Sparda-Bank München: SpardaYoung+ bis 18

Das Unternehmen Sparda-Bank München

Die Sparda-Bank München bietet Kindern bis zum jugendlichen Alter von 18 Jahren die Möglichkeit einer kostenlosen Girokontoführung mit dem SpardaYoung+. Zur Kontoeröffnung muss der minderjährige Antragsteller auf den entsprechenden Unterlagen die Unterschrift aller Erziehungsberechtigten nachweisen. So können Jugendliche zum einen eine gewisse finanzielle Flexibilität erwerben, gleichzeitig aber auch den richtigen Umgang mit Geld erlernen. Das Konto kann online wie per Telefonbanking verwaltet, Ein- und Auszahlungen jederzeit getätigt werden.

Das SpardaYoung+ Girokonto für Minderjährige bis zum 18. Lebensjahr gibt es für monatlich 0,00 € Kontoführungsgebühren und einer kostenlosen Girokarte. Sind die Bedingungen für die Führung des SpardaYoung+ beendet, wird das Konto automatisch in das SpardaGiro umgewandelt. Derzeit wird ein Top-Zinssatz von 0,50% auf Guthaben vergeben.

Wichtige Konditionen:

Kontoführungsgebühren:
0,00 €

Einlagensicherung (erweitert):
unbegrenzt

Guthabenszinsen:
0,50%

Mobile Banking:
Ja

Kreditkarte:

Anbieter-Detailvergleich

Nutzen Sie unseren Detailvergleich, um das Girokonto mit anderen Anbietern zu vergleichen!

Derzeitige Aktion!

30 Euro Startguthaben

Das SpardaYoung+ mit 30,- Euro Startguthaben erhält exklusiv jede/r Minderjährige, die/der erstmals ein Girokonto bei der Sparda-Bank München eG eröffnet und einen Genossenschaftsanteil (52,- Euro mit attraktiver Dividende) zeichnet.

» Jetzt Sparda-Bank München SpardaYoung+ (Bis 18) eröffnen «

Produktmerkmale im Detail

Allgemeines

field_ 1

Kreditinstitut Sparda-Bank München

field_ 2

Bezeichnung SpardaYoung+ (Bis 18)

field_ 127

Öko-/Ethikbank Nein

field_ 154

Anzahl eigener Filialen 46

Technisches

field_ 4

Online-Banking Ja

field_ 5

Mobile Banking Ja

field_ 137

Smartphone Ja

field_ 126

Fotoüberweisung Ja

field_ 7

Eigene Geldautomaten 64

field_ 8

Geldautomaten von Partnerbanken Cash Pool (2.900)

field_ 72

PIN/TAN Ja

field_ 73

iTAN Ja

field_ 74

mTAN Ja

field_ 75

HBCI Ja

field_ 81

per APP Ja

field_ 90

chipTAN Ja

field_ 92

QR-TAN Nein

field_ 114

pushTAN Nein

field_ 96

Telefonbanking Ja

field_ 125

Live-Chat (Service) Nein

Sicherheit

field_ 9

Gesetzliches Einlagensicherungssystem Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken

field_ 10

Umfang der gesetzlichen Einlagensicherung 100.000,00 €

field_ 11

Zusätzliches Einlagensicherungssystem Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V.

field_ 12

Umfang der zusätzlichen Einlagensicherung unbegrenzt

Kontowechselservice

field_ 117

Übertragung von Lastschriften Ja

field_ 118

Übertragung von Daueraufträgen Ja

field_ 120

Information von Arbeitgeber und Co. Ja

field_ 121

Service im Onlinebanking nutzbar Ja

field_ 122

Service nur über APP nutzbar Nein

field_ 123
field_ 128

gesetzliche Kontowechselhilfe Ja

Grundgebühren und Zinssätze

field_ 17

Mindestgehaltseingang 0,00 €

field_ 18

Kontoführungsgebühren 0,00 €

field_ 19

Kontoführungsgebühren bei Mindestgehaltseingang 0,00 €

field_ 22

Intervall der Zinsgutschrift vierteljährlich

field_ 23

Sollzins vereinbarter Dispositionskredit (p.a.) 8,69 %

field_ 24

Sollzins für geduldete Überziehungen (p.a.) 8,69 %

Guthabenzins Girokonto

Zinssatz Ab Betrag Bis Betrag Gültig ab Gültig bis
0,50 % 0,01 € 1.500,00 € unbegrenzt unbegrenzt
0,00 % 1.500,01 € 0,00 € unbegrenzt unbegrenzt

girocard / EC-Karte

field_ 25

Art der Karte Maestro-Card

field_ 143

Anzahl Automaten (Inland) 3200

field_ 148

Infos zu Inlandsautomaten An allen Geldautomaten der CashPool-Partner

field_ 144

Anzahl Automaten (Ausland) 0

field_ 149

Infos zu Auslandsautomaten Kein kostenloses Abheben von Bargeld möglich

field_ 77

Grundgebühr Hauptkarte Folgejahre 0,00 €

field_ 78

Grundgebühr Hauptkarte 1. Jahr 0,00 €

field_ 28

Grundgebühr Zusatzkarte 1. Jahr 0,00 €

field_ 29

Grundgebühr Zusatzkarte Folgejahre 0,00 €

field_ 30

Gebühr für Kartensperre 0,00 €

field_ 31

Kosten Ersatzkarte 5,00 €

field_ 32

Kosten Ersatz-PIN 2,00 €

field_ 33

Kosten Freischaltung PIN nach Falscheingabe 0,00 €

field_ 34

Barauszahlung bei eigener Bank 0,00 %

field_ 35

Barauszahlung bei eigener Bank 0,00 €

field_ 36

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Inland 0,00 %

field_ 37

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Inland 0,00 €

field_ 102

Barauszahlung an Geldautomaten im Bankenverbund 0,00 %

field_ 103

Barauszahlung an Geldautomaten im Bankenverbund 0,00 €

field_ 38

Barauszahlung an fremden Geldautomaten im Inland Im BankCard ServiceNetz: 2,05 Euro.
Bei fremden Geldautomaten: Anfallende Gebühren werden angezeigt.

field_ 39

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Ausland -

field_ 40

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Ausland -

field_ 41

Barauszahlung an fremden Geldautomaten im Ausland 1,00 %

field_ 42

Barauszahlung an fremden Geldautomaten im Ausland 4,00 €

field_ 43

Bargeldlose Zahlungen innerhalb der EU 0,00 %

field_ 44

Bargeldlose Zahlungen innerhalb der EU 0,00 €

field_ 45

Bargeldlose Zahlungen in allen anderen Ländern 1,00 %

field_ 46

Bargeldlose Zahlungen in allen anderen Ländern 0,75 €

field_ 47

Tageslimit für Kartenverfügungen (Geldautomaten, bargeldloser Zahlungsverkehr) -

Kreditkarte

field_ 48
field_ 146

Anzahl Automaten (Inland) 0

field_ 151

Infos zu Inlandsautomaten Kein kostenloses Abheben von Bargeld möglich

field_ 147

Anzahl Automaten (Ausland) 0

field_ 152

Infos zu Auslandsautomaten Kein kostenloses Abheben von Bargeld möglich

field_ 60

Intervall der Zinsgutschrift -

field_ 62

Gebühr für Kartensperre -

field_ 63

Kosten Ersatzkarte -

field_ 64

Kosten Ersatz-PIN -

field_ 65

Kosten Freischaltung PIN nach Falscheingabe -

field_ 66

Gebühr für Barauszahlung am Geldautomaten in Deutschland -

field_ 67

Gebühr für Barauszahlung am Geldautomaten in Deutschland -

field_ 99

Gebühr für Barauszahlung am Geldautomaten in Euro-Ländern -

field_ 68

Tageslimit für Bargeldauszahlung -

field_ 69

Auslandseinsatzentgelt -

field_ 70

Auslandseinsatzentgelt -

field_ 71

Entgelt für Euro-Transaktionen im Europäischen Wirtschaftsraum -

Sonstige Zahlungsdienste

field_ 82
field_ 83

Beleglose Buchungen 0,00 €

field_ 84

Beleghafte Buchungen 0,00 €

field_ 93
field_ 94

Gebühr für Bareinzahlung -

Entgelte Auslandsüberweisungen (Online) EURO - RAUM

Zinssatz Ab Betrag Bis Betrag Gültig ab Gültig bis
0,00 % 0,00 € 0,00 € unbegrenzt unbegrenzt

Entgelte Auslandsüberweisungen(Online) NICHT EURO - RAUM

Zinssatz Ab Betrag Bis Betrag Gültig ab Gültig bis
0,15 % 8,00 € 0,00 € unbegrenzt unbegrenzt

Kontoeröffnung

field_ 115

Postident-Verfahren Nein

field_ 116

Videoident-Verfahren Nein

field_ 124

Online-Ausweis / Ausweis-App Nein


« Zurück zur Übersicht

Das SpardaYoung+ Girokonto im Test

Kontoantrag

Antragsverfahren

Die Angebote der Sparda-Bank München richten sich ausschließlich an Verbraucher, die im Einzugsgebiet der Bank wohnen. Das gilt auch für das SpardaYoung+ Girokonto. Hinzu kommt bei diesem Produkt speziell für Minderjährige, dass die Kontoeröffnung nur in einer der 46 Filialen möglich ist. Einen entsprechenden Termin kann man jederzeit online vereinbaren. Dazu schreibt die Sparda-Bank München: „Wichtiger Hinweis zur Kontoeröffnung: Bringe zur Eröffnung deines SpardaYoung+ deine Erziehungsberechtigten mit. Von allen Beteiligten benötigen wir einen gültigen Ausweis (Personalausweis oder Reisepass).“ Im Zuge der Kontoeröffnung wird übrigens ein Genossenschaftsanteil erworben. Kostenpunkt: 52 Euro. Dafür pflanzt die Sparda-Bank München unter anderem einen Baum.

Legitimationsprüfung

Die Legitimation des jungen Neukunden und somit auch der Eltern bzw. Erziehungsberechtigten erfolgt vor Ort im Rahmen der Kontoeröffnung.

Kontoführung

Kontoführungsgebühren

Für die Kontoführung berechnet die Sparda-Bank München beim SpardaYoung+ keine Gebühren. Ebenfalls kostenlos ist die BankCard, mit der gebührenfrei Bargeld abgehoben werden kann.

Banking-Kanäle

Damit der Nachwuchs alle Seiten des Bankings kennenlernt, stellt die Sparda-Bank München auch ihren jungen Kunden die wichtigsten Kanäle zur Verfügung. Angefangen bei den Bankgeschäften in der Filiale über das Online-Banking bis hin zur Applikation auf dem Smartphone.

Online-Banking

Andere Banken arbeiten vielleicht mit moderneren und graphisch ansprechenderen Systemen. Doch das Online-Banking der Sparda-Bank München punktet ebenfalls: mit der leichten Handhabung. Alle Bereiche des Portals sind klar umschrieben und in der Regel braucht es nur einen Mausklick, um die gewünschten Informationen aufzurufen oder eine Transaktion zu tätigen.

Auf der Startseite werden die Salden aller genutzten Produkte aufgeführt. Aus dieser Übersicht heraus kann man sich das Konto-Center anzeigen lassen, die Umsätze aufrufen, eine Überweisung ausführen, Umbuchungen vornehmen und Daueraufträge einrichten. Unter der Übersicht mit den Konten und Karten – die für junge Kunde noch nicht von Belang sind – befinden sich die Zugänge zu den übrigen Portalbereichen: Dem Postcenter, wo man die Kontoauszüge einsehen kann, dem Kontakt-Center, dem Service-Center und dem Produkt-Center.

Gerade für den Nachwuchs, der zum ersten Mal mit Online-Banking in Kontakt kommt, ist das Banking-Portal der Sparda-Bank München optimal. Es ist einfach gehalten, übersichtlich und erlaubt einen schnellen Einstieg in die Welt des Internetbankings.

Nutzung externer Banking-Software

Beim SpardaYoung+ Girokonto der Sparda-Bank München ist es vermutlich (noch) nicht von Bedeutung. Doch auch dieses Konto kann bei Bedarf über eine Banking-Software verwaltet werden. Die nötigen Schnittstellen sind vorhanden und können auf der Internetseite der Genossenschaftsbank abgefragt werden.

Banking-App

Gleich drei Applikationen stellt die Sparda-Bank München ihren Kunden zur Verfügung. Mit der SpardaApp sind Überweisungen möglich, auch als Fotoüberweisung. Dazu wird die Rechnung oder der Beleg einfach nur fotografiert. Um den Rest kümmert sich die App. Möglich sind auch Umbuchungen. Das Tool erlaubt darüber hinaus, sich mittels der Funktion SpardaBargeld kostenfrei Geld im Einzelhandel auszahlen zu lassen.

Die zweite App ist die SpardaKontostandApp. Sie bietet eine Übersicht samt Statistik und grafischer Analyse zum aktuellen Kontostand und den jüngst getätigten Umsätzen. Damit haben auch Kinder ihre Finanzen stets im Blick. Wer möchte, kann sich per Push-Nachricht informieren lassen, sobald ein Umsatz auf dem Konto eingeht. App Nummer drei ist die SpardaSecureApp, mit der Aufträge freigegeben werden können. Sie lässt sich problemlos mit der SpardaApp kombinieren.

Filialservice

Insbesondere für Kinder ist es wichtig, eine Bank auch als Institution und nicht nur als Internetportal zu erleben. Das ist bei der Sparda-Bank München möglich. Sie unterhält in und um die bayerische Landeshauptstadt insgesamt 46 Filialen, wo die jungen Kunden einen persönlichen Ansprechpartner vorfinden.

Konto für Minderjährige

Das SpardaYoung+ der Sparda-Bank München richtet sich ausschließlich an Kinder und Jugendliche. Angeboten wird es für Kinder ab dem ersten Lebensjahr. Die Entscheidung darüber, wann das kostenlose Konto eröffnet wird, treffen nach wie vor die Eltern.

Kontoauszüge

Kinder und Jugendliche können ihre Kontoauszüge bequem über das Online-Banking oder die App der Sparda-Bank München verwalten und einsehen. Eine weitere Option sind die Kontoauszugsdrucker in den Filialen.

Gemeinschaftskonto

Die Möglichkeit, das SpardaYoung+ als Gemeinschaftskonto einzurichten, besteht nicht.

Kombiprodukt

Auch für Kinder stehen bei der Sparda-Bank München alle Facetten der Bankdienstleistungen zur Verfügung. Somit lässt sich das kostenlose SpardaYoung+ Konto mit vielen Produkten kombinieren.

Zahlungsverkehr

Bankkarte

Zum SpardaYoung+ spendiert die Sparda-Bank München eine kostenlose BankCard (Debitkarte), mit der bargeldlos bezahlt und Geld abgehoben werden kann.

Kreditkarte

Eine Kreditkarte wird den jungen Kunden beim SpardaYoung+ derzeit nicht angeboten.

Bargeldzugang

Kostenlose Barauszahlungen sind beim SpardaYoung+ der Sparda-Bank München auf mehreren Wegen möglich. Zum einen ist das Bankhaus Mitglied im CashPool. Dieser Verband, dem neben den Sparda-Banken unter anderem die Targobank und die Santander Bank angehören, unterhält 3200 Geldautomaten, an denen gebührenfrei Geld abgehoben werden kann. Zudem besteht die Möglichkeit – teils nur bei einem Mindesteinkauf – in 14.000 Märkten wie Aldi Süd, REWE oder Penny Bargeld an der Kasse zu erhalten. Verfügungen an fremden Automaten indes sind kostenpflichtig. Hier berechnet die Sparda-Bank München 1,00 % vom Umsatz, mindestens 4,00 €. Bei teilnehmenden Banken am BankCard ServiceNetz sind es 2,05 Euro.

Bargeldloser Zahlungsverkehr

Überweisungen und Co. sind beim SpardaYoung+ Girokonto aus München kostenfrei – also auch Umbuchungen und Daueraufträge. Das heißt: Für die wichtigsten Bankgeschäfte fallen bei der Sparda-Bank keinerlei Gebühren an. Anders verhält es sich, wenn man mit Karte zahlt. Im Inland können Waren und Dienstleistungen kostenfrei mit der Debitkarte bezahlt werden. Handelt es sich indes um eine Fremdwährung oder wird die Karte in einem Land außerhalb der EU und der EWR-Staaten genutzt, werden 1,00 Prozent des Umsatzes berechnet, mindestens 0,75 Euro, maximal 3,75 Euro.

Bargeldeinzahlung

Das Taschengeld, der Obolus von der Oma: Wenn Jungen und Mädchen Geld auf ihr SpardaYoung+ bei der Sparda-Bank München einzahlen möchten, können sie das problemlos in den 46 Filialen der Genossenschaftsbank.

Scheckeinreichung

Schecks spielen für Kinder und Jugendliche vermutlich noch keine große Rolle. Gleichwohl können auch sie Schecks während der Öffnungszeiten der Filialen einreichen.

Dispo- und Überziehungskredit

Kinder und Jugendliche dürfen ihr Girokonto bei der Sparda-Bank München nicht überziehen.

Guthabenzinsen

Einer der ganz großen Pluspunkte beim SpardaYoung+ der Sparda-Bank München ist die Guthabenverzinsung. Bis zu einem Betrag von 1.500 Euro erhalten die jungen Kunden derzeit 0,5 Prozent Zinsen pro Jahr. Die Gutschrift erfolgt vierteljährlich. Ab 1.500 Euro Gesamtguthaben greift der Zinssatz des SpardaExtraZins Online (derzeit 0,00 Prozent p.a.).

Sicherheit/Einlagensicherung

Sicherheitsverfahren Online-Banking

Jungen und Mädchen bzw. die Eltern können beim SpardaYoung+ Girokonto der Sparda-Bank München zwischen zwei Sicherheitsverfahren wählen. Zum einen bietet die Bank eine Sicherheits-App, die SpardaSecureApp, die auf allen gängigen Smartphones funktioniert. Zum anderen arbeitet die Genossenschaftsbank mit dem TAN-Generator und dem chipTAN-Verfahren (TAN: Transaktionsnummer).

Die chipTAN

Beim sogenannten chipTAN-Verfahren kommt ein TAN-Generator zum Einsatz, der im Zusammenspiel mit der BankCard die für den Vorgang benötigte Transaktionsnummer ermittelt und auf dem Display anzeigt. Die Geräte können bei der Sparda-Bank erworben werden. Der Vorteil: Der TAN-Generator ist unabhängig vom Internet und gilt daher als sehr sicher.

SpardaSecureApp

Sobald der Nachwuchs die SpardaSecureApp auf dem Smartphone installiert und aktiviert hat, können Aufträge wie Überweisungen ganz einfach mit einem selbst gewählten Passwort, der Touch- oder der Face-ID (abhängig vom Smartphone) bestätigt werden. Eine Transaktionsnummer entfällt bei diesem System.

Einlagensicherung

Die Sicherheit der Einlagen wird bei der Sparda-Bank München durch zwei Systeme gewährleistet. Die gesetzliche Einlagensicherung bis zu einem Betrag von 100.000 Euro je Kunde wird über die BVR Institutssicherung GmbH organisiert. Darüber hinaus greift eine freiwillige Einlagensicherung über die Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V.

Service

Kontowechselservice

Da das SpardaYoung+ aller Wahrscheinlichkeit nach das erste Girokonto ist, das der Nachwuchs führt, dürfte der Kontowechselservice nur in seltenen Fällen benötigt werden. Er kann bei der Sparda-Bank München in der Filiale in Anspruch genommen werden. Dann kümmern sich die Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter darum, dass alle Zahlungspartner informiert werden. Darüber hinaus kann man die Information zur neuen Bankverbindung auch online über ein Portal verschicken, das mit einer umfangreichen Datenbank möglicher Zahlungspartner aufwartet.

Kontaktmöglichkeiten

Bei der Jugend wird WhatsApp die Nase vorn haben. Es ist zweifelsohne die modernste Kontaktmöglichkeit mit der Sparda-Bank München. Dieser Kanal steht montags bis freitags von 8:00 bis 16:00 Uhr zur Verfügung. Telefonisch ist die Bank rund um die Uhr über 089/55142-400 erreichbar, ebenso per Mail. Eine Möglichkeit ist der Besuch in einer der Filialen.

Fazit

Perfekt für den Nachwuchs: Die Sparda-Bank München ist zum einen lokal verwurzelt und steht den jungen Kunden somit auch im persönlichen Gespräch mit Rat und Tat zur Seite. Zum anderen bietet die Genossenschaftsbank alle modernen Optionen, Bankgeschäfte zu tätigen, ob online oder per Applikation. Auch die Konditionen können sich sehen lassen. Das SpardaYoung+ ist kostenfrei, ebenso die Bankkarte. Was fehlt, ist eine Prepaid-Kreditkarte. Sie würde das Angebot abrunden, zumal auch Kinder und Jugendliche inzwischen immer öfter mit einer Kreditkarte liebäugeln. Dass ein Genossenschaftsanteil gekauft werden muss, ist durchaus zu verschmerzen. Das Geld ist schließlich nicht verloren und bringt darüber hinaus Jahr für Jahr eine Rendite.