Edeka Konto als Hauptbankverbindung nutzen möchten. Anderenfalls zahlt man 3,00 € pro Monat. Die Kreditkarte, sofern gewünscht, schlägt mit 10,00 € pro Jahr zu Buche. Das hinterlässt einen leicht bitteren Beigeschmack, den auch der Einkaufbonus, das Sicherheitsbemühen und der Servicegedanke der Edekabank nur bedingt wettmachen.

(Stand: Juni 2017)