TransferWise

logo-transferwise Seit 2011 existiert das Unternehmen bereits erfolgreich in Estland und Großbritannien und befindet sich nun seit 2014 in einer regionalen Expansionsphase mit Fokus auf Deutschland. TransferWise ermöglicht zudem Echtzeit-Überweisungen (Instant Payments) in der Euro-Zone.

Aus unserem Test der Kosten und Gebühren von Auslandsüberweisungen ging Transferwise als Testsieger hervor. Keine andere Bank und auch kein anderer Transferdienstleister war über alle verglichenen Testfälle günstiger. Untersucht haben wir dabei die Gebühren und Wechselkurse für Überweisungen von jeweils 1.000,00 EUR, 5.000,00 EUR und 50.000,00 EUR in die jeweiligen Zielländer USA, Großbritannien, Schweiz, Japan, Kanada und Austalien.

Das FinTech-Unternehmen TransferWise bietet seinem Kundenstamm die Möglichkeit simpel, nachvollziehbar und vor allem zu niedrigen Kosten Überweisungen auszuführen und das in Länder außerhalb des Euro-Raumes. Dabei kommt ein bisher einzigartiges Prinzip zur Anwendung. Das Unternehmen kann die dabei entstehenden günstigen Konditionen an seine Kunden weitergeben. Die Arbeitsweise von TransferWise ist dabei recht simpel, die Idee dahinter jedoch genial.

Wie funktioniert TransferWise?

Bei einer Geldsendung von Deutschland nach Großbritannien geschieht Folgendes: TransferWise sendet den überwiesenen Betrag des Kunden aus Deutschland nicht nach Großbritannien, sondern organisiert einen Tausch mit einem anderen Kunden, der in diesem Moment Britsche Pfund nach Deutschland überweisen wird. Das FinTech-Unternehmen setzt dies mit Hilfe einer automatisierten Technik von peer-to-peer innerhalb der weltweiten Nutzercommunity um. Dies geschieht generell zum aktuellen Wechselkurs auf dem Devisenkurs. Hierbei liegt die Besonderheit bei TransferWise. Denn TransferWise umgeht bewusst den Weg, den die meisten Kreditinstitute gehen: Sie sammeln weltweit Gebühren ihrer Kunden, in dem sie ungünstige Wechselkurse mit hohen Bankgebühren anbieten. In Zeiten, in denen es noch keine alternativen Angebote gab, blieb Bankkunden nichts anderes übrig, als die Gebühren und Konditionen ihrer Hausbank zu akzeptieren.


Wie viel Geld kommt im Ausland an?

Anhand von drei Sendebeträgen 1000,00 EUR, 5000,00 EUR und 50.000,00 EUR und dem tagaktuellen Wechselkurs haben wir für Sie ermittelt, wie viel Geld letztlich im Ausland auch wirklich ankommt. Berücksichtigt haben wie hierbei sechs verschiedene Währungen.

1.000,00 EUR 5.000,00 EUR 50.000,00 EUR
EUR – USD (USA) 1.135,22 USD 5.689,28 USD 56.900,05 USD
EUR – GSP (Großbritannien) 879,55 GBP 4.401,59 GBP 44.022,23 GBP
EUR – CHF (Schweiz) 1.132,12 CHF 5.665,28 CHF 56.666,02 CHF
EUR – JPY (Japan) 127.496,00 JPY 638.859,00 JPY 6.392.039,00 JPY
EUR – CAD (Kanada) 1.483,82 CAD 7.422,06 CAD 74.227,35 CAD
EUR – AUD (Australien) 1.602,22 AUD 8.012,49 AUD 80.133,56 AUD
Quelle: Webseiten der Anbieter, 24.10.2018

Sicherheit

Dateneingabe sowie Überweisungen der User von TransferWise werden durch eine industriestandartmäßige HTTPS-Verschlüsselung geschützt. Dies entspricht dem gegenwärtigen Sicherheitsstandard im Online Banking. TransferWise ist der Steuerbehörde Großbritannien gemeldet und bei dieser auch entsprechend zugelassen. Eine weitere Legalisierung erreicht das Unternehmen durch die Zulassung der Finanzbehörde Großbritannien – der Financial Conduct Authority (FCA). Somit steht TransferWise für einen vollständig autorisierten Finanzdienstleister bzgl. internationaler Überweisungen. Für das britische Unternehmen selbst bedeutet die Zulassung durch die Finanzbehörde gleichgesetzt zu werden auf allen Ebenen mit dem sogenannten „Payment Services Directive“ der EU. Damiteinhergend folgt TransferWise den gleichen Vorschriften, die auch für die betroffenen Banken gelten.

Eine weitere Schutzfunktion für Kundeneinlagen ist durch die Zulassung durch die britische Datenschutzbehörde gegeben – die „Information Commissioner Office“. Die Daten der User, die TransferWise in Deutschland nutzen und auch hier ihr Konto registrieren, bleiben in Deutschland gespeichert und werden nicht an Dritte weitergereicht.

TransferWise im Detail

Anbieter TransferWise
Sitz Großbritannien
Genutzer Dienstleister The Currencycloud Ltd.
Gegründet 2011
Anzahl Währungen 40
Anzahl Zielländer 68
Für Verbraucher ja
Für Verbraucher ja
Für Unternehmen ja
Sitz der Aufsichtsbehörde Österreich
Aufsichtsbehörde FCA
Sitz der Aufsichtsbehörde Großbritannien
API-Banking möglich nein
SSL-verschlüsselte Webseite ja
Sicherheit des eingezahlten Geldes Anderkonten bei separaten Banken
API-Banking möglich ja
Integration in ERP- oder Accounting-Systeme nein
2-Faktor-Authentifzierung ja
Webseite ja
Erforderliche Dokumente Personalausweis, Reisepass, Adressnachweis
Dauer des Registrierungsprozesses 1-3 Werktage
Debitkarte ja
APP ja
Webseite ja
iDeal nein
Dauer der Geldsendung 1-4 Werktage
Abholung von Bargeld möglich? ja
Banküberweisung ja
Debitkarte ja
Kreditkarte ja
SOFORT by Klarna ja
iDeal ja
Prozentuale Transaktionsgebühr 2,00% ab ab 2.000 EUR
Überweisung auf Handy/mobile Geldbörse? nein
Überweisung auf Kryptokonten? keine Angabe
Abholung von Bargeld möglich? nein
Lieferung von Bargeld nach Hause? nein
Senden von Bargeld möglich? nein
Dauerauftrag möglich? nein
Mindestsumme pro Transaktion nein
Anmeldegebühren kostenfrei
Feste Transaktionsgebühr 0,80 EUR
Prozentuale Transaktionsgebühr 0,00 bis 3,22%
Aufschlag auf echten Devisenmittelkurs 0,00%
Gebühr für Banküberweisung kostenfrei
in Europa 0,15 bis 0,30%
in allen anderen Ländern 0,15 bis 2,50%
in Europa 0,30 bis 1,30%
in allen anderen Ländern 0,30 bis 2,00%
Gebühr für Überweisung mit SOFORT by Klarna keine Angabe
Mindestsumme pro Transaktion 1,00 GBP
Limit pro Transaktion 1.200.000,00 EUR
Limiterhöhung möglich nein
Limit der Anzahl an Transaktionen nein

Fazit

testsiegel-auslandsueberweisungen-gesamt-platz1-transferwiseGenerell können wir den positiven Aussage zustimmen, dass bei Nutzung eines Transferanbieters vor allem für Betroffene, die regelmäßig Beträge in ein Nicht-Eurowähungsland überweisen, tatsächlich Kosten eingespart werden im Vergleich zu herkömmlichen Kreditinstituten.

In unseren Augen zählt allein die Idee. Und diese ist genial!! Der zunehmende Nutzerzulauf bestätigt uns in unserer Meinung. Auf allen Weltmärkten gilt TransferWise bisher als einziges Unternehmen, dass Bankkunden ermöglicht, hohe Bankgebühren und ungünstige Wechselkurse komplett zu umgehen. Wobei dahinter eine so simple Idee steckt. Anstatt eines Geldtransfers wird das Geld noch vor den Währungsgrenzen getauscht, so dass es die eigenen Währungsgrenzen im Grunde genommen nicht verlässt. Dahinter steht ein ausgeklügeltes Peer-to-Peer-System, was mit seiner Nutzercommunity wächst. Der positive Effekt dabei: Mit zunehmender Nutzerzahl, steigen die Chancen, dass TransferWise mehr und mehr Währungen anbieten kann.