Produktinformationsblatt für Girokonten gefordert

Mittwoch den 24.07.2013 - von Redaktion Konto.org abgelegt unter: Girokonto News

Die EU-Kommission hat sich derzeit einiges auf die Fahnen geschrieben hinsichtlich des Girokontos. So ist auf der einen Seite das große Thema das Girokonto für Jedermann – das Problem, als verschuldeter Mensch ein Girokonto zu eröffnen, gibt es bei weitem nicht nur in Deutschland. Die Kommission der Europäischen Union will dies ändern und das Recht auf ein Girokonto gesetzlich verankert wissen. Darüber hinaus soll die ganze Sache jedoch noch weiter gehen, die Forderungen nach einem Produktinformationsblatt für das Girokonto werden immer lauter.

Damit soll es einfacher sein, die Konditionen für Girokonten untereinander zu vergleichen und damit für sich die bessere und oftmals auch günstigere Wahl treffen zu können. Die EU-Kommission könnte damit einschneidende Veränderungen bewirken in einem Bereich, in dem gerade Filialbanken noch munter ihr Ding machen und nicht allzu gerne allzu transparent mit den wahren Kosten für ein Girokonto umgehen. Diese müssten sie aber offenlegen, sollten solche Produktinformationsblätter für Girokonten eines Tages zur Pflicht werden.

Dies würde bedeuten: die Banken werden durch solche Informationsblätter zur Transparenz verpflichtet. Ob dies dann jedoch auch wirklich so greifen würde, wie es sich die EU-Kommission vorstellt, bleibt abzuwarten. Bereits die Beipackzettel wie auch die Beratungsprotokolle, die für einen Teil von Geldanlagen in Deutschland verpflichtend sind, sind alles andere als so gut und transparent, wie es eigentlich vom Gesetzgeber angedacht war bei der Einführung.

Aber einer anderen Sache, die viele Verbraucher immer wieder ärgert, könnte damit vielleicht der Garaus bereitet werden, dem vermeintlich kostenlosen Girokonto, das es bei vielen Banken dann eben doch nur mit einem monatlichen Mindestgeldeingang gibt. Dies widerspricht jedoch der Werbung mit dem „kostenlos“. Sollte die EU-Kommission hier eingreifen, würde dies sicherlich eine Verbesserung der Vergleichsmöglichkeiten für Girokonten bedeuten – und damit den Verbrauchern den Weg zu einem Wechsel des Girokontos wohl vereinfachen. Denn. Damit stünden nicht mehr so viele Fragezeichen im Raum hinsichtlich der Frage, ob das neue Girokonto wirklich besser ist als das alte, oder ob das neue nicht einfach nur die Kosten besser versteckt oder verschleiert hat.

Abzuwarten bleibt, wie lange es bis zur Einführung des Girokontos für jeden dauern wird in welchem Maße Produktinformationsblätter dann auch für Girokonten vorgeschrieben sein werden. Wer nicht so lange mit dem Girokontowechsel warten möchte, weil sein bisheriges zu teuer geworden ist, der kann bereits jetzt in unserem Girokontovergleich sein neues Konto finden.

Alle Girokonten vergleichen

Hier können Sie alle Girokonten vergleichen und mit ihren Konditionen gegenüberstellen.

» Zum Girokonto-Vergleich

Das passende Girokonto berechnen

Mit unserem Girokonto-Rechner haben Sie in wenigen Schritten Ihr passendes Konto gefunden.

» Zum Girokonto-Rechner

Kostenlose Girokonten

Alle Girokonten, die generell oder ab einem bestimmten Gehaltseingang kostenlos sind.

» Kostenloses Girokonto finden

Girokonten mit Bonus

Welche Banken Neukunden einen Bonus oder eine Prämie fürs neue Girokonto bieten.

» Girokonto mit Bonus finden