Mahnbescheid

Wenn der Mahnbescheid ins Haus flattert

Der Mahnbescheid eröffnet den Vorgang der Kontopfändung. Der Gläubiger kann den Mahnbescheid beantragen, sobald ein Schuldiger auf drei Mahnungen hin den offenen Betrag nicht beglichen hat. Beantragen muss der Gläubiger den Mahnbescheid beim Amtsgericht an seinem Wohnort bzw. am Geschäftssitz seines Unternehmens.

Eine schnelle Beantragung des Mahnbescheids ist für den Gläubiger von großer Bedeutung; versäumt er die Beantragung, läuft er Gefahr, den Anspruch auf seine Forderung zu verlieren. Forderungen, die nicht geltend gemacht werden, können nämlich verjähren. Das zuständige Amtsgericht stellt lediglich auf Antrag den Mahnbescheid aus. Es überprüft weder die Richtigkeit noch die Höhe der Forderung. Stattdessen wird der Mahnbescheid ungeprüft mit den Angaben des Gläubigers verschickt.

Überprüfen Sie unbedingt die Höhe der Forderung!

Sobald Sie einen Mahnbescheid erhalten, sollten Sie unbedingt Ihre für den Mahnbescheid relevanten Unterlagen heraussuchen und die Forderung auf Richtigkeit überprüfen! Stimmt die Höhe der Summe mit der Höhe Ihrer ausstehenden Zahlungen überein? Sie haben ab Erhalt des Mahnbescheids nur zwei Wochen Zeit für einen Widerspruch.

Diese Frist ist unbedingt einzuhalten. Gerne und häufig stellen Gläubiger extrem hohe Kosten für den meist zuvor eingeschalteten Inkasso-Dienst in Rechnung.

Sollte mit der Forderung alles in Ordnung sein, setzen Sie sich mit dem Gläubiger in Verbindung und versuchen Sie alles um eine Einigung zu erzielen. Dies ist die letzte Chance, einen Pfändungs- und Überweisungsbeschluss zu verhindern.

Der Widerspruch

Sollte die Forderung jedoch nicht richtig sein, so müssen Sie sofort Widerspruch einlegen. Dem Mahnbescheid liegt bereits ein entsprechender Bogen bei. Hier tragen Sie die zu bemängelnden Punkte ein. Eine Begründung für einen Teil- oder vollständigen Widerspruch ist nicht nötig, jedoch sehr ratsam.

In dem Fall eines Widerspruches wird es zu einem Gerichtstermin kommen, in dem entschieden wird, ob der Widerspruch gerechtfertigt ist. Bitte versuchen Sie nicht, die Kosten durch einen unbegründeten Widerspruch zu senken. Widersprechen Sie dem Mahnbescheid nur, wenn Sie begründen können, warum die Forderungshöhe unangemessen oder falsch ist. Denn bei einem erfolglosen Widerspruch zahlen Sie die zusätzlichen Kosten für das Gerichtsverfahren. Bei einem erfolgreichen Widerspruch trägt der Gläubiger die Verfahrenskosten.

Legen Sie keinen Widerspruch ein und setzen sich nicht mit dem Gläubiger in Verbindung, ergeht ein gerichtlicher Vollstreckungsbescheid. Auch gegen diesen Bescheid können Sie innerhalb von 14 Tagen Widerspruch einlegen. Die Kontopfändung wird allerdings dennoch eingeleitet.

Aktuelle Anbieter von Pfändungsschutzkonten

Wenn Sie von Kontopfändung bedroht sind, kann es sich lohnen, ein bestehendes Girokonto zu einem Pfändungsschutzkonto umwandeln zu lassen oder ein neues Girokonto als Pfändungsschutzkonto zu eröffnen.

Anbieter Infos monatliche
Grund-
gebühr
Mindest-
gehalts-
eingang
Guthabenzins p.a. Kosten f. Kreditkarte. Zur Bank
Girokonto Kreditkarte 1. Jahr ab 2. Jahr
Für einen Detailvergleich aller Konditionen bitte 2 bis 3 Angebote auswählen. Detailvergleich durchführen
Fidor Bank - Smart Girokonto
Smart Girokonto
Info
  • Kostenloses Konto auf Guthabenbasis
  • Monatlicher Gehaltseingang Bonus
  • Keine SCHUFA-Prüfung
  • Optional Debit MasterCard inkl. Online-Versicherungen und attraktiven Vorteilen
  • Digitale Cash-Management-Plattform mit großer Community
  • Twitter-Überweisungen und Crowdfunding
  • Geld leihen und verleihen unter Freunden
  • Devisen und Edelmetalle kaufen und handeln
0,00€ 0,00€ 0,00% 0,00% 14,95€ 14,95€ Zur Bank
Onlinekonto.de - Girokonto
Girokonto
Info
  • schufafreies Onlinekonto auf Guthabenbasis
  • für Privatpersonen und fast jedes Unternehmen nutzbar
  • Monatlich nur 9,90 Euro Grundgebühr
  • Schufafrei - keine Bonitätsprüfung notwendig
  • Bis max. 15.000 Euro verwendbar (über die Hotline erhöhbar)
  • keine Bonitätsprüfung
  • Prepaid MasterCard inklusive
  • als P-Konto ohne Zusatzkosten führbar
9,90€ 0,00€ 0,00% 0,00% 0,00€ 0,00€ Zur Bank
PayCenter - MeineGiroKarte
MeineGiroKarte
Info
  • Einmalige Aktivierungsgebühr von 39,00 Euro
  • Nur 6,50 Euro pro Monat für Online-Kontoführung*
  • Kostenlose MasterCard Prepaid Kreditkarte inklusive
  • Volle Kostenkontrolle: Karte funktioniert auf Guthabenbasis
  • Keine Schufa-Prüfung, kein Einkommensnachweis erforderlich
  • MasterCard Kartenkonto als P-Konto führbar
  • Keine Transaktionsgebühren im In- und Ausland
*Die Kontofunktion umfasst eine deutsche Bankverbindung mit eigener Kontonummer zum Empfang von Überweisungen. Von der Prepaid MasterCard sind Überweisungen an jede deutsche Bankverbindung möglich. Lastschrifteinlösung und Lastschrifteninkasso sind zur Sicherheit des Kunden nicht möglich.
11,50€ 0,00€ 0,00% 0,00% 0,00€ 0,00€ Zur Bank
PayCenter - Global MasterCard Premium
Global MasterCard Premium
Info
  • 68,- Euro jährliche Kartengebühr für MasterCard Prepaid Kreditkarte
  • Keine Aktivierungsgebühr
  • Kostenlose Online-Kontoführung* inklusive: 0,60 Euro pro Überweisung, Termin-Überweisung, Dauerauftrag
  • Volle Kostenkontrolle: Karte funktioniert auf Guthabenbasis
  • Keine Schufa-Prüfung, kein Einkommensnachweis erforderlich
  • MasterCard Kartenkonto als P-Konto führbar 5,- Euro/Monat
  • Aufladelimit 10.000 Euro
  • Über 30 Mio. MasterCard Akzeptanzstellen weltweit
*Die Kontofunktion umfasst eine deutsche Bankverbindung mit eigener Kontonummer zum Empfang von Überweisungen. Von der Prepaid MasterCard sind Überweisungen an jede deutsche Bankverbindung möglich. Lastschrifteinlösung und Lastschrifteninkasso sind zur Sicherheit des Kunden nicht möglich.
5,00€ 0,00€ 0,00% 0,00% 68,00€ 68,00€ Zur Bank
PayCenter - JCB CardDuo
JCB CardDuo
Info
  • Kombination aus Kreditkarte und girocard
  • Hohe Akzeptanz in Deutschland
  • Inklusive eigenem Onlinekonto auf Guthabenbasis
  • Europaweit Geld abheben und bezahlen
8,99€ 0,00€ 0,00% 0,00% 0,00€ 0,00€ Zur Bank
PayCenter - Suprema Card Prepaid MasterCard
Suprema Card Prepaid MasterCard
Info
  • Prepaid MasterCard mit eigener deutscher Kontonummer
  • Pfändungssicheres Konto
  • Gebührenfreie Aufladung
  • Keine Schufa-Prüfung
  • Sicheres Online-Banking
5,00€ 0,00€ 0,00% 0,00% 79,00€ 79,00€ Zur Bank
Wirecard - Prepaid Trio
Prepaid Trio
Info
  • Nur 39,00 Euro einmalige Einrichtungsgebühr für das leistungsstarke Paket, bestehend aus Girokonto, Visa Prepaid-Karte, girocard-/Maestro-Karte
  • 9,90 Euro monatliche Kontoführungsgebühr
  • 2,50 Euro pro Monat für die girocard-/Maestro-Karte
  • Wirecard Prepaid Trio ist für jedermann erhältlich, ohne Einkommensnachweis, auch bei Schufa-Einträgen oder negativer Bonität.
  • Kann auch als Pfändungsschutzkonto geführt werden
  • Kontenführung auf Guthabenbasis: Absolute Kostenkontrolle
  • eTANs auf Knopfdruck mit dem Sm@rtTAN PLUS Generator
9,90€ 0,00€ 0,00% 0,00% 0,00€ 0,00€ Zur Bank

Weitere Informationen


Girokonto

Sie möchten ein Girokonto eröffnen? Oder wird Ihr aktuelles Girokonto Ihren Ansprüchen nicht gerecht? Sie suchen ein günstiges Girokonto mit attraktiven Konditionen?

Jetzt vergleichen und Geld sparen!

Erfahren Sie mehr »

Festgeldkonto

In unserem Festgeld-Vergleich stellen wir Ihnen zahlreiche Festgeld-Anbieter mit lukrativen Konditionen vor. Unsere Empfehlung: Jetzt vergleichen und Rendite sichern.

Alle Festgeldkonten auf einen Blick!

Erfahren Sie mehr »

Kreditkartenkonto

Bargeldloses Bezahlen im In- oder Ausland und zusätzlich von attraktiven Zusatzleistungen profitieren? Mit einem Kreditkartenkonto ist das möglich.

Kreditkartenkonten jetzt vergleichen!

Erfahren Sie mehr »