Geld sicher anlegen hat seinen Preis

Freitag den 9.08.2013 - von Redaktion Konto.org abgelegt unter: Festgeldkonto News, Tagesgeldkonto News

Wer Geld sparen möchte, der hat auch unterschiedliche Bedürfnisse. Die einen wollen eine möglichst hohe Verzinsung bzw. Rendite für ihr angelegtes Geld, die anderen wünschen sich hingegen eine möglichst hohe Sicherheit – und dazwischen gibt es zahlreiche unterschiedliche Anlage-, Sicherheits- und Renditewünsche. Doch jede solcher Prioritäten hat auch immer ihren eigenen Preis, der je nachdem ganz verschieden sein kann.

So ist der Wunsch nach einer hohen Rendite meist gepaart mit dem Fakt, dass dafür auch ein hohes Risiko eingegangen werden muss bei der Geldanlage. Wird indes eine hohe Sicherheit gewünscht, müssen Sparer damit leben, dass sie gerade in den Zeiten niedriger Zinsen, wie es 2013 der Fall ist, mit einer mitunter mageren Verzinsung leben müssen – dies ist der Preis, den sie dann für ihre hohe Sicherheit zahlen.

Doch gerade der Wunsch nach Sicherheit der eigenen Ersparnisse ist ein durchaus sehr verständlicher Wunsch – gerade auch in Zeiten, in denen die Rente immer weniger sicher zu werden droht und die Altersvorsorge gerade im privaten Bereich immer wichtiger wird. Dennoch ist es ebenfalls wichtig, darüber nachzudenken, ob wirklich alles Geld, das angespart werden soll, auch unbedingt sicher angelegt werden muss, oder ob es nicht vielleicht deutlich sinnvoller ist, eine Mischung aus mehreren Anlagearten bzw. Risikostufen zu wählen.

Möglich wäre hierbei zum Beispiel eine Kombination aus sicherem Tagesgeld  und Festgeld (EU-weit sicher dank gesetzlicher Einlagensicherung bis zur Grenze von 100.000 Euro je Kunde) und zum Beispiel Aktien. In den letzten Monaten haben die Aktienmärkte stark geboomt und gerade aufgrund der niedrigen Zinsen für sichere Spareinlagen immer mehr Anleger angezogen. Natürlich sind Anlagen in Wertpapiere immer auch mit einem Risiko verbunden, wer derzeit jedoch nur auf die sicheren Anlagearten setzt, der muss damit leben, dass seine Ersparnisse von der negativen Verzinsung regelrecht vernichtet werden.

Deshalb ist es oft die gute Mischung, die es beim Anlegen macht, ein guter Mix aus sicheren und mehr oder minder risikoreichen Anlagen, die unter dem Strich dann die Rendite ergeben, die ein Anleger sich für seine Ersparnisse vorstellt. Wie hoch das Risiko sein soll, das gewählt wird, hängt dabei von jedem einzelnen Anleger selbst ab.

Und eines ist dabei noch wichtig: es sollte nur da Geld anlegt werden, wo Vorkenntnisse vorhanden sind. Blind Finanzberatern zu vertrauen, die einem sagen, was man denn alles Schöne mit dem Geld machen könnte und welch wunderbar hohe Rendite dann dabei herausspringen könnte, bringt einen sonst möglicherweise um große Teile oder alles, was man sich angespart hat.

#Festgeld - AnbieterMax. Zinsen p.a.MindesteinlageZins gilt fürDetailsAntrag
1Banca Sistema Festgeld3,00%50.000,00 €Ende der LaufzeitDetailsAntrag
2Banco BNI Festgeld1,95%5.000,00 €Ende der LaufzeitDetailsAntrag
3DenizBank Festgeld1,70%1.000,00 €jährlichDetailsAntrag
4FIMBank Festgeld1,35%1,00 €Ende der LaufzeitDetailsAntrag
5Addiko Bank Festgeld1,25%5.000,00 €Ende der LaufzeitDetailsAntrag

» Alle Festgeldkonten im Vergleich betrachten


#Tagesgeld - AnbieterZinsZins gilt für*DetailsAntrag
1.Consorsbank Tagesgeld1,00%NeukundenDetailsAntrag
2.Volkswagen Bank Tagesgeld1,00%NeukundenDetailsAntrag
3.ING-DiBa Extra-Konto1,00%NeukundenDetailsAntrag
4.FIMBank Flexgeld240,75%Neu- und BestandskundenDetailsAntrag
5.Renault Bank direkt Tagesgeld0,70%NeukundenDetailsAntrag

» Alle Tagesgeldkonten im Vergleich betrachten