Die Eröffnung eines Tagesgeldkontos Schritt für Schritt erklärt

Vor der Eröffnung eines Tagesgeldkontos sollten sich Interessenten im Internet über das Kontenangebot informieren. Dafür stehen zahlreiche Vergleichsseiten zur Verfügung, die sowohl die Zinsen als auch spezielle Angebote bei der Eröffnung beinhalten. Außerdem haben diese Vergleichsportale den Vorteil, dass sie einen direkten Link zur Bank beziehungsweise zum jeweiligen Formular bieten. Alle Banken bieten die Möglichkeit, Tagesgeldkonten online zu führen. Für Kunden hat das in der Regel den Vorteil, dass sie von leicht höheren Zinsen im Vergleich zur normalen Kontoführung profitieren. Daneben besteht die Möglichkeit, das Tagesgeldkonto klassisch, also nicht online zu nutzen. Eine Ausnahme bilden Online-Banken, die nicht über ein Filialnetz verfügen. Ist eine geeignete Bank gefunden, geht es zur eigentlichen Kontoeröffnung weiter.

Dafür benötigen Antragsteller ein Formular, das sie sich entweder in der Bank am Schalter holen oder im Internet von der jeweiligen Bankenseite herunterladen können. Wer das Formular bei der Bank vor Ort ausfüllt, kann es direkt dort abgeben. Wer sich für die Online-Variante entscheidet, kann das Formular online ausfüllen und dann auf elektronischem Weg abschicken. Alternativ dazu besteht die Möglichkeit, sich den Antrag auszudrucken, per Hand auszufüllen und anschließend per Post abzuschicken. Bei der Online-Anmeldung gibt es eine Besonderheit, die bei der Eröffnung des Tagesgeldkontos in der Filiale vor Ort entfällt. Bei jeder Kontoeröffnung müssen sich die Kunden ausweisen können. Am Schalter reicht dafür das Vorzeigen des Personalausweises. Diese Option entfällt logischerweise beim Online-Antrag. Daher gibt es das sogenannte Post-Ident-Verfahren.

Dieses Verfahren gleicht die Daten des Antrags mit den Daten des Antragsstellers ab. Wer den Antrag online abgeschickt hat, kann sich danach das notwendige Post-Ident-Formular ausdrucken. Personen, die das Formular per Hand ausgefüllt und verschickt haben, erhalten von ihrer Bank kurze Zeit später mit den Vertragsunterlagen das Formular für das Identifizierungsverfahren. Mit diesem Formular gehen sie zu einer beliebigen Postfiliale der Deutschen Post, wo sie mit dem Formular ihren Personalausweis oder Reisepass vorlegen. Wenn der Postbeamte die Daten verglichen und bestätigt hat, leitet er sie an die Bank weiter. Dies ist sozusagen der letzte Schritt der Kontoeröffnung, mit dem Kunden schließlich ihr Tagesgeldkonto nutzen können. Kunden müssen mit dem Verfahren keine zusätzlichen Kosten befürchten. Bei ausländischen Banken entfällt diese Identifizierungsmethode. Sie geben sich normalerweise mit einer Kopie des Ausweises zufrieden oder sogar mit einer Bestätigung durch die E-Mail-Adresse. Ein weiterer Punkt, der für die Eröffnung des Tagesgeldkontos wichtig ist, darf nicht unerwähnt bleiben: Antragsteller müssen im Formular ein Referenzkonto angeben, in der Regel ist dies das Girokonto der Hausbank. Kunden können daraufhin ausschließlich auf dieses Konto Geld vom Tagesgeldkonto überweisen.


Girokonto

Sie möchten ein Girokonto eröffnen? Oder wird Ihr aktuelles Girokonto Ihren Ansprüchen nicht gerecht? Sie suchen ein günstiges Girokonto mit attraktiven Konditionen?

Jetzt vergleichen und Geld sparen!

Erfahren Sie mehr »

Festgeldkonto

In unserem Festgeld-Vergleich stellen wir Ihnen zahlreiche Festgeld-Anbieter mit lukrativen Konditionen vor. Unsere Empfehlung: Jetzt vergleichen und Rendite sichern.

Alle Festgeldkonten auf einen Blick!

Erfahren Sie mehr »

Kreditkartenkonto

Bargeldloses Bezahlen im In- oder Ausland und zusätzlich von attraktiven Zusatzleistungen profitieren? Mit einem Kreditkartenkonto ist das möglich.

Kreditkartenkonten jetzt vergleichen!

Erfahren Sie mehr »

Eine Frage stellen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *