Kautionsversicherung / Kautionsschutzbrief

Möchte der angehende Mieter sein Kapital liquide halten, ist die Barkaution meist ein schlechtes Mittel, da bei einer minimalen Verzinsung das Geld durch die Inflation schnell wieder aufgezehrt wird. Der Mieter möchte seine Geldmittel flüssig halten und sich weniger durch Dispo, Kreditkarte oder Ratenkredit belasten müssen.

In diesem Fall bieten sich die Kautionsversicherung oder der Kautionsschutzbrief an. Es handelt sich hierbei um eine Leistung, für die ein gewisser Jahresbetrag in Abhängigkeit zur Kautionssumme zu zahlen ist. Dieses Geld wird natürlich nicht erstattet. Aber für die relativ geringe Summe bietet der Anbieter dem Vermieter eine Sicherheit, die er nach dem Mietverhältnis einfordern kann, wenn er dazu berechtigt ist. Die Kautionsversicherung oder der Anbieter für den Kautionsschutzbrief werden dem Vermieter das geforderte Geld jedoch nicht ohne Gegenleistung überlassen, sondern es vom Mieter zurückfordern. Demnach sollte der Mieter sich beim Auszug sehr darum bemühen, die Wohnung in einen bezugsfertigen Zustand zu versetzen, damit der Vermieter keine Forderungen geltend machen kann.

Im Ernstfall wird der Anbieter der Kautionsversicherung oder des Kautionsschutzbriefes nicht davor zurückschrecken, harte Bandagen einzusetzen, um das Geld zurückzufordern. Sich dagegen zu wehren, hat praktisch keine Aussicht auf Erfolg. Der Mieter kann sich jedoch gegen die Forderungen vom Vermieter wehren, wenn dieser unangemessene Geldbeträge für sich einfordert. Wenn der Vermieter Leistungen erbringt, die nicht in die Zuständigkeit vom Mieter fallen, dann muss er diese Leistungen selber finanzieren. An dieser Stelle kann es sich nach dem Mietverhältnis durchaus lohnen, auf das eigene Recht zu bestehen. Denn sehr viele Vermieter verursachen unangemessene Kosten, da sie diese durch die Kautionssumme abdecken wollen, dass muss man sich als Mieter gewiss nicht gefallen lassen.

Ob Girokonto, Kreditkartenkonto, Festgeld-Konto oder Tagesgeldkonto - mit unserem Newsletter sind Sie stets auf dem Laufenden.

Newsletter

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter:

Kautionsversicherungen im Vergleich

Mietkautionsrechner

Anbieter Kosten
1. Jahr
Kosten
ab 2. Jahr
Gesamtkosten Zum Angebot
1. SWK Bank
SWK Mietkaution
225,00 € 175,00 € 925,00 € zum Anbieter
2. KAUTIONSFUCHS
Mietkautionsversicherung
225,00 € 225,00 € 1.125,00 € zum Anbieter
3. Kautel.de
Mietkaution
235,00 € 235,00 € 1.175,00 € zum Anbieter
4. Basler Versicherungen
Mietkaution
235,00 € 235,00 € 1.175,00 € zum Anbieter
5. assona GmbH
meineMietkaution
235,00 € 235,00 € 1.175,00 € zum Anbieter
6. Deutsche Kautionskasse
Moneyfix
235,00 € 235,00 € 1.175,00 € zum Anbieter
7. Deutscher Mietkautionsbund e.V.
Mietkaution
244,90 € 235,00 € 1.184,90 € zum Anbieter
8. PlusForta GmbH
Kautionsfrei.de
262,50 € 262,50 € 1.312,50 € zum Anbieter
9. norisbank
Mietkaution
300,00 € 260,00 € 1.340,00 € zum Anbieter

Wichtig: Die unterschiedlichen Angebote akribisch vergleichen!

Hinsichtlich der Kautionsversicherung oder dem Kautionsschutzbrief gibt es mittlerweile einige Anbieter auf dem Markt. Je nach Anbieter bzw. nach Angebot können die Konditionen sehr unterschiedlich ausfallen. So gibt es Versicherer, die erst höhere Summen zu günstigen Preisen absichern. Wer nur ein Zimmer anmietet, der hätte demnach hohe Gebühren für die kleine Kautionssumme zu stemmen. Aber auch dann, wenn die Angebote „günstig“ abgerechnet werden, fallen immer noch Kosten an, die dann jährlich zu tragen sind.

In diesem Fall kommt es darauf an, ob das Angesparte eine Rendite abwirft, die diese Kosten abdecken kann. Oder es kommt darauf an, dass die Kreditzinsen höher als die Gebühren sind. Als Mieter sollte man somit schon einmal den Taschenrechner zücken, um zu berechnen, ob einem die Kautionsversicherung oder der Kautionsschutzbrief wirklich einen Vorteil bringt. Sollte man jedoch wirklich kein Geld flüssig machen können, dann sind diese beiden Sicherheiten oft der einzige Ausweg, um den Vermieter zufriedenzustellen. Dieser muss sich im Übrigen nicht auf die Kautionsversicherung oder den Kautionsschutzbrief einlassen, er kann auf die Zahlung der vollen Kautionssumme bestehen. Den meisten Vermietern kann jedoch erklärt werden, dass sie durch die Sicherheitsbriefe keinerlei Nachteile haben werden, sie erhalten im Forderungsfall immer ihr Geld.

Sollte der Vermieter nach einem Auszug berechtigte Kosten haben, die über die Kautionssumme hinausgehen, dann wird er diese beim Mieter geltend machen. Mit eigener Arbeitskraft die Renovierungsarbeiten zu übernehmen, kann demnach deutlich günstiger werden, als alles dem Vermieter zu überlassen. 


Girokonto

Sie möchten ein Girokonto eröffnen? Oder wird Ihr aktuelles Girokonto Ihren Ansprüchen nicht gerecht? Sie suchen ein günstiges Girokonto mit attraktiven Konditionen?

Jetzt vergleichen und Geld sparen!

Erfahren Sie mehr »

Festgeldkonto

In unserem Festgeld-Vergleich stellen wir Ihnen zahlreiche Festgeld-Anbieter mit lukrativen Konditionen vor. Unsere Empfehlung: Jetzt vergleichen und Rendite sichern.

Alle Festgeldkonten auf einen Blick!

Erfahren Sie mehr »

Kreditkartenkonto

Bargeldloses Bezahlen im In- oder Ausland und zusätzlich von attraktiven Zusatzleistungen profitieren? Mit einem Kreditkartenkonto ist das möglich.

Kreditkartenkonten jetzt vergleichen!

Erfahren Sie mehr »

Eine Frage stellen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *