Kreditkarten mit Guthabenzinsen empfehlenswert?

Mittwoch den 21.08.2013 - von Redaktion Konto.org abgelegt unter: Girokonto News, Kreditkartenkonto News, Prepaid-Kreditkarte

Das Plastikgeld, das einstmals nur in Übersee einen Siegeszug führte, ist seit einigen Jahren auch endlich bei uns richtig angekommen. Es gibt immer mehr Kreditkartenanbieter, es gibt immer mehr verschiedene Arten von Kreditkarten – und der Verbraucher, der auf der Suche nach einer guten Kreditkarte ist, verliert dabei immer mehr den Überblick.

Vor allem die Wörter „kostenlos“ und „gebührenfrei“ verwirren viele, wenn es um Kreditkarten geht. Beides wird gerne in einen Topf geworfen, und dennoch sind dies zwei ganz unterschiedliche paar Schuhe. Dazu kommen andere Arten von Kreditkarten, jene, die nur auf Guthabenbasis arbeiten, die so genannten Prepaid-Kreditkarten und auch die Kreditkarten mit Guthabenzinsen spielen im Alltag der Deutschen immer mehr eine Rolle. Doch sind solche Kreditkarten mit Verzinsung des Guthabens wirklich empfehlenswert, oder kommt es dabei nicht viel mehr auf die gesamten Konditionen einer Kreditkarte an, um zu sehen, ob sich eine solche Karte finanziell wirklich lohnt, oder eben doch nicht?

Bei einer Kreditkarte kommt es immer auf mehrere Punkte an. Dies kann die Höhe der Jahresgebühr sein bzw. des Jahresbeitrags, der bei einer kostenlosen Kreditkarte wegfällt. Dies kann die Höhe der verschiedenen Gebühren sein, die bei einer gebührenfreien Kreditkarte wegfallen können. Dies können aber auch die Zinsen sein, die auf der einen Seite für Guthaben auf der Kreditkarte gezahlt werden, aber auch jene Zinsen, die für die Teilrückzahlung des genutzten Kreditrahmens zu zahlen sind.

Guthaben auf einer Kreditkarte verzinst zu bekommen, ist dabei durchaus eine schöne Sache – wenn sich dies mit den sonstigen Kosten für die Kreditkarte rechnet. Denn was nützt letztlich eine hohe Guthabenverzinsung, wenn letztlich die Zinsen durch die hohen Kreditkartenkosten amortisiert werden und dem Kunden dann unter dem Strich doch nichts bleibt?

Eine attraktive Kreditkarte in diesem Bereich ist indes VISA Card, die es zum DKB-Cash Girokonto gibt. Die Kontoführung des reinen Internetkontos ist kostenlos, dazu kommen eine kostenlose Kreditkarte und eine kostenlose Girokarte, wie auch jeweils kostenlos die entsprechenden Partnerkarten dazu. Weltweit ist es möglich, kostenlos Geld abzuheben und auch kostenlos bargeldlos zu bezahlen mit der zum Cash-Konto der DKB gehörenden VISA Card Kreditkarte. Guthaben auf dem Internetkonto wird aktuell mit 0,20 Prozent p.a. verzinst, Guthaben auf der DKB-Cash Kreditkarte sogar mit 1,05 Prozent p.a. Dazu kommen vergleichsweise niedrige Dispozinsen von derzeit 7,90 Prozent p.a. Alle genannten Zinssätze sind variabel. Mehr Informationen zum DKB-Cash Girokonto und der zum Konto gehörenden VISA Card erhalten Sie hier.

# Anbieter Grundgebühr
1. Jahr
Grundgebühr
Folgejahre
zinsfreies
Zahlungsziel
Kartenantrag
1. Barclaycard New Visa 0,00€ 0,00€ 59 Tage » Weiter
2. Deutschland-Kreditkarte Visa Card 0,00€ 0,00€ 30 Tage » Weiter
3. Advanzia Bank Mastercard Gold 0,00€ 0,00€ 49 Tage » Weiter
4. DKB Bank Visa Card 0,00€ 0,00€ 30 Tage » Weiter

» Alle Kreditkarten im Vergleich betrachten