Wie entwickeln sich Girokonten in Deutschland?

Inhalt

In früheren Zeiten war die Zahlung mit Bargeld noch Standard, auch Löhne oder Gehälter wurden entsprechend in Lohntüten ausbezahlt. Innerhalb dieser Zeit stand es entsprechend mit der Sicherheit nicht sehr groß, immer wieder versuchten Diebe, das Geld anderer an sich zu reißen. Erst mit Einführung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs konnte das Geld von einer Person auf die andere doch wesentlich sicherer übertragen werden. Heute findet fast überall die bargeldlose Lohnübertragung statt. Auch die Zahlung mittels Kreditkarte ist heute zur Normalität geworden. Zwischenzeitlich gibt es Deutschlandweit zahlreiche Banken und Onlinebanken, die als Girokonto-Anbieter fungieren. Gerade in den letzten Jahren wurden immer wieder die Rahmenbedingungen des bargeldlosen Zahlungsverkehrs geändert. Dies lag ganz einfach an dem steigenden Interesse der Verbraucher.

Auf diesem Wege kam es dann auch zum vollkommen kostenfreien Kontokorrentkonto. Ein Aspekt, den die Verbraucher zu schätzen wissen. Zwischenzeitlich finden Interessenten nur sehr schwer einen genauen Überblick im Girokontomarkt, so dass vor Vertragsabschluss ein Girokonto-Vergleich stets empfehlenswert ist. Bereits seit längerem gehört die Netbank mit ihrem giroLoyal zu den beliebtesten Onlinebanken in Deutschland. Die Onlinebank stellt das moderne Finanzprodukt ihren Kunden ohne Mindesteinkommen zur Verfügung. Mit dem Online-Konto erhält der Kunde auch noch eine Maestro-Karte und eine attraktive Guthabenverzinsung für das Girokonto. Ebenfalls in der Gunst der Kunden ist die DKB mit ihrem Cash Konto. Auch die DKB bietet ihren Kunden das kundenfreundliche Finanzangebot ohne einen monatlichen Gehaltseingang und komplett gebührenfrei an. Auch in diesem Fall erhält der Kunde auf seinem Online-Girokonto eine attraktive Guthaben-Verzinsung. Als Zusatz erhalten Kunden noch die VISA-Card dazu.

Immer mehr Direktbanken stimmen ihre einzelnen Angebote auf die Bedürfnisse ihrer Klientel ab. So auch die Comdirect mit ihrem Girokonto plus. Kunden erhalten bei diesem Bankdienstleister nicht nur günstige Konditionen, sondern auch eine attraktive Guthabenverzinsung in Verbindung mit dem integrierten Tagesgeldkonto. Das Girokonto selbst ist kostenlos und an keinen Mindestgehaltseingang gebunden. Beliebt im Privatkundengeschäft ist auch die ING DiBa mit ihrem attraktiven Konto sowie den modernen Geldanlagen. Das Girokonto selbst ist für Kunden völlig ohne Gebühren oder an anderweitige Bedingungen geknüpft. Zum Girokonto gibt es neben der VISA-Direkt-Card auch noch einige Bonusprogramme. So erhalten Kunden ab einem bestimmten Einkaufswert eine Gutschrift auf ihrem Kreditkartenkonto. Als Tochter der Frankfurter Sparkasse bekannt, bietet der Onlineanbieter 1822direkt das äußerst sichere Giro Skyline sowie ein ganzes Produktportfolio, das Finanzierungen und Anlagemöglichkeiten beinhaltet. Zum Konto erhält der Kunde eine Sparkassen Card, das Konto selbst ist gebührenfrei. Der Vorteil liegt darin, dass sich das Girokonto problemlos mit Tagesgeld- oder Festgeld-Anlagen kombinieren lässt.

Ein Maximum an Flexibilität bietet auch das Postbank Giro Plus. Allerdings ist das Girokonto der Privatbank erst ab einem monatlichen Geldeingang in Höhe von 1.250 Euro kostenlos. Bei Unterschreiten dieser Grenze werden wieder ganz normale Gebühren fällig. Die DAB stellt ihren Kunden ein Girokonto in Kombination mit einem Tagesgeldkonto zur Verfügung. Für Kontoin-haber ist das Girokonto ab einem monatlichen Geldeingang in Höhe von 1.000 Euro kostenlos, wer darunter liegt, muss mit Gebühren von 4 Euro pro Monat rechnen. Das Tagesgeldkonto ist mit einer sehr guten Guthabenverzinsung ausgestattet. Ein völlig kostenloses Girokonto ohne Mindestgeldeingang bietet auch der Baufinanzierer Wüstenrot mit seinem Top Giro.

Positiv im Privatkundengeschäft in Kombination mit modernen Geldanlagen hat sich auch die Norisbank mit ihrem Top Girokonto einen Namen machen können. Das attraktive Girokonto ist völlig kostenlos, auch ein monatlicher Mindestgeldeingang ist nicht erforderlich. Zusätzlich bietet die Norisbank zu ihrem Girokonto noch ein Tagesgeldkonto mit einer attraktiven Verzinsung an. Auch die Volkswagen Privatbank bietet ihren Kunden ein attraktives Girokonto an. Ab einem monatlichen Geldeingang in Höhe von 1.000 Euro ist das Konto kostenfrei zu haben. Bei Unterschreiten dieser Grenze fällt für den Kontoinhaber eine monatliche Gebühr in Höhe von 4,50 an. Das sich auf dem Girokonto befindliche Guthaben wird minimal verzinst. Neben dem Girokonto ist die Hausbank des VW-Herstellers auch noch für Finanzierungsangebote bekannt.

Sowohl im Privatkunden- als auch im Geschäftskundenbereich hat sich auch die Commerzbank gut entwickelt. Sie bietet ihren Kunden nicht nur ein dichtes Filialnetz und unterhält auch mehrere Tochterunternehmen. Ab einem monatlichen Geldeingang in Höhe von 1.200 Euro pro Monat steht dem Kontoinhaber ein kostenloses Girokonto zur Verfügung. Ansonsten entsteht eine monatliche Gebühr in Höhe von 7,80 Euro. Eine Guthabenverzinsung ist beim Girokonto allerdings nicht vorgesehen. Die Dresdner Bank, eine Beraterbank mit breitem Filialnetz und zudem ein Tochterunternehmen der Commerzbank, bietet ihren Kunden gleich ein Komplettkonto. Das Konto ist ab einem Geldeingang in Höhe von 650 Euro gebührenfrei, allerdings fallen für alle Belegtransaktionen Kosten in Höhe von 1,50 Euro an.

Die Sparkassen verfügen nicht nur über ein dichtes Filialnetz, sondern bieten sowohl Privat- als auch Geschäftskunden neben guten Finanzangeboten mit hoher Einlagensicherung auch ein Girokonto, das individuell aus den Angeboten gewählt werden kann. Hierunter fällt zum Beispiel auch das kostenlose Kontokorrentkonto. Zudem besteht die Möglichkeit, das Girokonto auch mit unterschiedlichen Finanzprodukten oder einem Tagesgeldkonto zu kombinieren. Ein Girokonto ist auch von der schwedischen SEB-Bank ab einem monatlichen Geldeingang in Höhe von 1.250 Euro gebührenfrei erhältlich. Bei Unterschreiten des Mindestbetrages fallen allerdings nur minimale Kontoführungsgebühren an. Zum Girokonto gibt es dann auch noch eine Maestro-Karte, die als Partnerkarte sogar kostenlos ausgestellt wird.

Die SEB-Bank bietet ihren Kunden aber noch einen weiteren, außergewöhnlichen Service, nämlich eine 24-Stunden-Notfallhotline. Sollte es einmal zu einem Kartenverlust oder Diebstahl kommen, erhält der Kunde ein Notfallgeld in Höhe von 1.500 Euro. Da der Bankdienstleister der Cash-Pool-Gruppe angehört, erhalten Kunden kostenfreien Zutritt ins breite Netz der Geldautomaten. Die Bargeldabhebungen sind deutschlandweit kostenlos. Mit der dazugehörigen MasterCard kann zudem, EU-weit kostenlos Geld am Automaten abgehoben werden. Ein kostenloses und zudem leistungsstarkes Girokonto bietet die HypoVereinsbank ihren Kunden an. Das Girokonto ist nicht nur komplett gebührenfrei, es ist auch kein monatlicher Mindestgeldeingang erforderlich. Im Angebot gibt es noch monatliche Sparpläne ab 25 Euro sowie auf Wunsch auch eine persönliche Beratung durch einen bankeigenen Fachberater.

Auch Senioren haben Verbindlichkeiten zu begleichen

Ein Girokonto findet zwischenzeitlich nicht nur bei Arbeitnehmern oder Auszubildenden starkes Interesse, auf Grund des Wegfalls der Kontoführungsgebühren bei vielen Anbietern erhalten auch Senioren immer bessere Angebote für ihre Zielgruppe. Denn schließlich schont ein kostenloses Girokonto auch den Geldbeutel eines Rentners. Doch so unterschiedlich wie die Banken sind, so unterscheiden sich eben auch die Angebote entsprechend. Daher sollten sich Interessenten Zeit bei der Suche nach dem für sie passenden Anbieter nehmen. Da auch Rentner und Senioren Verbindlichkeiten zu begleichen haben, benötigen auch sie ein handliches und flexibles Konto. So sollte ein Seniorenkonto beispielsweise mit keinerlei Einschränkungen verbunden sein. Versierte Senioren, die sich auch für das Internet entscheiden, können natürlich auch vom heimischen PC aus Onlinebanking oder gar Mobile Banking betreiben.

So lässt sich zwischenzeitlich auf dem heimischen PC ein kostenloses Online-Girokonto problemlos eröffnen. Für Senioren eine feine Sache – man spart sich den Weg zur Bank und schafft sich damit einen gewissen Freiraum für anderweitige Aktivitäten. Mit einem entsprechenden Girokontenvergleich für Rentner erhalten Interessierte eine Liste aller Banken, die ein solches kostenloses Girokonto anbieten.

Ob Rentner-Konto oder ein Girokonto für Senioren: neben den Verbindlichkeiten erhält diese Zielgruppe auch noch eine Rente. Und auch diese wird heutzutage überwiesen. Daher sollten gerade Rentner und Senioren genau wissen, was ein für sie zugeschnittenes Girokonto alles leisten sollte. Da die meisten Senioren heutzutage über eine gute Bonität verfügen, stellen sie für die Bankinstitute eine sehr sichere Klientel dar, so dass sich die Banken hierfür vielfach spezielle Produkte einfallen lassen, um der Zielgruppe entsprechend entgegen zu kommen. Diese Angebote sollten jedoch stets überlegt sein – auch Senioren sollten ihre Entscheidung für ein Girokonto niemals überstürzen. Teilweise sind die Verlockungen groß, dabei sollte ein Girokonto für Senioren in erster Linie einfach zu handhaben und auch sicher sein.

Da einige Rentner auf Grund ihrer niedrigen Renteneinkünfte haushalten müssen, steht natürlich auch die Preisgünstigkeit an ganz oberer Stelle. Wer hier mit hohen Gebühren belastet wird, schafft sich damit schnell eine zusätzliche Belastung, die erst gar nicht sein muss. Da gerade die Vielzahl der Buchungen im Alter abnimmt, sollten Senioren in jedem Falle auf ein kostenloses Girokonto bestehen – und zwar dauerhaft. Nicht selten entscheiden sich Senioren aber auch für die Vorzüge des Internets. Auf diese Weise können Ältere dann von zu Hause aus die unterschiedlichsten Finanzgeschäfte am PC abwickeln. Von daher benötigen Senioren eine Mischung aus „persönlichem Service am Bankschalter“ und Online-Banking zuzüglich handlicher Kreditkarte.

In diesem Bereich hat sich in den letzten Jahren insbesondere die comdirect-Bank herauskristallisiert. Sie bietet Rentnern und Senioren nicht nur ein einfaches und übersichtliches Girokonto an, sondern verbindet damit auch gleichzeitig all diejenigen Anforderungen, die diese Zielgruppe speziell benötigt. Das Girokonto ist nicht nur dauerhaft ohne Gebühren, sondern verlangt auch keinen monatlichen Mindest-Geldeingang. Auf diese Weise wird die Rente nicht durch Kontoführungsgebühren belastet. Da gerade Rentner und Senioren gerne reisen, bietet das Girokonto für Rentner und Senioren aber noch weitere Vorzüge: Es verbindet einen kostenlosen und weltweiten Bargeldzugang. Daher wird mit dem Girokonto auch eine entsprechende VISA-Karte ausgegeben. Diese dient für Bargeldabhebungen im Ausland. Weiter gibt es eine kostenlose EC-Karte, diese ist für Bargeldabhebungen innerhalb Deutschlands bestimmt. Auf Wunsch kann neben einem Tagesgeldkonto auch noch ein Depot integriert werden.

Aber auch die DAB-Bank hat ein interessantes Angebot für Senioren: das attraktive Girokonto ist absolut kostenlos und kombiniert gleichzeitig auch noch ein gebührenfreies Depot. Innerhalb Deutschlands ist der Bargeldbezug über das Girokonto ebenfalls gebührenfrei. Weiter wird mit dem Konto auch eine Maestro-Karte ausgegeben, für die ebenfalls keine Gebühren anfallen. Diese kann für den Bargeldbezug innerhalb Deutschlands eingesetzt werden. Zusätzlich findet für das Guthaben auf dem Girokonto eine attraktive Verzinsung statt.


Girokonto

Sie möchten ein Girokonto eröffnen? Oder wird Ihr aktuelles Girokonto Ihren Ansprüchen nicht gerecht? Sie suchen ein günstiges Girokonto mit attraktiven Konditionen?

Jetzt vergleichen und Geld sparen!

Erfahren Sie mehr »

Festgeldkonto

In unserem Festgeld-Vergleich stellen wir Ihnen zahlreiche Festgeld-Anbieter mit lukrativen Konditionen vor. Unsere Empfehlung: Jetzt vergleichen und Rendite sichern.

Alle Festgeldkonten auf einen Blick!

Erfahren Sie mehr »

Kreditkartenkonto

Bargeldloses Bezahlen im In- oder Ausland und zusätzlich von attraktiven Zusatzleistungen profitieren? Mit einem Kreditkartenkonto ist das möglich.

Kreditkartenkonten jetzt vergleichen!

Erfahren Sie mehr »

Eine Frage stellen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *