Moneyou Girokonto

Das Unternehmen ABN AMRO Bank N.V.

Moneyou ist die Online-Plattform der ABN AMRO Bank N.V., eine der größten niederländischen Banken, deren Wurzeln bis ins Jahr 1720 zurückreichen. Durch den Verzicht auf Niederlassungen und eine nahezu papierlose Kommunikation hat Moneyou geringere Kosten, welche an den Kunden weitergegeben werden können.

Seit 2018 lanciert Moneyou in Deutschland und den Niederlanden Moneyou Go, eine Banking-App mit integriertem kostenlosem Girokonto, und ermöglicht seinen Kunden damit modernes und übersichtliches Banking direkt am Smartphone.

Mit Moneyou Go kann zweimal kostenlos innerhalb der Eurozone Bargeld abgehoben werden. Außerdem profitiert der Nutzer von attraktiven 0,20% Zinsen auf alle Wallets.


Wichtige Konditionen:

Kontoführungsgebühren:
0.00

Einlagensicherung (erweitert):
250.000,00 €

Guthabenszinsen:
0,05%

Mobile Banking:
Ja

Kreditkarte:
MasterCard

Anbieter-Detailvergleich

Nutzen Sie unseren Detailvergleich, um das Girokonto mit anderen Anbietern zu vergleichen!

» Jetzt ABN AMRO Bank N.V. Moneyou Girokonto eröffnen «

Produktmerkmale im Detail

Allgemeines

field_ 1

Kreditinstitut ABN AMRO Bank N.V.

field_ 2

Bezeichnung Moneyou Girokonto

field_ 127

Öko-/Ethikbank Nein

field_ 154

Technisches

field_ 4

Online-Banking Ja

field_ 5

Mobile Banking Ja

field_ 137

Smartphone Ja

field_ 126

Fotoüberweisung Nein

field_ 7
field_ 8

Geldautomaten von Partnerbanken -

field_ 72

PIN/TAN Nein

field_ 73

iTAN (entfällt ab September 2019) Nein

field_ 74

mTAN Nein

field_ 75

HBCI Nein

field_ 81

per APP Ja

field_ 90

chipTAN Nein

field_ 92

QR-TAN / PhotoTAN Nein

field_ 114

pushTAN Nein

field_ 96

Telefonbanking Nein

field_ 125

Live-Chat (Service) Nein

Sicherheit

field_ 9

Gesetzliches Einlagensicherungssystem niederländische Einlagensicherung

field_ 10

Umfang der gesetzlichen Einlagensicherung 100.000,00 €

field_ 11

Zusätzliches Einlagensicherungssystem freiwillige Einlagensicherung

field_ 12

Umfang der zusätzlichen Einlagensicherung 250.000,00 €

Kontowechselservice

field_ 117

Übertragung von Lastschriften Nein

field_ 118

Übertragung von Daueraufträgen Nein

field_ 120

Information von Arbeitgeber und Co. Nein

field_ 121

Service im Onlinebanking nutzbar Nein

field_ 122

Service nur über APP nutzbar Nein

field_ 123
field_ 128

gesetzliche Kontowechselhilfe Ja

Grundgebühren und Zinssätze

field_ 17

Mindestgehaltseingang -

field_ 18

Kontoführungsgebühren 0.00

field_ 19

Kontoführungsgebühren bei Mindestgehaltseingang 0.00

field_ 22

Intervall der Zinsgutschrift -

field_ 23

Sollzins vereinbarter Dispositionskredit (p.a.) -

field_ 24

Sollzins für geduldete Überziehungen (p.a.) -

Guthabenzins Girokonto

Zinssatz Ab Betrag Bis Betrag Gültig ab Gültig bis
0,05 % 0,00 € 0,00 € unbegrenzt unbegrenzt

girocard / EC-Karte

field_ 25
field_ 143

Anzahl Automaten (Inland) 0

field_ 148
field_ 144

Anzahl Automaten (Ausland) 0

field_ 149
field_ 77

Grundgebühr Hauptkarte Folgejahre 0,00 €

field_ 78

Grundgebühr Hauptkarte 1. Jahr 0,00 €

field_ 28

Grundgebühr Zusatzkarte 1. Jahr 12,00 €

field_ 29

Grundgebühr Zusatzkarte Folgejahre 12,00 €

field_ 30

Gebühr für Kartensperre -

field_ 31

Kosten Ersatzkarte 12,00 €

field_ 32

Kosten Ersatz-PIN -

field_ 33

Kosten Freischaltung PIN nach Falscheingabe -

field_ 34

Barauszahlung bei eigener Bank -

field_ 35

Barauszahlung bei eigener Bank -

field_ 36

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Inland -

field_ 37

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Inland -

field_ 102

Barauszahlung an Geldautomaten im Bankenverbund -

field_ 103

Barauszahlung an Geldautomaten im Bankenverbund -

field_ 38
field_ 39

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Ausland -

field_ 40

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Ausland -

field_ 41

Barauszahlung an fremden Geldautomaten im Ausland 1,70 %

field_ 42

Barauszahlung an fremden Geldautomaten im Ausland 2,00 €

field_ 43

Bargeldlose Zahlungen innerhalb der EU 0,00 %

field_ 44

Bargeldlose Zahlungen innerhalb der EU 0,00 €

field_ 45

Bargeldlose Zahlungen in allen anderen Ländern 1,70 %

field_ 46

Bargeldlose Zahlungen in allen anderen Ländern -

field_ 47

Tageslimit für Kartenverfügungen (Geldautomaten, bargeldloser Zahlungsverkehr) -

Kreditkarte

field_ 48

Kreditkartentyp MasterCard

field_ 146

Anzahl Automaten (Inland) 60000

field_ 151
field_ 147

Anzahl Automaten (Ausland) 2000000

field_ 152
field_ 60

Intervall der Zinsgutschrift -

field_ 62

Gebühr für Kartensperre -

field_ 63

Kosten Ersatzkarte 12,00 €

field_ 64

Kosten Ersatz-PIN -

field_ 65

Kosten Freischaltung PIN nach Falscheingabe -

field_ 66

Gebühr für Barauszahlung am Geldautomaten in Deutschland -

field_ 67

Gebühr für Barauszahlung am Geldautomaten in Deutschland 2,00 €

field_ 99

Gebühr für Barauszahlung am Geldautomaten in Euro-Ländern 2,00 €

field_ 68

Tageslimit für Bargeldauszahlung -

field_ 69

Auslandseinsatzentgelt 1,70 %

field_ 70

Auslandseinsatzentgelt -

field_ 71

Entgelt für Euro-Transaktionen im Europäischen Wirtschaftsraum -

Sonstige Zahlungsdienste

field_ 82
field_ 83

Beleglose Buchungen -

field_ 84

Beleghafte Buchungen -

field_ 93
field_ 94

Gebühr für Bareinzahlung -

Kontoeröffnung

field_ 115

Postident-Verfahren Nein

field_ 116

Videoident-Verfahren Ja

field_ 124

Online-Ausweis / Ausweis-App Nein


« Zurück zur Übersicht


Das Moneyou Girokonto im Test

Kontoantrag

Antragsverfahren

Mit dem Go Girokonto richtet sich Moneyou explizit an die Generation App. Statt am Computer bzw. Notebook erfolgen alle Schritte rund um das kostenlose Konto über eine Applikation – angefangen beim Antrag.

Ehe man erste Daten hinterlegen muss, informiert Moneyou – eine Marke der niederländischen ABN Amro Bank – über die Voraussetzungen für das Go Girokonto. Antragsteller müssen demnach einen Wohnsitz in der Bundesrepublik haben und zudem volljährig sein. Danach kann man sofort starten.

Punkt eins der relativen kurzen Liste ist der Name. Es folgen die E-Mail-Adresse, die Handynummer und der Zugangscode zu App und Konto, den man frei wählen kann. Wichtig in dem Zusammenhang: Das Moneyou Go ist sowohl mit dem Smartphone, auf dem man das Girokonto eröffnet bzw. einrichtet, als auch mit der Rufnummer verknüpft. Ändert sich eine der beiden Komponenten (Nummer und/oder Gerät), muss dies in den Einstellungen angepasst werden.

Legitimationsprüfung

Sobald die Daten eingegeben wurden, folgt umgehend die Legitimation. Dazu muss man weder die App noch das Haus verlassen. Alle nötigen Schritte, um sich auszuweisen, können direkt in der Applikation vorgenommen werden. Dazu nutzt das Unternehmen das VideoIdent-Verfahren.

Videoident-Verfahren

Dieses Verfahren basiert auf einem Videochat. Im Rahmen des Gesprächs werden die Ausweisdaten notiert und abgeglichen, zudem Lichtbilder angefertigt. Die Daten werden anschließend geprüft. Das dauert laut Moneyou in der Regel nur wenige Minuten. Im Höchstfall vergehen 48 Stunden, ehe man eine Bestätigungsmail erhält und sich erstmals in sein Konto einloggen kann.

Kontoführung

Kontoführungsgebühren

Für die Kontoführung beim Girokonto Go erhebt Moneyou keine Gebühren. Ein klarer Pluspunkt für dieses Angebot.

Banking-Kanäle

Mit Blick auf die Banking-Kanäle zeigt sich, dass hier der Fokus ganz klar auf der mobilen Lösung liegt. Das kostenlose Konto kann ausschließlich mittels der App verwaltet werden.

Online-Banking

Klassisches Online-Banking, auf das man über den PC oder ein Notebook zugreifen kann, gibt es beim Moneyou Go Girokonto nicht. Für die Kontoführung wird die App benötigt.

Nutzung externer Banking-Software

Nein – externe Banking-Software zu nutzen, ist beim Moneyou Go nicht möglich. Als Grund nennt das Unternehmen die Kosten für die aufwändige Programmierung.

Banking-App

Die Banking-App bildet das Zentrum des Moneyou Go Girokontos. Die Applikation wird benötigt, um das Girokonto zu beantragen, einzurichten und es zu verwalten. Allerdings gibt es hier einige Einschränkungen, die man beachten muss. Es ist derzeit zum Beispiel noch nicht möglich, Daueraufträge einzurichten oder einen Dispo zu beantragen. Auch auf Kontoauszüge muss man in der App vorerst verzichten. Daran werde gearbeitet, heißt es.

Dafür kann man gleich mehrere sogenannte Wallets einrichten, um gezielt Geld für einzelne Bereiche zu sparen. Jedes dieser Wallets lässt sich mit einem individuellen Namen und Bild versehen sowie mit der ebenfalls kostenlosen MasterCard Debit Kreditkarte verknüpfen. Die Kreditkarte muss übrigens, wie sollte es anders sein, aus der App heraus bestellt werden. Um den Überblick zu behalten, kann man selbstverständlich die Umsätze einsehen und kontrollieren.

 

Filialservice

Einen Filialservice gibt es beim Moneyou Girokonto Go nicht.

Konto für Minderjährige

Eine der Voraussetzungen, um das Moneyou Go Konto beantragen zu dürfen, ist die Volljährigkeit. Das heißt, Personen bis zum 18. Lebensjahr bleiben bei diesem Angebot außen vor.

Kontoauszüge

Kontoauszüge stehen beim Go Konto von Moneyou aktuell nicht zur Verfügung. Dieses Feature muss in der App noch ergänzt werden, so das niederländische Unternehmen.

Gemeinschaftskonto

Das kostenlose Girokonto Moneyou Go kann nicht als Gemeinschaftskonto beantragt werden. Jedenfalls sieht die Antragsstrecke nicht vor, dass die Daten einer zweiten Person erfasst werden.

Kombiprodukt

Moneyou bietet auf dem deutschen Markt zwar eine Reihe weiterer Produkte an. Sie lassen sich jedoch nicht mit dem Moneyou Go Konto kombinieren. Insbesondere beim Tagesgeld würde dies auch wenig Sinn machen, da das Guthaben auf dem kostenlosen Girokonto zu den gleichen Konditionen verzinst wird.

Zahlungsverkehr

Bankkarte

Zum Moneyou Girokonto Go wird keine klassische Bankkarte (Girokarte) ausgestellt.

Kreditkarte

Um bargeldlos bezahlen und jederzeit Geld abheben zu können, gibt es beim Moneyou Go Konto eine kostenlose MasterCard Kreditkarte. Da es sich um eine Debitkarte handelt, werden alle Umsätze direkt über das Konto respektive das mit der Karte verknüpfte Wallet abgerechnet.

Bargeldzugang

Bargeld kann nur mit der Kreditkarte abgehoben werden. Die ersten beiden Transaktionen je Monat sind kostenfrei. Das gilt für Barabhebungen in der gesamten Eurozone. Ist das Freikontingent aufgebraucht, werden je Barverfügung 2,00 Euro in Rechnung gestellt. Außerhalb der Eurozone fällt zusätzlich ein Auslandseinsatzentgelt in Höhe von 1,7 Prozent an.

Bargeldloser Zahlungsverkehr

Bargeldlos zu bezahlen, auch per Funk (NFC: Near Field Communication), ist dank der kostenlosen Debit Kreditkarte problemlos möglich. Innerhalb der EU kostenfrei, außerhalb des Euroraums fällt das Auslandseinsatzentgelt in Höhe von 1,7 Prozent an.

Der gesamte Bereich des sonstigen Zahlungsverkehrs ist eher schwach. Möglich sind lediglich Überweisungen. Nicht angeboten werden laut aktuellen Bedingungen:

Überweisungen außerhalb des SEPA-Raums, die Ausführung von SEPA-Firmen-Lastschriften, Lastschriften außerhalb des SEPA-Raums einschließlich Lastschrifteinzüge im Kundenauftrag, Scheckeinreichungen, ein Überziehungskredit und Daueraufträge.

Bargeldeinzahlung

Auf das Moneyou Go Girokonto kann kein Bargeld eingezahlt werden. Wenn, dann nur über den Umweg einer anderen Bank – zu deren Gebühren.

Scheckeinreichung

Es ist nicht möglich, Schecks einzureichen und gutschreiben zu lassen.

Dispo- und Überziehungskredit

Für das Moneyou Go Konto wird kein Dispo- und Überziehungskredit angeboten.

Guthabenzinsen

Immerhin: Das Guthaben in den einzelnen Wallets wird aktuell mit 0,2 Prozent p.a. verzinst. Das entspricht dem Zinssatz des Moneyou Tagesgeldkontos.

Sicherheit/Einlagensicherung

Sicherheitsverfahren Online-Banking

Da für das Moneyou Go Konto kein Online-Banking angeboten wird, konzentrieren wir uns an dieser Stelle auf die Sicherheitsmerkmale der App. Zum einen ist das Konto nur nutzbar, wenn die App auf dem Smartphone des Kontoinhabers installiert ist und auch die Rufnummer „passt“. Zum anderen müssen alle Aufträge entweder mit der persönlichen Identifikationsnummer (PIN) freigegeben werden, die man beim Antrag festlegt, oder aber mit einem biometrischen Merkmal (Fingerabdruck oder Gesichts-Scan).

Einlagensicherung

In puncto Einlagensicherung agiert Moneyou absolut vorbildlich. Die Muttergesellschaft ABN AMRO gehört dem niederländischen gesetzlichen Einlagensicherungssystem „Collectieve Garantieregeling“ an. Damit sind 100.000 Euro je Kunde geschützt. Darüber hinaus ist das Unternehmen dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. angeschlossen. Das heißt, es gibt auch eine freiwillige Einlagensicherung.

Service

Kontowechselservice

Das Thema Kontowechsel wird weder in den Geschäftsbedingungen noch auf der Internetseite angeschnitten. Es gibt auch keinen Antrag, der heruntergeladen werden könnte.

Kontaktmöglichkeiten

Persönlich erreichbar per Telefon (069-1200 67 67) ist der Kundenservice montags bis freitags von 8:30 bis 21:00 Uhr sowie samstags von 10:00 bis 17:00 Uhr. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich per WhatsApp (0160-1460194) mit dem Service-Team in Verbindung zu setzen oder eine E-Mail zu schreiben (go@moneyou.de).

Fazit

Das Moneyou Go kann angesichts des eingeschränkten Funktionsumfangs derzeit nicht als vollwertiges Girokonto betrachtet werden. Vielleicht liegt es auch daran, dass nicht einmal über einen möglichen Kontowechsel informiert wird.

Interessant ist Moneyou Go, wenn man Geld gut verzinst auf einem laufenden Konto haben und bei Bedarf auch mal Geld überweisen können möchte. Das gilt auch für alle, die eine kostenlose Kreditkarte wünschen. Wobei hier die Gebühren für Barverfügungen und den Auslandseinsatz beachtet werden müssen. Anders ausgedrückt: Bei Moneyou Go ist noch viel Luft nach oben.

(Stand: Juli 2019)