5 Banken heben ihre Dispozinsen im Schnitt 0,33%

Die meisten Bankkunden konnten ruhig schlafen, denn die Dispozinsen haben sich im letzten Monat nicht stark bewegt. Im März haben wir dreizehn Änderungen bei insgesamt fünf Banken in unserem Dispokredit-Vergleich vom 01. März 2024 bis einschließlich 02. April 2024 festgestellt. Dabei stieg der Sollzins um durchschnittlich nur 0,33 Prozent von 10,409 Prozent auf 10,446 Prozent. Wie immer der wichtige Hinweis: Im Vergleich dazu wäre ein Rahmenkredit ab bereits 3,99 bis 4,99 Prozent pro Jahr eine deutliche günstigere Alternative. Laut unserem Rahmenkredit-Vorteilsrechner könnten Kunden bei 2.500 Euro Kreditrahmen über fünf Jahre gegenüber den besagten 10,446 Prozent Dispozins aktuell zwischen 14,50 bis zu 87,75 Euro einsparen.

Ein Grund für die Schieflage des Verhältnis Änderungen zu Schieflage ist die PSD Bank Nord eG. Bei den vier Girokonten der Bank in unserem Test wurden die Zinsen einmal von 10,75% auf 10,44% gesenkt und einmal von 10,44% auf 10,72% angehoben. Insgesamt sind sie hier glücklicherweise gesunken. Die größte Anhebung gab es bei der Volkswagenbank: für ihr Girokonto stieg der Dispozins von 12,49% auf 12,99%. Der Sprung von 0,5 Prozentpunkte entspricht einer Steigerung von 4,00 Prozent. Wieder zum Vergleich: Beim C24 Smart Konto können Kunden aktuell einen Dispokredit mit 7,49 Prozent beziehen. Zusätzlich gibt es aktuell noch 2,50 Prozent Guthabenzinsen auf das Tagesgeldkonto und auf das Girokonto bei der C24 Bank.

Surftipp: Das C24 Smart Konto im Test

Alle Zinsänderungen nachfolgend auf einen Blick:

Datum Bank Kontomodell Dispozins alt Dispozins neu Veränderung in Prozentpunkten Veränderung in Prozent
01.03.2024 Triodos Girokonto 10,935% 10,923% -0,01 -0,11%
01.03.2024 Deutsche Skatbank Trumpfkonto 8,43% 8,42% -0,01 -0,12%
01.03.2024 Sparda-Bank Berlin DeinKonto 9,349% 9,411% 0,06 0,66%
01.03.2024 Sparda-Bank Berlin DeinKonto inkl. Plus Paket 9,349% 9,411% 0,06 0,66%
11.03.2024 PSD Bank Nord eG GiroKonto Klassik 10,75% 10,44% -0,31 -2,88%
11.03.2024 PSD Bank Nord eG GiroKonto Plus 10,75% 10,44% -0,31 -2,88%
11.03.2024 PSD Bank Nord eG GiroKonto Start 10,75% 10,44% -0,31 -2,88%
11.03.2024 PSD Bank Nord eG GiroKonto Top 10,75% 10,44% -0,31 -2,88%
15.03.2024 Volkswagen Bank Girokonto 12,49% 12,99% 0,50 4,00%
02.04.2024 PSD Bank Nord eG GiroKonto Plus 10,44% 10,72% 0,28 2,68%
02.04.2024 PSD Bank Nord eG GiroKonto Top 10,44% 10,72% 0,28 2,68%
02.04.2024 PSD Bank Nord eG GiroKonto Klassik 10,44% 10,72% 0,28 2,68%
02.04.2024 PSD Bank Nord eG GiroKonto Start 10,44% 10,72% 0,28 2,68%
Gesamt 5 Banken 9 Konten/13 Änderungen 10,409% 10,446% 0,037 0,33%

Surftipp: Das sind die Girokonten mit den niedrigsten Dispozinsen

Dispozinsen aktuell bei 11,19 Prozent

Wie die Zahlen der Bundesbank aufzeigen, sind die Dispozinsen seit ihrem Tiefstwert im November 2021 von 6,91 Prozent auf 11,03 Prozent gestiegen. Das sind satte 4,12 Prozentpunkte.

Bedienhinweis: Einzelne Datenreihen lassen sich durch Klick auf die betreffende Überschrift aus- und wieder einblenden.

Quellen:

Diese Entwicklung lässt sich auch anhand unserer aktuellen Datenreihen nachvollziehen.

Bedienhinweis: Einzelne Datenreihen lassen sich durch Klick auf die betreffende Überschrift aus- und wieder einblenden.

Quellen:

Seit der zweiten Jahreshälfte 2022 steigen die Überziehungszinsen schneller, als die Zinsen auf täglich fällige Einlagen. Ergebnis: die Zinsdifferenz weitet sich aus – von 6,98 auf zuletzt 10,43 Prozentpunkte im Dezember.

Bedienhinweis: Einzelne Datenreihen lassen sich durch Klick auf die betreffende Überschrift aus- und wieder einblenden.

Quellen: