Tagesgeld bleibt trotz niedrigen Zinsen attraktiv für Sparer

Mittwoch den 26.06.2013 - von Redaktion Konto.org abgelegt unter: Tagesgeldkonto News

Nachdem es bereits in der letzten Woche zu Zinssenkungen beim Tagesgeld kam, ging es gestern gleich mit der nächsten Zinssenkung weiter, die Renault Bank direkt hat ihre Zinsen um 15 Basispunkte auf nun nur noch 1,50 Prozent p.a. gesenkt. Für viele Sparer stellt dies erneut eine Verunsicherung dar, ob sie nun auf Tagesgeld setzen oder sich andere Anlagearten suchen sollen.

Fakt ist jedoch: Tagesgeld bleibt trotz niedrigen Zinsen attraktiv für Sparer. Dies hat auch einen einfachen Grund, der in Art und Weise begründet ist. Tagesgeldkonten sind zuallererst eine Möglichkeit, Geld schnell anzulegen, dabei ohne jegliche Vertragsbindung zu sein und so das Geld auch schnell wieder abrufen zu können. Tagesgeld ist damit vor allem zum Parken von Geld geeignet, das nicht mittelfristig oder gar langfristig angelegt werden soll – und das dennoch zumindest halbwegs Zinsen bringen soll während der Zeit der Anlage.

Inzwischen nutzen viele Sparer ihre Tagesgeldkonten für eine mittelfristige Anlage und ärgern sich dann über die derzeit sinkenden Zinsen für diese Anlageart. Dabei ist das Tagesgeld selbst niemals für eine solch lange Anlagedauer gedacht gewesen, sondern wurde ursprünglich dazu installiert, dass Unternehmen ihr zwischenzeitlich nicht benötigtes Geld irgendwo parken und dafür Zinsen erhalten können.

Das Tagesgeld selbst ist damit immer noch eine Anlageart, die sich durchaus lohnt, wenn Verbraucher vor allem den Zweck dieser Anlageform sehen und nicht nur die Höhe der Zinsen, die es dafür gibt – oder eben aufgrund des niedrigen Leitzinssatzes eben nicht mehr gibt (siehe unseren aktuellen Tagesgeldvergleich). Denn der Vorteil eines Tagesgeldkontos liegt nach wie vor auf der Hand: der Sparer kann darauf Geld anlegen, das er im Moment nicht benötigt und kann es dort so lange lassen, bis er es wieder braucht, beispielsweise für persönliche Sonderausgaben. In der Zwischenzeit kann das auf einem Tagesgeldkonto angelegte Geld dann Zinsen bringen und die sind, je nach kontoführender Bank, bei weitem nicht so niedrig wie bei den deutlich unflexibleren Sparbüchern.

#Tagesgeld - AnbieterZinsZins gilt für*DetailsAntrag
1.Oney Bank Flexgeld241,07%Neu- und BestandskundenDetailsAntrag
2.Consorsbank Tagesgeld0,80%NeukundenDetailsAntrag
3.RaboDirect Tagesgeld0,80%Neu- und BestandskundenDetailsAntrag
4.Nordax Bank Tagesgeld0,70%Neu- und BestandskundenDetailsAntrag
5.Renault Bank direkt Tagesgeld0,70%NeukundenDetailsAntrag