Das Mobile Banking

Um den Kunden die Abwicklung ortsunabhängiger Transaktionen zu ermöglichen, setzen immer mehr Bankinstitute neben dem Online-Banking auf einen mobilen Dienst. Dadurch soll das Banking auf mobilen Endgeräten erleichtert werden. Genutzt werden dabei Geräte wie das

  • Smartphone,
  • das PDA oder
  • der Tablet-PC.

Der mobile Bankkunde kommt hierdurch in den Genuss, beispielsweise Transaktionen zum eigenen Girokonto oder zum Depot durchzuführen.

Der Einsatz von Mobile Banking

Mobile Banking

© ponsulak – Fotolia.com

Mobile Banking kann daher eingesetzt werden für Kontostands-Abfragen, für Umsatz-Abfragen, für Überweisungen und Daueraufträge, für Lastschrift-Rückgaben sowie für Wertpapier-Orders, Zeichnungen oder zum Empfangen von Real-Time-Kursen an der Börse.

Des Weiteren werden neben den gebührenfreien Leistungen auch kostenpflichtige mobile Infodienste angeboten, die Personen über SMS erhalten können. Dadurch können Kontobewegungen, der Kontostand selbst oder gar Zinsänderungen aktuell nachvollzogen werden. In allen anderen Fällen sind die mobilen Services kostenlos, es fallen lediglich die Mobilfunkkosten des ausgewählten Mobilfunkanbieters an. Diese können Bankkunden bei ihrem Anbieter erfragen. Allerdings müssen für das Mobile Banking bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Das Mobile Banking und Brokerage sowie der mobile Service können mit allen internetfähigen Handys oder Smartphones genutzt werden. Voraussetzung für eine Nutzung im Ausland ist, dass der Provider GPRS-Roaming unterstützt.

Mobile Banking – eine alltägliche Angelegenheit

Die moderne Mobilfunktechnik bietet den Kunden heute nicht nur eine weitaus größere Speichermöglichkeit, sondern schafft auf in Bezug auf die Schnelligkeit innerhalb der Netze bessere Rahmenbedingungen. Dies macht eine Nutzung des Mobile Banking immer komfortabler. Selbst komplexe Funktionen oder eine grafische Aufbereitung sind heutzutage über den Webbrowser der Endgeräte möglich. Unterschiede zwischen dem Banking über den PC und dem modernen Mobile Banking können heute fast nicht mehr festgestellt werden. Man braucht sich lediglich noch über den Webbrowser einzuloggen, in dem man die entsprechenden Zugangsdaten einfügt. Die von den Banken angebotenen Applikationen (sog. Apps) sind daher auch nicht mehr Web basierend, sondern vielmehr als Software zum Download erhältlich. Dies hat den Vorteil, dass in diesem Falle das HBCI Sicherheitsverfahren zum Einsatz kommt.

Anbieter von Mobile Banking sind aktuell 1822direkt, comdirect, Deutsche Bank, Haspa-DIREKT, netbank, norisbank, Postbank, Volksbank Eisenberg Direkt und Volkswagen Bank direct über eine speziell auf die kleinen Bildschirme ausgelegte Internetseite. Infodienste per SMS haben Cortal Consors, EthikBank, HypoVereinsbank, netbank, Santander Consumer Bank, Postbank und TARGOBANK. Selbst für den Fall, dass die eigene Bank kein Mobile Banking anbietet, wird ein Zugang zum Konto entsprechend über die Internetadresse zum Online-Banking erreicht. Dasselbe kann natürlich auch durch eine Fremd-Software wie zum Beispiel Starmoney mobile erreicht werden. Der Vorteil dieser Software liegt darin, dass Bankkunden gleich mehrere Konten bei unterschiedlichen Anbietern verwalten können.

Mobile Banking in Entwicklungsländern deutlich weiter verbreitet

Wie die Datenbank der Weltbank zeigt, ist mobile Banking in den Entwicklungsländern wie den südafrikanischen Staaten am meisten verbreitet und beliebt. Das macht auch Sinn, denn dort gibt es – anders als etwa in Deutschland – keine flächendeckenden Netze von Bankfilialen und Geldautomaten. Die Nutzung des Smartphones als Bankfiliale liegt daher auf der Hand. Selbst das im Hinblick auf mobile Payment und mobile Banking so fortschrittliche Schweden rangiert in der Übersicht der Weltbank nur auf Platz neun:

In welchen Ländern mobile Banking am populärsten ist.


Girokonto

Sie möchten ein Girokonto eröffnen? Oder wird Ihr aktuelles Girokonto Ihren Ansprüchen nicht gerecht? Sie suchen ein günstiges Girokonto mit attraktiven Konditionen?

Jetzt vergleichen und Geld sparen!

Erfahren Sie mehr »

Festgeldkonto

In unserem Festgeld-Vergleich stellen wir Ihnen zahlreiche Festgeld-Anbieter mit lukrativen Konditionen vor. Unsere Empfehlung: Jetzt vergleichen und Rendite sichern.

Alle Festgeldkonten auf einen Blick!

Erfahren Sie mehr »

Kreditkartenkonto

Bargeldloses Bezahlen im In- oder Ausland und zusätzlich von attraktiven Zusatzleistungen profitieren? Mit einem Kreditkartenkonto ist das möglich.

Kreditkartenkonten jetzt vergleichen!

Erfahren Sie mehr »

Eine Frage stellen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *