bunq Business

Das Unternehmen bunq

Die niederländische Bank bunq wurde 2015 in Amsterdam gegründet. Die Bank bietet sowohl Privatkonten, als auch Geschäftskonten an. Der Fokus ihrer Arbeit liegt auf Benutzerfreundlichkeit und erstklassigem mobilen Banking. Das Banking findet ausschließlich auf dem Smartphone statt.

Die Zahlungen, Benachrichtigungen und Konten sind alle in Echtzeit. Zudem wirbt die Bank mit Internationalität und der Abwicklung vom Zahlungsverkehr im Ausland. Bis zu 25 Bankkonten nebeneinander können bei einer Mitgliedschaft bestehen.

Direkt aus der App kann der Nutzer steuern, was mit seinem Geld passiert, wie es investiert wird. Alles nur mit einem Tap in der App.

Wichtige Konditionen:

Kontoführungsgebühren:
9,99 €

Einlagensicherung (erweitert):
100.000,00 €

Guthabenszinsen:
-

Mobile Banking:
Ja

Kreditkarte:
MasterCard

Anbieter-Detailvergleich

Nutzen Sie unseren Detailvergleich, um das Girokonto mit anderen Anbietern zu vergleichen!

» Jetzt bunq Business eröffnen «

Produktmerkmale im Detail

Allgemeines

field_ 1

Kreditinstitut bunq

field_ 2

Bezeichnung Business

field_ 127

Öko-/Ethikbank Nein

field_ 154

Technisches

field_ 4

Online-Banking Nein

field_ 5

Mobile Banking Ja

field_ 137

Smartphone Ja

field_ 126

Fotoüberweisung Nein

field_ 7
field_ 8

Geldautomaten von Partnerbanken -

field_ 72

PIN/TAN Nein

field_ 73

iTAN (entfällt ab September 2019) Nein

field_ 74

mTAN Nein

field_ 75

HBCI Nein

field_ 81

per APP Nein

field_ 90

chipTAN Nein

field_ 92

QR-TAN / PhotoTAN Nein

field_ 114

pushTAN Nein

field_ 96

Telefonbanking Nein

field_ 125

Live-Chat (Service) Nein

Sicherheit

field_ 9
field_ 10

Umfang der gesetzlichen Einlagensicherung -

field_ 11

Zusätzliches Einlagensicherungssystem Niederländische Nationalbank (DNB)

field_ 12

Umfang der zusätzlichen Einlagensicherung 100.000,00 €

Kontowechselservice

field_ 117

Übertragung von Lastschriften Nein

field_ 118

Übertragung von Daueraufträgen Nein

field_ 120

Information von Arbeitgeber und Co. Nein

field_ 121

Service im Onlinebanking nutzbar Nein

field_ 122

Service nur über APP nutzbar Nein

field_ 123

Techn. Dienstleister niederländischer Wechselservice

field_ 128

gesetzliche Kontowechselhilfe Ja

Grundgebühren und Zinssätze

field_ 17

Mindestgehaltseingang -

field_ 18

Kontoführungsgebühren 9,99 €

field_ 19

Kontoführungsgebühren bei Mindestgehaltseingang 0.00

field_ 22

Intervall der Zinsgutschrift -

field_ 23

Sollzins vereinbarter Dispositionskredit (p.a.) -

field_ 24

Sollzins für geduldete Überziehungen (p.a.) -

girocard / EC-Karte

field_ 25
field_ 143

Anzahl Automaten (Inland) 0

field_ 148

Infos zu Inlandsautomaten Kein kostenloses Abheben von Bargeld möglich

field_ 144

Anzahl Automaten (Ausland) 0

field_ 149

Infos zu Auslandsautomaten Kein kostenloses Abheben von Bargeld möglich

field_ 77

Grundgebühr Hauptkarte Folgejahre -

field_ 78

Grundgebühr Hauptkarte 1. Jahr -

field_ 28

Grundgebühr Zusatzkarte 1. Jahr -

field_ 29

Grundgebühr Zusatzkarte Folgejahre -

field_ 30

Gebühr für Kartensperre -

field_ 31

Kosten Ersatzkarte 9,00 €

field_ 32

Kosten Ersatz-PIN -

field_ 33

Kosten Freischaltung PIN nach Falscheingabe -

field_ 34

Barauszahlung bei eigener Bank -

field_ 35

Barauszahlung bei eigener Bank -

field_ 36

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Inland -

field_ 37

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Inland -

field_ 102

Barauszahlung an Geldautomaten im Bankenverbund -

field_ 103

Barauszahlung an Geldautomaten im Bankenverbund -

field_ 38

Barauszahlung an fremden Geldautomaten im Inland 10 Geldabhebungen pro Abrechnungsmonat kostenfrei, danach 0,99 Euro

field_ 39

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Ausland -

field_ 40

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Ausland -

field_ 41

Barauszahlung an fremden Geldautomaten im Ausland 0,00 %

field_ 42

Barauszahlung an fremden Geldautomaten im Ausland 0,00 €

field_ 43

Bargeldlose Zahlungen innerhalb der EU 0,00 %

field_ 44

Bargeldlose Zahlungen innerhalb der EU 0,00 €

field_ 45

Bargeldlose Zahlungen in allen anderen Ländern 0,00 %

field_ 46

Bargeldlose Zahlungen in allen anderen Ländern 0,00 €

field_ 47

Tageslimit für Kartenverfügungen (Geldautomaten, bargeldloser Zahlungsverkehr) 1.000,00 €

Kreditkarte

field_ 48

Kreditkartentyp MasterCard

field_ 146

Anzahl Automaten (Inland) 60000

field_ 151

Infos zu Inlandsautomaten 10 Geldabhebungen pro Abrechnungsmonat inklusive

field_ 147

Anzahl Automaten (Ausland) 2000000

field_ 152

Infos zu Auslandsautomaten Internationale nicht-Euro Kartenzahlungen und Geldabhebungen. inklusive.

field_ 60

Intervall der Zinsgutschrift -

field_ 62

Gebühr für Kartensperre -

field_ 63

Kosten Ersatzkarte 9,00 €

field_ 64

Kosten Ersatz-PIN -

field_ 65

Kosten Freischaltung PIN nach Falscheingabe -

field_ 66

Gebühr für Barauszahlung am Geldautomaten in Deutschland -

field_ 67

Gebühr für Barauszahlung am Geldautomaten in Deutschland -

field_ 99

Gebühr für Barauszahlung am Geldautomaten in Euro-Ländern -

field_ 68

Tageslimit für Bargeldauszahlung -

field_ 69

Auslandseinsatzentgelt -

field_ 70

Auslandseinsatzentgelt -

field_ 71

Entgelt für Euro-Transaktionen im Europäischen Wirtschaftsraum -

Sonstige Zahlungsdienste

field_ 82
field_ 83

Beleglose Buchungen 0,10 €

field_ 84

Beleghafte Buchungen -

field_ 93
field_ 94

Gebühr für Bareinzahlung -

Kontoeröffnung

field_ 115

Postident-Verfahren Nein

field_ 116

Videoident-Verfahren Nein

field_ 124

Online-Ausweis / Ausweis-App Nein


« Zurück zur Übersicht

Das bunq Business im Test

Kontoantrag

Antragsverfahren

Für das bunq Business Girokonto müssen nur vergleichsweise wenige Daten hinterlegt werden. Dementsprechend kurz und knackig präsentiert sich auch das Antragsverfahren, das online oder via App in Angriff genommen werden kann.

Zunächst einmal wird nach dem Namen oder der Handelskammernummer gefragt. Sofern man als Geschäftskunde nicht bei der Handelskammer registriert ist, folgt sofort Schritt zwei. Hier müssen die persönlichen Daten wie der Name und das Geburtsdatum sowie die Rechtsform eingetragen werden, zum Beispiel Freiberufler. Weiter geht es mit der Anschrift, danach folgen Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Zudem bittet die Bank of the Free darum, einen Login-Code festzulegen. Abschließend erhält man einen Link zugeschickt, über den man die App herunterladen kann.

Alle weiteren Registrierungsschritte erfolgen danach über die Applikation für das bunq Business Konto. Dazu gehört auch das Videoident-Verfahren zur Legitimation.

Legitimationsprüfung

Die Bank of the Free hat ihren Sitz in den Niederlanden. Anfangs war die Legitimation daher nur auf Niederländisch oder Englisch möglich. Inzwischen können deutsche Kunden, die sich für das bunq Business Konto interessieren, auch das deutsche Videoident-Verfahren nutzen, um sich zu legitimieren und die Kontoeröffnung abzuschließen.

Das Videoident-Verfahren

Für das Videoident-Verfahren öffnet man einen Chat und legitimiert sich als neuer Kunde mit einem gültigen Ausweisdokument. Im Rahmen des Gesprächs werden Bilder der Papiere gemacht und sämtliche Daten notiert. Der Vorgang dauert nur wenige Minuten.

Kontoführung

Kontoführungsgebühren

Das bunq Business Geschäftskonto kostet monatlich 9,99 Euro. Hinzu gesellen sich unter Umständen weitere Gebühren, abhängig davon, wie intensiv die bis zu 25 Bankkonten mit niederländischer Kontonummer und die drei Bank- bzw. Kreditkarten genutzt werden. Beträgt das Guthaben auf allen Konten mehr als 100.000 Euro, werden je 1.000 Euro zusätzlich 2,4 Cent als Gebühr für die Aufbewahrung berechnet.

Banking-Kanäle

Der Anspruch der Bank of the Free ist modernes Banking. Dazu passen offenbar weder ein klassischer Online-Banking-Zugang noch die Verknüpfung mit externer Software. Wer ein bunq Business Konto eröffnet, kann es daher nur via Applikation managen.

Online-Banking

Bunq bietet seinen Kunden kein Online-Banking an. Alle Transaktionen erfolgen über die App.

Nutzung externer Banking-Software

Aktuell ist es nicht möglich, das Geschäftskonto bunq Business in eine der gängigen Banking-Softwarelösungen zu integrieren. Stattdessen gibt es andere Applikationen, die mit bunq interagieren, etwa bei Gruppenzahlungen.

Banking-App

Die Banking-Applikation ist der wichtigste Baustein für das bunq Businesskonto. Nur über die App lassen sich Einstellungen vornehmen, Überweisungen tätigen und Buchungen einsehen. Dementsprechend groß ist der Funktionsumfang.

Neben den üblichen Tools, mit denen Zahlungen ausgeführt (etwa als SEPA-Überweisung) und regelmäßig wiederkehrende Zahlungen (Daueraufträge) eingerichtet werden können, lassen sich zum Beispiel auch Sparziele einrichten oder ein neues Konto hinzufügen. Schließlich bietet das bunq Business die Option, bis zu 25 Girokonten zu führen. Das ist durchaus sinnvoll, wenn man bestimmte Geschäftsbereiche voneinander trennen möchte.

Zahlungen sind auch per Scan bzw. Foto möglich. Das heißt, die Rechnung wird einfach nur eingescannt, um sie bezahlen zu können. Angeboten wird auch, SEPA XMS-Zahlungsdateien auszuführen. Hinzu kommt die API. Das alles verpackt in einem optisch ansprechenden Rahmen. Allerdings sollte man sich ein wenig Zeit nehmen, um alle Optionen zu erschließen.

Filialservice

Die niederländische Bank of the Free unterhält keine Filialen.

Konto für Minderjährige

Minderjährige können bei bunq lediglich ein Privatkonto eröffnen. Beim Business Konto bleiben sie außen vor.

Kontoauszüge

Kontoauszüge bzw. Belege müssen über die App erstellt und als PDF-Datei exportiert werden. Benötigt man spezielle Belege, etwa für den Steuerberater, sollte man sich vorab informieren, ob und zu welchen Konditionen dies möglich ist.

Gemeinschaftskonto

Über die Applikation für das bunq Business Konto lassen sich Gemeinschaftskonten einrichten, nicht aber im Rahmen der Kontoeröffnung.

Kombiprodukt

Weitere Produkte, mit denen man das Girokonto kombinieren könnte, sind nicht im Angebot.

Zahlungsverkehr

Bankkarte

Im Monatspreis für das bunq Business Konto sind drei Karten enthalten, darunter auf Wunsch auch eine Debit Maestro Karte. Jede weitere Karte kostet einmalig 9 Euro plus eine monatliche Pauschale von 2,00 Euro.

Kreditkarte

Drei Karten sind beim bunq Business Konto inklusive. Gewählt werden kann zum Beispiel eine Debit MasterCard. Das heißt, jede Zahlung wird direkt über das Guthaben auf dem laufenden Konto verrechnet. Benötigt man mehr als drei Karten, werden für jede neue Kreditkarte eine Gebühr von 9,00 Euro plus 3,00 Euro pro Monat berechnet.

Bargeldzugang

Auszahlungen mit den Bankkarten sind an allen Geldautomaten mit Maestro/MasterCard-Logo möglich. Beim Business Paket sind zehn Barverfügungen gebührenfrei. Danach kostet jede weitere Transaktion pauschal 0,99 Euro. Auszahlungen in einer Fremdwährung werden zum aktuellen Wechselkurs umgerechnet. Wichtig: Über die App lassen sich die Ländereinstellungen der Karten anpassen.

Bargeldloser Zahlungsverkehr

Zahlungen und Anfragen zu senden und zu empfangen, ist bei bunq Business kostenpflichtig. Jeder Vorgang wird mit 0,10 Euro in Rechnung gestellt. Erfolgt die Zahlung via SMS erhebt die Bank of the Free eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 0,10 Euro. Internationale Zahlungen, die über TransferWise vorgenommen werden, kosten ebenfalls jeweils 0,10 Euro, wobei die TransferWise-Kosten nicht enthalten sind. Lastschriften schlagen mit 0,10 Euro zu Buche. Werden Anfragen per iDEAL oder Sofort bezahlt, fallen 0,20 Euro als Gebühr an. Auch für Rechnungsscans verlangt bunq 0,20 Euro. SEPA XML Batch Zahlungen stehen mit 1,00 Euro im Preisleistungsverzeichnis.

Bargeldeinzahlung

Bargeldeinzahlungen sind bei bunq nicht möglich. „Wir unterstützen keine Bareinzahlungen“, heißt es in den Geschäftsbedingungen.

Scheckeinreichung

Schecks können nicht auf dem bunq Business Konto gutgeschrieben werden.

Dispo- und Überziehungskredit

Für das bunq Business-Konto wird kein Dispositionskredit angeboten. Sollte das Konto in die roten Zahlen geraten, muss es binnen 30 Tagen ausgeglichen werden. Anderenfalls droht die Bank of the Free damit, das Konto zu sperren.

Guthabenzinsen

Das ist selten: Bei bunq erhalten Verbraucher Guthabenzinsen auf dem laufenden Konto. Die Zinsen werden täglich berechnet und einmal monatlich gutgeschrieben. Aktuell beträgt der Guthabenzins 0,27 Prozent pro Jahr.

Sicherheit/Einlagensicherung

Sicherheitsverfahren Online-Banking

Ein klar definiertes Sicherheitsverfahren wie das mobile-TAN-Verfahren (TAN: Transaktionsnummer) scheint es bei bunq nicht zu geben. Zahlungen müssen über die App bestätigt werden. Dazu reicht es, auf den Bestätigungsbutton zu drücken. Ab und an, so die Geschäftsbedingungen, ist die Eingabe eines Codes oder eine biometrische Authentifizierung erforderlich. Um jederzeit über Buchungen im Bilde zu sein, wird per Benachrichtigung über alle Zahlungen informiert.

Einlagensicherung

Die Einlagensicherung bei bunq erfolgt über das niederländische Einlagensicherungssystem. Damit sind je Kunde bis zu 100.000 Euro geschützt. Das entspricht den gesetzlichen Vorgaben der Europäischen Union.

Service

Kontowechselservice

Der Kontowechselservice von bunq ist nur dann von Belang, wenn man von einem niederländischen Konto zu bunq Business wechseln möchte.

Kontaktmöglichkeiten

Kontaktinformationen sucht man auf der Internetseite von bunq vergebens. Angeboten wird offenbar nur ein Support-Chat via App.

Fazit

25 Konten für unterschiedliche Zwecke, drei Bankkarten und das für nur 9,99 Euro pro Monat. Damit hört sich das bunq Business Konto der Bank of the Free zunächst einmal günstig an. Aber: Nahezu jeder Vorgang muss separat bezahlt werden. Das summiert sich auf Dauer und kann gerade im Geschäftsbereich zu einem Kostenfaktor werden.

Die schöne neue Banking-Welt wird zudem dadurch getrübt, dass bunq nur via App erreichbar ist und genutzt werden kann. Das mag dem Zeitgeist entsprechen, alles mobil erledigen zu wollen, kommt den meisten Geschäftskunden allerdings kaum entgegen. Auch, dass man das Konto nur per iDEAL oder Sofort-Überweisung auffüllen kann, führt zu Abzügen in der B-Note. Lob hat das Angebot dafür verdient, dass Guthabenzinsen gezahlt werden und man es Kunden so leicht wie möglich macht. Ansonsten muss man sehr genau überlegen, ob das bunq Business Konto tatsächlich für die eigenen Zwecke geeignet ist.