Taxman von der Haufe-Lexware GmbH & Co.KG

Perfekt auf die Bedürfnisse der jeweiligen Zielgruppe zugeschnitten, wird die Steuersoftware Taxman von Lexware gleich in vier Varianten angeboten: Standard – was für die meisten Arbeitnehmer völlig ausreichen dürfte – sowie Rentner, Selbstständige und Vermieter. Die Einzelplatzlizenzen sind ab 29,90 Euro erhältlich und bieten neben der komfortablen Möglichkeit, die Steuererklärung zu erledigen, auch allerlei Hilfen. Selbstständige erhalten aktuell zum Beispiel zusätzlich zur Software den Ratgeber „Steuer 2021 für Unternehmer, Selbstständige und Gründer“.

Der Anbieter

Die Büroarbeit inklusive aller Steuerfacetten zu erleichtern – mit diesem Anliegen entwickelt Lexware als Unternehmen der Haufe Gruppe seit über 30 Jahren Lösungen für Privatpersonen, Freiberufler und Selbstständige. Und das äußerst erfolgreich. Eine Million zufriedene Nutzer sprechen für sich.

Dahinter steht das Knowhow von über 1.000 Softwareentwicklern, Autoren und Redakteuren, die Jahr für Jahr an den Programmen feilen, um Taxman und Co. noch übersichtlicher und besser zu gestalten. „Denn Ihre Zufriedenheit hat bei uns höchste Priorität“, so Lexware. Belohnt wird dieses Bemühen mit einer Vielzahl von Testsiegen, so etwa mehrere „sehr gute“ Bewertungen von Fachmagazinen.

Hier gehts zum Anbieter

Details zu Taxman
Hersteller Haufe-Lexware GmbH & Co. KG
Anzahl der möglichen Steuererklärungen unbegrenzt
Remote-Unterstützung durch Hersteller Netviewer
Betriebssystem ab Windows 7 SP1 (Home) /8.1 /10
Kompatibilität Desktop
Hilfestellungen Musterschreiben, Videos
Datenübernahme aus Vorjahresversion der eigenen Produkte
Zielgruppe Arbeitnehmer und Selbstständige
zusätzliche Rechner Einnahme-Überschuss-Rechner inkl. Ust-Voranmeldung, Reisekostenrechner mit elektronischem Fahrtenbuch (für Abrechnung der Dienstreisen)
Kosten
Preis 29,90 €
Abo 29,90 €

Screenshots

 


Hier gehts zu Taxman

Die Vor- und Nachteile von Taxman

Steuern sparen möchte jeder. Für Laien ist das ohne Hilfe von Experten wie einem Steuerberater allerdings kaum möglich. Mit Taxman hat man indes beste Chancen auf eine Rückzahlung. Das belegen die vielen zufriedenen Kundenstimmen.

Lexware verspricht einen leichten Programmeinstieg, bei dem Nutzer unter anderem in Form von Videos allerlei Tipps erhalten. Besonders gelobt wird auch die Benutzeroberfläche. Sie erlaubt es selbst Anfängern, schnell und zielgerichtet alle erforderlichen Daten zu erfassen und zu verarbeiten. Hinweise zu Sparmöglichkeiten sorgen dafür, dass nichts übersehen oder vergessen wird. Dazu dienen auch die Eingabehilfen und die Korrekturprüfung, die im Hintergrund läuft und verhindert, dass sich Fehler einschleichen.

Wenn alle Daten hinterlegt, geprüft und von Taxman für gut befunden wurden, kann man die Steuererklärung ausdrucken oder mithilfe des ELSTER-Assistenten direkt an das zuständige Finanzamt übermitteln (sofern die Voraussetzungen erfüllt sind).

Der Liste an Vorzügen stehen kaum Nachteile gegenüber. Was man beachten muss: Die Software darf nur auf einem Gerät installiert und von einer Person für bis zu fünf Steuererklärungen genutzt werden. Andere Hersteller bieten diesbezüglich etwas mehr Flexibilität. Hier sollte man für sich zu klären, ob die Software auf einem Rechner ausreicht oder ob man seine Steuererklärung nicht doch lieber online ausfüllen möchte. Darüber hinaus gilt, wie für alle Programme: So hoch der Nutzerkomfort auch sein mag, man muss sich etwas Zeit nehmen und mit den Möglichkeiten vertraut machen.