GLS Bank Privatgirokonto

Das Unternehmen GLS Bank

Die GLS Bank wurde 1974 gegründet und hat ihren Sitz in Bochum. Sie bezeichnet sich selbst als die erste sozial-ökologische Bank, außerdem ist die GLS Bank eine Genossenschaftsbank, wodurch monatlich zusätzlich zu den Kontoführungsgebühren ein Genossenschaftsbeitrag in Höhe von 5 Euro gezahlt werden muss.

Mit Ihrer GLS BankCard können Sie kostenfrei an über 18.500 Geldautomaten der Banken, die am BankCard ServiceNetz (BSN) teilnehmen, Geld abheben (z.B. fast alle Volks- und Raiffeisenbanken, Sparda-Banken, GLS Bank Geldautomaten).

Die GLS Bank bietet ihren Kunden einen kostenfreien Dispositionskredit bis zu 10.000 Euro an. Einzige Voraussetzung ist eine entsendende Bonität. Außerdem kann die GLS Bank mit kostenloser App und gebührenfreiem Bargeldbezug bei Partner-
banken überzeugen.

Wichtige Konditionen:

Kontoführungsgebühren:
3,80 €

Einlagensicherung:
100.000,00 €

Guthabenszinsen:
-

Mobile Banking:
Ja

Kreditkarte:
Visa

Anbieter-Detailvergleich

Nutzen Sie unseren Detailvergleich, um das Girokonto mit anderen Anbietern zu vergleichen!

» Jetzt GLS Bank Privatgirokonto eröffnen «

Produktmerkmale im Detail

Allgemeines

Kreditinstitut GLS Bank

Bezeichnung Privatgirokonto

Öko-/Ethikbank Ja

Technisches

Online-Banking Ja

Mobile Banking Ja

Smartphone Ja

Fotoüberweisung Nein

Geldautomaten von Partnerbanken Volksbanken und Raiffeisenbanken (19.200)

PIN/TAN Nein

iTAN Nein

mTAN Ja

HBCI Ja

per APP Nein

chipTAN Ja

QR-TAN Nein

pushTAN Nein

Telefonbanking Nein

Live-Chat (Service) Nein

Sicherheit

Gesetzliches Einlagensicherungssystem Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR)

Umfang der gesetzlichen Einlagensicherung 100.000,00 €

Zusätzliches Einlagensicherungssystem Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR)

Umfang der zusätzlichen Einlagensicherung 0,00 €

Kontowechselservice

Übertragung von Lastschriften Ja

Übertragung von Daueraufträgen Ja

Information von Arbeitgeber und Co. Ja

Service im Onlinebanking nutzbar Ja

Service nur über APP nutzbar Nein

gesetzliche Kontowechselhilfe Ja

Grundgebühren und Zinssätze

Mindestgehaltseingang -

Kontoführungsgebühren 3,80 €

Kontoführungsgebühren bei Mindestgehaltseingang 0.00

Intervall der Zinsgutschrift -

Sollzins vereinbarter Dispositionskredit 0,00 %

Sollzins für geduldete Überziehungen 7,31 %

Intervall Dispositionszins -

girocard / EC-Karte

Art der Karte girocard

Grundgebühr Hauptkarte Folgejahre 15,00 €

Grundgebühr Hauptkarte 1. Jahr 15,00 €

Grundgebühr Zusatzkarte 1. Jahr -

Grundgebühr Zusatzkarte Folgejahre -

Gebühr für Kartensperre -

Kosten Ersatzkarte 0,00 €

Kosten Ersatz-PIN 0,00 €

Kosten Freischaltung PIN nach Falscheingabe -

Barauszahlung bei eigener Bank 0,00 %

Barauszahlung bei eigener Bank 0,00 €

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Inland 0,00 %

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Inland 0,00 €

Barauszahlung an Geldautomaten im Bankenverbund 0,00 %

Barauszahlung an Geldautomaten im Bankenverbund 0,00 €

Barauszahlung an fremden Geldautomaten im Inland Bei inländischen Kreditinstituten sowie Kreditinstituten in der EU/EWR-Staaten, die ein direktes Kundenentgeld erheben können:

- Verfügungen im girocard-System: 0,- €
- Verfügungen in anderen Zahlungssystemen in Euro: 1,00 % vom Umsatz, mind. 4,- €

Bei inländischen Kreditinstituten sowie Kreditinstituten in der EU/EWR-Staaten, die kein direktes Kundenentgeld erheben können:

- Verfügungen in den Zahlungssystemen Maestro, Cirrus, EAPS, V-Pay, Plus in Euro: 1,00 % vom Umsatz, mind. 4,- €


Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Ausland -

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Ausland -

Barauszahlung an fremden Geldautomaten im Ausland 1,00 %

Barauszahlung an fremden Geldautomaten im Ausland 4,00 €

Bargeldlose Zahlungen innerhalb der EU 0,00 %

Bargeldlose Zahlungen innerhalb der EU 0,00 €

Bargeldlose Zahlungen in allen anderen Ländern 1,00 %

Bargeldlose Zahlungen in allen anderen Ländern 3,83 €

Tageslimit für Kartenverfügungen (Geldautomaten, bargeldloser Zahlungsverkehr) 550,00 €

Kreditkarte

Kreditkartentyp Visa

Intervall der Zinsgutschrift vierteljährlich

Gebühr für Kartensperre -

Kosten Ersatzkarte -

Kosten Ersatz-PIN -

Kosten Freischaltung PIN nach Falscheingabe -

Gebühr für Barauszahlung am Geldautomaten in Deutschland 2,00 %

Gebühr für Barauszahlung am Geldautomaten in Deutschland 5,00 €

Gebühr für Barauszahlung am Geldautomaten in Euro-Ländern 5,00 €

Tageslimit für Bargeldauszahlung -

Auslandseinsatzentgelt 1,00 %

Auslandseinsatzentgelt -

Entgelt für Euro-Transaktionen im Europäischen Wirtschaftsraum 0,00 €

Grundgebühr Hauptkarte 1. Jahr

Ab Umsatz Gebühr
0,00 € 30,00 €

Grundgebühr Hauptkarte Folgejahre

Ab Umsatz Gebühr
0,00 € 30,00 €

Grundgebühr Zusatzkarte 1. Jahr

Ab Umsatz Gebühr
0,00 € 30,00 €

Grundgebühr Zusatzkarte Folgejahre

Ab Umsatz Gebühr
0,00 € 30,00 €

Zielgruppen

Privatpersonen Ja

Schüler Nein

Auszubildende Nein

Studenten Nein

Freiberufler Nein

Selbständige/Firmen Nein

Ohne Schufa Nein

P-Konto Nein

Kontoeröffnung

Postident-Verfahren Ja

Videoident-Verfahren Ja

Online-Ausweis / Ausweis-App Nein


« Zurück zur Übersicht

Das GLS Bank Privatgirokonto im Test

Kontoantrag

Antragsverfahren

Bevor nach den persönlichen Daten gefragt wird, informiert die GLS Bank ausführlich über den Ablauf des Kontoantrags und weist kurz auf den sogenannten GLS-Beitrag hin, den jeder Kunde bezahlen muss. Er beträgt 5,00 Euro pro Monat bzw. 60 Euro jährlich. Erst, wenn man diesen Bedingungen zustimmt, geht es mit dem eigentlichen Antrag weiter.

Die Formulare für das GLS Bank Privatgirokonto sind sehr übersichtlich gehalten. Auf der ersten Seite werden alle wichtigen Fakten erfasst, angefangen beim Namen über die Geburtsdaten und den Beruf bis hin zu den Kontakt- und Steuerdaten. Zudem muss man sich entscheiden, wie das eigene Geld „wirken“ soll. Denn das angelegte Kapital dient als Kredit für verschiedene Zwecke, zum Beispiel in den Bereichen Biobranche oder Gesundheit.

Im Anschluss kann man als wählen, welches TAN-Verfahren genutzt werden soll und welche Bankkarten benötigt werden. Auf der dritten Antragsseite wird die Mitgliedschaft bei der GLS Bank angeboten, ehe die Zusammenfassung und die Vertragsbedingungen folgen. Danach können alle Vertragspapiere – Antrag für das Girokonto, Antrag für die Kreditkarte (wenn gewünscht) und die Legitimationsunterlagen – heruntergeladen oder per Post angefordert werden.

Legitimationsprüfung

Als Neukunde kann man sich bei der GLS Bank auf zwei Wegen legitimieren: per Videochat oder per Postident-Verfahren.

Das klassische Postident-Verfahren

Für das Postident-Verfahren stellt die GLS Bank ihren Kunden einen Postident-Coupon zur Verfügung. Mit diesem Coupon, den Antragspapieren, gegebenenfalls weiteren Unterlagen wie den Einkommensnachweisen für die Kreditkarte und einem gültigen Ausweis geht man dann zu einer Postfiliale. Dort werden die Ausweisdaten in ein Formular übertragen, das eigenhändig unterschrieben werden muss. Die gesamten Papiere werden anschließend kostenlos an die GLS Bank geschickt.

Das Videoident-Verfahren

Beim Videoident-Verfahren erfolgt der Abgleich der Ausweis- und Antragsdaten ganz einfach über einen Videochat. Dazu benötigt man eine Webcam, ein Mikrofon und eine stabile Internetverbindung. Den genauen Ablauf erklärt die GLS Bank auf ihrer Internetseite. Der gesamte Vorgang, koordiniert von IDnow, nimmt maximal zehn Minuten in Anspruch.

Kontoführung

Kontoführungsgebühren

Das Privatgirokonto der GLS Bank kostet monatlich 3,80 €. Hinzu kommen – unabhängig davon, ob man ein Girokonto führt oder andere Produkte der Genossenschaftsbank nutzt – 5,00 Euro pro Monat als GLS Beitrag.

Banking-Kanäle

Das GLS Bank Privatgirokonto kann online und mobil per App verwaltet werden.

Online-Banking

Einfach zu handhaben und äußerst übersichtlich. Das Online-Banking der GLS Bank basiert auf der Plattform der deutschen Genossenschaftsbanken. Hier wurde viel Wert auf die Nutzerfreundlichkeit gelegt. Alle wichtigen Informationen zu Konten, Sparprodukten und Karten sind auf einen Blick ersichtlich. Dafür sorgt die Finanzübersicht, von der aus auch das Girokonto aufgerufen werden kann, um sich einen Überblick zu den Buchungen zu verschaffen.

Das Menü ist mit Begriffen wie „Zahlungen“, „Angebote“, „Mitgliedschaft“ und „Postkorb“ weitgehend selbsterklärend. Darüber hinaus stehen im Onlinebanking die Bereiche Brokerage für Wertpapiergeschäfte und der Zugang zum Uniondepot (Union Investment) zur Verfügung.

Nutzung externer Banking-Software

Kunden, die ihr GLS Girokonto nicht online oder per App, sondern mit einer externen Banking-Software verwalten möchten, haben dazu die Möglichkeit. Die GLS Bank stellt die entsprechenden HBCI/FinTS-Schnittstellen zur Verfügung.

Banking-App

Mit der App „GLS mBank“ kann man jederzeit auch mobil auf dem Smartphone oder einem Tablet-PC auf das Privatgirokonto zugreifen. Das System ist in Verbindung mit dem GLS Konto kostenlos und bietet eine Vielzahl von Funktionen, inklusive der Unterstützung des Zahlungsdienstes PayPal.

Die Applikation erlaubt das persönliche Finanzmanagement, hat eine Suchfunktion für Geldautomaten und ermöglicht den Abruf der Kontoauszüge sowie den Im- und Export von Umsätzen. Selbstverständlich können über die Banking-App der GLS Bank auch Überweisungen getätigt werden und andere Aufträge erteilt werden.

Filialservice

Die GLS Bank ist bundesweit aktiv. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Bochum. Darüber hinaus verfügt das Kreditinstitut über Filialen in Berlin Frankfurt, Freiburg, Hamburg, München und Stuttgart.

Die GLS Bank ist bundesweit aktiv. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Bochum. Darüber hinaus verfügt das Kreditinstitut über Filialen in Berlin Frankfurt, Freiburg, Hamburg, München und Stuttgart.

Konto für Minderjährige

Das Privatkonto der GLS Bank richtet sich ausschließlich an Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind. Für jüngere Kunden gibt es das Starterkonto mit kostenloser Kontoführung (14-17 Jahre) oder das ebenfalls von der Kontoführungsgebühr befreite junge Konto (18-27 Jahre – verlangt wird der GLS Beitrag in Höhe von einem Euro pro Monat).

Kontoauszüge

Die Kontoauszüge für das Girokonto der GLS Bank werden in die Postbox eingestellt. Sie können jederzeit im Online-Postkorb aufgerufen und von dort aus gespeichert und ausgedruckt werden.

Gemeinschaftskonto

Paare können das GLS Bank Privatkonto als Gemeinschaftskonto führen. Die Option dazu findet sich auf der ersten Antragsseite.

Kombiprodukt

Das Girokonto der GLS Bank ist kein Kombiprodukt. Die Kreditkarte muss separat beantragt werden, gleiches gilt für die übrigen Produkte des Unternehmens.

Zahlungsverkehr

Bankkarte

Die GLS Bank Card kostet jährlich 15,00 €. Mit ihr kann an den Automaten der deutschen Volksbanken, Raiffeisenbanken und Sparda-Banken kostenfrei Bargeld abgehoben werden.

Kreditkarte

Passend zum GLS Bank Privatgirokonto kann im Rahmen der Kontoeröffnung eine GLS MasterCard beantragt werden. Die Kreditkarte wird erst nach einer Bonitätsprüfung ausgestellt – hierfür werden die letzten drei Gehaltsnachweise benötigt – und kostet jährlich 30,00 €. Später können auch andere Kreditkartenvarianten beantragt werden, etwa die MasterCard Gold für 75 Euro pro Jahr.

Bargeldzugang

Als Kunde der GLS Bank profitiert man von einer nahezu perfekt organisierten Bargeldversorgung. Das Unternehmen gehört dem Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken an. Somit kann mit der Girokarte an allen Geräten des Verbandes – über 19.000 im Bundesgebiet – kostenfrei Bargeld abgehoben werden. Bei anderen Banken und Sparkassen wird die Gebühr vor der Auszahlung angezeigt. Es fällt das Kundenentgelt des Automatenbetreibers an. Im Ausland kosten Barverfügungen mit der Bankkarte 1,00 % vom Umsatz, mindestens 4,00 €.

Mit der Kreditkarte Geld abzuheben, ist deutlich teurer. Für Automatenverfügungen im In- und Ausland werden 2,00 % des Umsatzes, mindestens 5,00 €, in Rechnung gestellt. Das Auslandseinsatzentgelt für Verfügungen in Fremdwährungen kostet zusätzlich 1,00 % des Umsatzes.

Bargeldloser Zahlungsverkehr

Buchungen und Daueraufträge, die online gemanagt werden, sind beim privaten Girokonto der GLS Bank kostenfrei. Sobald Aufträge beleghaft oder telefonisch erteilt werden, fallen Gebühren an. Das gilt auch für die Einreichung von Schecks, für die je Vorgang 1,00 Euro in Rechnung gestellt wird.

Tätigt man Umsätze mit der Bank- oder der Kreditkarte, sind die Transaktionen innerhalb der EU und in Euro-Währung kostenlos. Bargeldlose Zahlungen mit der Kreditkarte im Ausland kosten 1,00 %. Ebenfalls 1,00 Prozent des Umsatzes, mit einem Mindestbetrag von 0,77 Euro und maximal 3,83 €, werden für Zahlungen berechnet, die mit der GLS BankCard außerhalb der EU erfolgen.

Bargeldeinzahlung

Bargeld kann kostenfrei an den Automaten der GLS Bank in Berlin, Bochum, Frankfurt, Freiburg, Hamburg, Stuttgart und München eingezahlt werden. Möglich ist die Einzahlung auch bei den Filialen der Reisebank. Hier müssen Gebühren in Höhe von 5,00 Euro je 5.000 Euro Einzahlungssumme bezahlt werden.

Scheckeinreichung

Schecks können in den Filialen der GLS Bank oder per Post eingereicht werden. Die Gebühr für Scheckeinreichungen betragen 1,00 Euro je Vorgang.

Dispo- und Überziehungskredit

Der Dispositionskredit kann beim GLS Bank Privatgirokonto über das Online-Banking beantragt werden. Dazu geht man in den Bereich „Service & Verwaltung“ → „Kontoverwaltung → „Dispositionskredit beantragen“.

Guthabenzinsen

Guthabenzinsen werden beim Privatgirokonto der GLS Bank nicht gezahlt. Auch nicht auf dem Kreditkartenkonto.

Sicherheit/Einlagensicherung

Sicherheitsverfahren Online-Banking

Bei der GLS Bank haben Kunden die Wahl zwischen zwei TAN-Verfahren (TAN: Transaktionsnummer): dem mobile-TAN- und dem smart-TAN-Verfahren.

mobile-TAN

Beim mobile-TAN oder mTAN-Verfahren werden die Transaktionsnummer als Kurznachricht auf das Smartphone bzw. Handy geschickt. Zehn TAN pro Monat sind beim GLS Bank Privatgirokonto kostenlos. Danach kostet jede weitere SMS 0,10 Euro.

smart-TAN

Beim smart-TAN-Verfahren der GLS Bank handelt es sich um ein Chip-TAN-Verfahren. Um es nutzen zu können, muss ein TAN-Generator für einmalig 15 Euro bestellt werden. Das Gerät wird bei einer Online-Überweisung vor eine Grafik auf dem Bildschirm gehalten. Daraus ermittelt der Generator die TAN.

Einlagensicherung

Die gesetzliche Einlagensicherung mit einem Schutzumfang von 100.000 Euro je Kunde ist bei der GLS Bank über die BVR Institutssicherung GmbH gewährleistet. Darüber hinaus ist das Unternehmen Mitglied in der freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V.

Service

Kontowechselservice

Die GLS Bank bietet ihren Neukunden einen eigenen Kontowechselservice an. Der Zugang wird freigeschaltet, sobald das GLS Bank Privatgirokonto eröffnet ist. Den entsprechenden Link zum System erhält man per E-Mail.

Danach kann man mit wenigen Klicks alle Zahlungspartner auswählen, die über die neue Bankverbindung informiert werden müssen. Dazu sollte man bereits vorab alle Daten zur Hand haben, etwa die Kunden- oder Mitgliedsnummern. Vertragspartner, die nicht bei der GLS Bank aufgeführt werden, lassen sich von Hand nachtragen. Ist man fertig, erhalten alle ausgewählten Empfänger die neuen Kontodaten.

Kontaktmöglichkeiten

Die GLS Bank kann telefonisch und per Online-Formular kontaktiert werden. Darüber hinaus gibt es einen Rückrufservice und in einigen Städten Deutschlands auch die Option, in einer der GLS-Bank-Filialen vorstellig zu werden.

Fazit

Die GLS Bank setzt auf Transparenz und engagiert sich ökologisch und sozial. Die Idee der etwas anderen Bankarbeit hat zweifelsohne etwas für sich, ist aber leider nicht kostenlos zu haben. Das wirkt sich auch auf das Privatgirokonto der GLS Bank aus. Zum einen fallen Kontoführungsgebühren an. Zum anderen muss der GLS Beitrag gezahlt werden. Das ist vielen potentiellen Interessenten schlichtweg zu viel für ein einfaches Konto, zumal auch die beiden Bankkarten insgesamt 45 Euro pro Jahr kosten.

Wer auf Nachhaltigkeit setzt, den Gedanken der sozial-ökologischen Bankarbeit schätzt und dafür bereit ist, etwas mehr für sein Girokonto zu bezahlen, hat mit der GLS Bank den idealen Ansprechpartner. Wer indes ein günstiges oder gar kostenloses Konto möchte, sollte sich bei anderen Banken umsehen.

(Stand: Juni 2017)