FYRST Geschäftskonto Complete

Das Unternehmen FYRST

FYRST ist eine Digitalbank für Gründer, Freiberufler, Selbstständige, GmbHs, KGs und viele weitere juristische Personen. Rechtseinheit ist die Deutsche Bank AG mit ihren Marken Deutsche Bank und Postbank. Somit kann FYRST ein sicheres Online-Banking per App oder Browser mit der Infrastrktur einer Filialbank kombinieren.

Die Marke FYRST bietet Banking- und Business Lösungen für Geschäftskunden an. FYRST bietet zwei attraktive Kontenmodelle (Base und Complete) und viele Zusatzleistungen, die das Business erleichtern sollen. Darunter z.B. Auftragsverwaltung, Rechnungsmanagement oder Steuerangelegenheiten.

Auch Sonderkonditionen wie CashBack-Angebote im Bereich Gewerbeversicherung, Telekommunikation und Websitegestaltung sind möglich.

Neue Angebote von Fyrst sind:

Buchhaltung und Lohnabrechnung mit Sage: Mit der kaufmännischen Software von Sage werden Gründer und Selbstständige optimal unterstützt! Ob Lohnabrechnung, Auftragsbearbeitung, Warenwirtschaft oder Finanzbuchhaltung: Die Lösungen sind auf die Bedürfnisse von Gründern, Selbstständigen und kleinen Unternehmen abgestimmt! Der FYRST-Vorteil: kostenloser Einrichtungsservice! Von der Einrichtung der Software bis zur ersten Lohn- und Gehaltsabrechnung!

Mitarbeiterbenefit dank Lunchit: Unternehmen, die wachsen und Mitarbeiter langfristig motivieren möchten, können ab sofort als FYRST-Kunde auf die Lunchit-App zurückgreifen. Mit Lunchit erstatten Arbeitnehmer an jedem Arbeitstag den Mitarbeitern ein Mittagessen bis zu 6,50 EUR steuerfrei. Lunchit gilt in jedem Restaurant, Supermarkt, Imbiss oder Lieferdienst! Über FYRST profitieren die Geschäftskunden bei der monatlichen Mitarbeitergebühr und zahlen 7,90 EUR statt 9,90 EUR/Monat.

Wichtige Konditionen:

Kontoführungsgebühren:
0.00

Einlagensicherung (erweitert):
1.240.000.000,00 €

Guthabenszinsen:
-

Mobile Banking:
Ja

Kreditkarte:
VISA

Anbieter-Detailvergleich

Nutzen Sie unseren Detailvergleich, um das Girokonto mit anderen Anbietern zu vergleichen!

» Jetzt FYRST Geschäftskonto Complete eröffnen «

Produktmerkmale im Detail

Allgemeines

field_ 1

Kreditinstitut FYRST

field_ 2

Bezeichnung Geschäftskonto Complete

field_ 127

Öko-/Ethikbank Nein

field_ 154

Technisches

field_ 4

Online-Banking Ja

field_ 5

Mobile Banking Ja

field_ 137

Smartphone Ja

field_ 126

Fotoüberweisung Nein

field_ 7

Eigene Geldautomaten 9000

field_ 8

Geldautomaten von Partnerbanken CashGroup (9.000)

field_ 72

PIN/TAN Nein

field_ 73

iTAN (entfällt ab September 2019) Nein

field_ 74

mTAN Nein

field_ 75

HBCI Nein

field_ 81

per APP Ja

field_ 90

chipTAN Nein

field_ 92

QR-TAN / PhotoTAN Nein

field_ 114

pushTAN Nein

field_ 96

Telefonbanking Ja

field_ 125

Live-Chat (Service) Nein

Sicherheit

field_ 9

Gesetzliches Einlagensicherungssystem Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH

field_ 10

Umfang der gesetzlichen Einlagensicherung 100.000,00 €

field_ 11

Zusätzliches Einlagensicherungssystem Bundesverband deutscher Banken e.V.

field_ 12

Umfang der zusätzlichen Einlagensicherung 1.240.000.000,00 €

Kontowechselservice

field_ 117

Übertragung von Lastschriften Nein

field_ 118

Übertragung von Daueraufträgen Nein

field_ 120

Information von Arbeitgeber und Co. Nein

field_ 121

Service im Onlinebanking nutzbar Nein

field_ 122

Service nur über APP nutzbar Nein

field_ 123
field_ 128

gesetzliche Kontowechselhilfe Ja

Grundgebühren und Zinssätze

field_ 17

Mindestgehaltseingang -

field_ 18

Kontoführungsgebühren 0.00

field_ 19

Kontoführungsgebühren bei Mindestgehaltseingang 0.00

field_ 22

Intervall der Zinsgutschrift -

field_ 23

Sollzins vereinbarter Dispositionskredit (p.a.) 11,88 %

field_ 24

Sollzins für geduldete Überziehungen (p.a.) 14,40 %

girocard / EC-Karte

field_ 25

Art der Karte V pay

field_ 143

Anzahl Automaten (Inland) 9000

field_ 148

Infos zu Inlandsautomaten Postbank und Cashgroup

field_ 144

Anzahl Automaten (Ausland) 0

field_ 149
field_ 77

Grundgebühr Hauptkarte Folgejahre 0,00 €

field_ 78

Grundgebühr Hauptkarte 1. Jahr 0,00 €

field_ 28

Grundgebühr Zusatzkarte 1. Jahr 6,00 €

field_ 29

Grundgebühr Zusatzkarte Folgejahre 6,00 €

field_ 30

Gebühr für Kartensperre 0,00 €

field_ 31

Kosten Ersatzkarte 0,00 €

field_ 32

Kosten Ersatz-PIN -

field_ 33

Kosten Freischaltung PIN nach Falscheingabe -

field_ 34

Barauszahlung bei eigener Bank -

field_ 35

Barauszahlung bei eigener Bank -

field_ 36

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Inland 0,00 %

field_ 37

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Inland 0,90 €

field_ 102

Barauszahlung an Geldautomaten im Bankenverbund 0,00 %

field_ 103

Barauszahlung an Geldautomaten im Bankenverbund 0,90 €

field_ 38

Barauszahlung an fremden Geldautomaten im Inland 1,00%, mind. 5,99 €

field_ 39

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Ausland -

field_ 40

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Ausland 0,90 €

field_ 41

Barauszahlung an fremden Geldautomaten im Ausland -

field_ 42

Barauszahlung an fremden Geldautomaten im Ausland 0,90 €

field_ 43

Bargeldlose Zahlungen innerhalb der EU 0,00 %

field_ 44

Bargeldlose Zahlungen innerhalb der EU 0,00 €

field_ 45

Bargeldlose Zahlungen in allen anderen Ländern 1,85 %

field_ 46

Bargeldlose Zahlungen in allen anderen Ländern 0,00 €

field_ 47

Tageslimit für Kartenverfügungen (Geldautomaten, bargeldloser Zahlungsverkehr) -

Kreditkarte

field_ 48

Kreditkartentyp Visa

field_ 146

Anzahl Automaten (Inland) 0

field_ 151
field_ 147

Anzahl Automaten (Ausland) 0

field_ 152
field_ 60

Intervall der Zinsgutschrift -

field_ 62

Gebühr für Kartensperre -

field_ 63

Kosten Ersatzkarte -

field_ 64

Kosten Ersatz-PIN -

field_ 65

Kosten Freischaltung PIN nach Falscheingabe -

field_ 66

Gebühr für Barauszahlung am Geldautomaten in Deutschland -

field_ 67

Gebühr für Barauszahlung am Geldautomaten in Deutschland -

field_ 99

Gebühr für Barauszahlung am Geldautomaten in Euro-Ländern -

field_ 68

Tageslimit für Bargeldauszahlung -

field_ 69

Auslandseinsatzentgelt -

field_ 70

Auslandseinsatzentgelt -

field_ 71

Entgelt für Euro-Transaktionen im Europäischen Wirtschaftsraum -

Grundgebühr Hauptkarte 1. Jahr

Ab Umsatz Gebühr
0,00 € 0,00 €

Grundgebühr Hauptkarte Folgejahre

Ab Umsatz Gebühr
0,00 € 0,00 €

Sonstige Zahlungsdienste

field_ 82

Kostenfreie Buchungen 75

field_ 83

Beleglose Buchungen 0,08 €

field_ 84

Beleghafte Buchungen 4,00 €

field_ 93

Bareinzahlung 0,4 % mind. 3,00 EUR

field_ 94

Gebühr für Bareinzahlung -

Kontoeröffnung

field_ 115

Postident-Verfahren Ja

field_ 116

Videoident-Verfahren Nein

field_ 124

Online-Ausweis / Ausweis-App Nein


« Zurück zur Übersicht

Das FYRST Geschäftskonto Complete im Test

Kontoantrag

Antragsverfahren

Die eigentliche Antragsstrecke für das FYRST Complete Geschäftskonto umfasst fünf Punkte. Insgesamt sind es sechs Schritte, die nur wenig Zeit in Anspruch nehmen. Lobenswert: Der Antrag folgt einer logischen Gliederung und bedarf keiner besonderen Vorbereitung.

Zunächst einmal legt man fest, welches Kontomodell von FYRST, das zur Deutschen Bank, konkret dem Geschäftsbereich der Postbank gehört, es sein soll. Angeboten werden das Base Geschäftskonto und ein Complete Businesskonto.

Danach geht es im ersten Abschnitt um die persönlichen Informationen wie den Namen und die Geburtsdaten. Es folgen die Geschäftsinformationen, zu denen Rechtsform und Branche zählen. Im dritten Schritt wird auf die Bedingungen für das FYRST Complete Konto hingewiesen, samt Schufa-Klausel. Der vorletzte Punkt ist die Zusammenfassung, die erlaubt, mögliche Fehler zu korrigieren. Zum Schluss wartet dann nur noch die Legitimation als Neukunde.

Legitimationsprüfung

Bei FYRST setzt man auf die gängigen Optionen zur Legitimation. Angeboten werden Video- und Postident.

Das klassische Postident-Verfahren

Um das Postident-Verfahren nutzen zu können, benötigt man den Postident-Coupon, der während des Antrags zur Verfügung gestellt wird. Darüber hinaus muss man in einer der nächstgelegenen Postfilialen einen gültigen Ausweis vorlegen. Die Daten werden erfasst und müssen dann mit der eigenhändigen Unterschrift nur noch bestätigt werden.

Videoident-Verfahren

Für das Videoident-Verfahren baut FYRST auf den Service von WebID-Solutions. Das Unternehmen notiert im Rahmen eines Videochats alle relevanten Daten, gleicht sie mit den Papieren ab und fotografiert den Ausweis. Hierzu sind eine Webcam und eine stabile Internetverbindung unabdingbar.

Kontoführung

Kontoführungsgebühren

Mit 10,00 Euro im Monat ist man dabei. Dafür sind beim FYRST Complete Geschäftskonto 50 beleglose Buchungsposten inklusive und werden teils geringere Gebühren für sonstige Leistungen wie Bareinzahlungen erhoben (im Vergleich zum FYRST Base).

Banking-Kanäle

Das FYRST Complete Geschäftskonto zeichnet sich im Vergleich zum „kleineren“ Base-Modell unter anderem dadurch aus, dass auch telefonisch Aufträge erteilt werden können. Ansonsten besteht die Möglichkeit, online und mobil zu agieren oder externe Software-Lösungen zu nutzen.

Online-Banking

Die Grundlage für das Online-Banking von FYRST bildet das Banking-Portal der Postbank. Dadurch profitieren Nutzer des FRYST Complete Geschäftskontos von jahrelanger Erfahrung, die sich in der leichten Handhabung und der einfachen Menüführung widerspiegeln.

Das Log-in setzt sich aus der Postbank-ID und einem Passwort zusammen. Kunden gelangen damit zur Übersicht. Hier werden die aktuellen Salden aufgelistet. Für weitere Details oder Aktionen wählt man ganz einfach den entsprechenden Menüpunkt. So kann man ganz ohne große Umwege Buchungen oder Kontoauszüge einsehen, Daueraufträge erteilen und Überweisungen ausführen. Auch der Kontokorrentkredit wird über das Online-Banking von FYRST organisiert.

Nutzung externer Banking-Software

Auch wenn es angesichts des komfortablen Online-Bankings nicht zwingend nötig ist, kann man sein FYRST Complete Geschäftskonto in eine externe Banking-Software integrieren. Für die nötigen Schnittstellen sorgt die Postbank mit ihrer Infrastruktur.

Banking-App

Klare Strukturen, wenige Schnörkel und ein kundenorientierter Aufbau: Mit diesen Facetten weiß die Banking App von FYRST zu überzeugen. Sie ist dank des clever gestalteten UI (User Interface) leicht zu nutzen. So lassen sich ohne großen Aufwand Überweisungen ausführen oder aber die Salden prüfen.

Auch die sonstigen Einstellungen rund um das FYRST Complete Geschäftskonto gestalten sich recht einfach – bis hin zum Anpassen des Kontokorrentkredits. Selbstverständlich kann man die App auch nutzen, um das Konto zu eröffnen oder einen der 9.000 Geldautomaten der Cash Group zu finden.

Filialservice

Nein: Auch wenn hinter dem FYRST Complete Businesskonto die Deutsche Bank und die Postbank stehen, bietet FYRST als Digitalbank keinen eigenen Filialservice.

Konto für Minderjährige

Um das Complete Geschäftskonto von FYRST eröffnen zu können, muss man volljährig sein. Somit bleiben Minderjährige außen vor.

Kontoauszüge

Standard ist, dass die Kontoauszüge für das FYRST Complete Konto online in der Postbox zur Verfügung gestellt werden. Gegen Gebühr kann man sich die Kontoauszüge auch per Post schicken lassen.

Gemeinschaftskonto

Einen zweiten Kontoinhaber zu benennen, ist während der Antragsstrecke nicht vorgesehen.

Kombiprodukt

FYRST befindet sich noch in einem sehr frühen Stadium. Daher sind Produkte, mit denen man das Complete Geschäftskonto kombinieren kann, derzeit Mangelware. Aktuell besteht die Möglichkeit, bei Bedarf einen Geschäftskredit aufnehmen oder Versicherungen abschließen. An weiteren Optionen wird gearbeitet.

Zahlungsverkehr

Bankkarte

Inhaber des FYRST Complete Geschäftskontos erhalten eine Debitkarte, bei der sämtliche Buchungen am gleichen oder am folgenden Geschäftstag über das Konto verrechnet werden. Die erste Karte ist kostenfrei. Jede weitere Debitkarte kostet 0,50 Euro pro Monat.

Kreditkarte

Auf eine Kreditkarte muss man beim FYRST Complete Geschäftskonto derzeit noch verzichten.

Bargeldzugang

Dank der Zugehörigkeit zur Cash Group kann man am über 9.000 Geldautomaten kostenfrei Bargeld abheben. Nutzt man die Automaten fremder Dienstleister, die kein direktes Kundenentgelt berechnen, fallen je Transaktion 1,00 Prozent, mindestens 5,00 Euro, Gebühren an. Ebenfalls kostenpflichtig sind Abhebungen am Schalter (5,00 Euro).

Bargeldloser Zahlungsverkehr

Der bargeldlose Zahlungsverkehr stellt zweifelsohne die wichtigste Aufgabe des FYRST Complete Geschäftskontos dar. Das Unternehmen spendiert 50 Freiposten jeden Monat, wobei sich dieses Kontingent ausschließlich auf beleglose Buchungsposten bezieht. Jeder weitere Posten wird mit 0,08 Euro in Rechnung gestellt. Echtzeitüberweisungen kosten 0,30 Euro, Auszahlungen am Schalter 5,00 Euro und beleghafte Positionen wie Schecks jeweils 4,00 Euro.

Nutzt man die FYRST Card, fallen beim Bezahlen innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums bei Buchungen in Euro keine Gebühren an. Sobald man außerhalb der EU unterwegs ist bzw. in einer Fremdwährung bezahlt, wird ein Auslandseinsatzentgelt in Höhe von 1,85 Prozent fällig.

Bargeldeinzahlung

Einer der Vorzüge des FYRST Complete Businesskontos: Man kann Bargeld einzahlen. Dazu stehen 9.000 Automaten der Cash Group zur Verfügung, ebenso die Schalter von Postbank. Bei Bareinzahlungen auf das eigene FYRST Konto werden 0,4 Prozent, mindestens 3,00 Euro in Rechnung gestellt.

Scheckeinreichung

Scheckeinreichungen gehören zu den beleghaften Positionen und kosten jeweils 5,00 Euro. Eingereicht werden können Schecks per Post oder in den Filialen der Postbank.

Dispo- und Überziehungskredit

Sofern die Voraussetzungen für einen Kontokorrentkredit erfüllt werden, kann man den Kreditrahmen ganz einfach online oder per App einrichten und anpassen. Die Sollzinsen beim FYRST Complete Geschäftskonto betragen 0,89 Prozent pro Monat. Für eine geduldete Überziehung werden 1,20 Prozent pro Monat berechnet.

Guthabenzinsen

So angenehm es wäre: Guthabenzinsen gehören nicht zum Leistungsumfang des Complete Geschäftskontos von FYRST.

Sicherheit/Einlagensicherung

Sicherheitsverfahren Online-Banking

In den Geschäftsbedingungen werden zwar weitere Möglichkeiten genannt, wie die m-TAN bzw. mobile-TAN (TAN: Transaktionsnummer). Konkret erläutert wird jedoch nur BestSign, bei dem man keine Transaktionsnummern mehr benötigt.

BestSign

App oder Gerät: Diese zwei Möglichkeiten bestehen, um das Sicherheitsverfahren zu nutzen. Via Applikation, die mit der Postbank-ID verknüpft werden muss, erfolgt die Bestätigung einer Transaktion per Passwort, Fingerabdruck oder Face-ID (je nach Gerät). Alternativ kann man ein SealOne®-Gerät kaufen und für das FYRST Complete Geschäftskonto einrichten.

Einlagensicherung

Für ausreichenden Schutz sorgen die gesetzliche Einlagensicherung, die 100.000 Euro je Kunde abdeckt, sowie die freiwillige Einlagensicherung über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken mit einer deutlich höheren Sicherungsgrenze.

Service

Kontowechselservice

Informationen zu einem Kontowechselservice sucht man leider vergebens – sowohl auf der Seite als auch in den Geschäftsbedingungen.

Auftragsmanagement und Co.

Inklusive ist beim FYRST Complete Geschäftskonto ein Auftragsmanagement-Tool, mit dem sich Angebote, Rechnungen und Zahlungen unkompliziert überwachen lassen. Das Auftragsmanagement kann problemlos in das Geschäftskonto integriert werden. Auf Wunsch – und gegen Gebühr – steht auch die sevDesk Buchhaltungssoftware zur Verfügung.

Kontaktmöglichkeiten

Die wichtigste Option, um Kontakt zu FYRST aufzunehmen, ist die E-Mail. Die Adresse lautet: support@fyrst.de. Beim FRYST Complete ist darüber hinaus auch ein kostenloser telefonischer Support vorgesehen: 0228 5500 3303

Fazit

Monatlich 10,00 Euro sind für ein Geschäftskonto durchaus passabel. Insofern bewegt sich das FYRST Complete Businesskonto zumindest preislich in normalem Fahrwasser. Aber: Der Leistungskatalog könnte deutlich dicker ausfallen. Dabei wiegt besonders schwer, dass man auf eine Kreditkarte verzichten muss, die sonst bei modernen Geschäftskonten, die ausschließlich online angeboten werden, üblich ist.

Gedacht ist das Complete Geschäftskonto von FYRST für Kunden mit vielen Zahlungsein- und -ausgängen. Daher sind 50 beleglose Positionen inklusive. Darüber hinaus muss man zahlen – und das könnte sich im Laufe der Zeit als echter Kostenfaktor erweisen. Hier gilt es, Preis und Leistung dahingehend zu prüfen, ob sie zu den eigenen Ansprüchen und dem Zahlungsaufkommen des Unternehmens passen. Vom Service und dem Hintergrund (Postbank und Deutsche Bank) her, gibt es indes nichts zu meckern.