Steuerfuchs von der Hartwerk Digitalmedien-Integrations-GmbH

Schlau wie ein Fuchs Steuern sparen. Die Hartwerk GmbH stellt mit dem Steuerfuchs ein browserbasiertes Programm für die Steuererklärung zur Verfügung, das von der Fachpresse mit Lob überschüttet wird. Schnell, elegant und strukturiert lauten die Schlagworte, mit denen das Tool punktet. Es kann jederzeit und unabhängig vom Betriebssystem an jedem Rechner genutzt werden. Das Preisleistungsverhältnis ist herausragend, die Optik indes gewöhnungsbedürftig. Großer Pluspunkt: Man kann die Daten komplett anonym einpflegen, um das Programm ganz in Ruhe zu testen.

Details zu SteuerFuchs
Hersteller Hartwerk GmbH
Anzahl der möglichen Steuererklärungen pro Abgabe
Kompatibilität Web
Hilfestellungen Ratgeber und Erklärvideos
Datenübernahme aus Vorjahresversion
Zielgruppe Arbeitnehmer, Rentner, Berufseinsteiger
Kosten
Preis 14,95 €

Der Anbieter

Die Hartwerk Digitalmedien-Integrations-GmbH setzt seit 1996 auf „Konzepte von zeitloser Güte“ und kontinuierliche Qualität. Das sind zwei der Bausteine, auf denen der Erfolg von Steuerfuchs basiert. Belege dafür sind unter anderem die Bewertungen „bester Datenschutz, günstiger Preis“ der „WirtschaftsWoche“ (Ausgabe 15/2021), „plausible Hilfen und Anleitungen“ (Tagesspiegel) und „keine Spur von amtlichem Formular-Wahnsinn“ (ver.di Magazin).

Effizienz, Ergonomie und höchste Sicherheitsstandards runden die Ansprüche an die eigene Leistung bei der Hartwerk GmbH ab. Der Aspekt Ergonomie zielt vor allem auf die Handhabung und die leichte Bedienbarkeit durch den Nutzer ab. Hierauf wurde von Anfang an größter Wert gelegt. Daher ist Steuerfuchs ganz einfach über jeden Webbrowser nutzbar, ob am PC, Mac oder anderen Plattformen. Worauf die Hartwerk GmbH indes ganz bewusst verzichtet, sind „reißerische Werbeversprechen“.

Vor- und Nachteile von Steuerfuchs

Steuerfuchs von der Hartwerk GmbH wirkt sehr simpel und versprüht rein optisch einen eher altbackenen Charme. Diese bewusst einfache Konzeption ist eine der Besonderheiten des Angebots: die Konzentration auf das Wesentliche.

Steuerfuchs muss man nicht kaufen, downloaden oder installieren. Steuerzahler rufen einfach die Webseite auf, starten das Programm und folgen den Anweisungen. Es gibt sicherlich Tools, die einfacher gestrickt und damit noch leichter zu bedienen sind. Doch dafür deckt Steuerfuchs alle wichtigen Szenarien bis hin zu Einnahmen aus selbstständiger Arbeit ab und sorgt wie die Konkurrenz für eine gezielte Optimierung der Steuerdaten.

Persönliche Informationen müssen dazu anfangs nicht hinterlegt werden. Die Datenerfassung erfolgt anonym und vollkommen kostenlos. Erst, wenn man die Steuererklärung mittels Steuerfuchs abgeben möchte, werden 14,95 Euro fällig und persönliche Daten erforderlich. Im Gegenzug erhält man eine Ticketnummer, mit der man die Abgabefunktion des Steuerfuchs freischaltet. Ganz einfach – so wie es sich die Hartwerk GmbH mit ihrem Angebot auf die Fahne geschrieben hat.

Screenshots


 
Hier gehts zum steuerFuchs