Sparer müssen der Inflation die Stirn bieten!

Mittwoch den 19.03.2014 - von Redaktion Konto.org abgelegt unter: Depot News, Festgeldkonto News, Tagesgeldkonto News

Sicherheit hat bei Geldanlagen immer ihren Preis, dies zeigt sich in den derzeit niedrigen bis sehr niedrigen Zinsen für die verschiedenen Spareinlagen und Sichteinlagen, die unter die Gesetzliche Einlagensicherung fallen. Für Sparer ist es auch in 2014 immer schwerer geworden, noch eine Rendite zu erhalten, manche schaffen mit ihrem Ersparten nicht einmal mehr eine Rendite, da die Zinsen ihrer Bank unter der Inflationsrate liegen.

Wichtig ist deshalb gleich zweierlei, um auch in diesem Jahr der niedrigen Zinsen einen wirklichen Ertrag mit dem eigenen Ersparten zu erwirtschaften: Tagesgeldkonten und Festgelder müssen gezielt gesucht werden – und nur sichere Anlagearten alleine bringen nicht mehr wirklich viel an Rendite.

Tagesgeldkonto bei Zinssenkung wechseln

Senkt eine Bank den Zinssatz für das Tagesgeldkonto unter die Inflationsrate, bleibt einem Sparer nur eines übrig: so schnell wie möglich zu einer Bank zu wechseln, die einen höheren Zinssatz anbietet und damit mindestens einen Inflationsausgleich möglich macht. Dies sind zwar nicht mehr allzu viele Banken hierzulande, bei der Suche nach einem gut verzinsten Tagesgeldkonto kann jedoch ein Tagesgeldrechner wirklich Geld wert sein.

 Unsere Tagesgeldkonten im Vergleich 

Je länger man sonst bei seiner Bank verbleibt, die Zinsen unter der Inflationsrate bietet, desto länger bekommt man für sein dort angespartes Geld eine negative Realverzinsung. Auf gut Deutsch heißt das: statt tatsächlicher Zinsen erhält man Minuszinsen und zahlt damit beim Sparen drauf. Dies muss aber nicht sein, solange man sich nicht von den schönen Sprüchen seiner Hausbank, sei es nun eine Filialbank oder eine Direktbank einlullen lässt und trotz der Minizinsen sein Geld bei der eigenen Bank belässt.

#Tagesgeld - AnbieterZinsZins gilt für*DetailsAntrag
1.Consorsbank Tagesgeld1,00%NeukundenDetailsAntrag
2.FIMBank Flexgeld240,75%Neu- und BestandskundenDetailsAntrag
3.Renault Bank direkt Tagesgeld0,70%NeukundenDetailsAntrag
4.Oney Bank Flexgeld240,65%Neu- und BestandskundenDetailsAntrag
5.Moneyou Tagesgeld0,50%Neu- und BestandskundenDetailsAntrag

» Alle Tagesgeldkonten im Vergleich betrachten

Viel sinnvoller ist es da, sich nach einer Bank umzusehen, die für das Tagesgeldkonto eine wesentlich bessere Verzinsung anbietet und damit mindestens einen Inflationsausgleich schafft, möglicherweise jedoch sogar eine kleine Rendite. Da Tagesgelder zeitlich nicht befristet sind und das Geld darauf ohne Kündigungsfrist (!) kurzfristig verfügbar ist, ist der Wechsel eines Tagesgeldkontos auch eine recht schnell durchgeführte Sache. Und ein neues Tagesgeldkonto zu eröffnen ist auch mit keinem großen Aufwand verbunden, umso mehr kann man sich dann über bessere Zinsen freuen, die nicht von den Preissteigerungen gleich schon wieder teilweise vernichtet werden.

Festgeldkonto gezielt aussuchen

Während beim Tagesgeldkonto ein Wechsel jederzeit möglich ist, sieht dies beim Festgeld anders aus. Hier gibt es oft keine Möglichkeit, vor Ablauf der Laufzeit über das Ersparte zu verfügen, was jedoch im Falle einer guten Verzinsung sowieso nicht gerade empfehlenswert wäre.

Unsere Festgeldkonten im Vergleich

Wer jedoch noch kein Festgeldkonto hat, bzw. das derzeitige bald ausläuft, der hat es derzeit schwer, noch wirklich gute Zinsen für sein Festgeld zu erhalten. Auch hier helfen Festgeldrechner dabei, sich gezielt auf die Suche nach Möglichkeiten zu machen, bei denen ein Ausgleich der Inflationsrate möglich ist und es zugleich darüber hinaus auch noch eine vergleichsweise gute Rendite gibt. Einen solchen Rechner für Festgelder finden Sie beispielsweise hier.

Nicht nur auf sichere Anlagearten setzen!

Die Zeit der niedrigen Zinsen wird noch eine Weile andauern, davon ist auszugehen. Wann der Leitzins wieder steigen wird – und damit die Sparzinsen auch wieder anziehen werden -, ist derzeit mehr als unklar. Für Anleger, egal ob Kleinsparer oder Großanleger, ist es deshalb wichtig, nicht nur auf Tagesgelder und Festgeldkonten zu setzen, sondern sich auch nach anderen Anlagearten umzusehen.

Alternativen zu kommerziellen Geldanlagen

Dies bedeutet zwar, dass sie damit zum Teil das Terrain der sicheren Geldanlagen verlassen, dafür jedoch zugleich die Möglichkeit haben, je nach Anlageart und Risiko eine mitunter deutlich bessere Rendite zu erwirtschaften. Nimmt man dann alle getätigten Anlagen unter einem Strich zusammen, zeigt sich, dass nicht nur ein Ausgleich der gegenwärtigen Inflationsrate möglich ist, sondern darüber hinaus auch eine tatsächliche Rendite erwirtschaftet werden kann. Überlegenswert sind hier unter anderem Aktienanlagen und Anlagen in Fonds oder andere Anlagearten, die kein zu hohes Risiko mit sich bringen, dennoch derzeit aber bessere Renditechancen als Spareinlagen bieten. 

#Festgeld - AnbieterMax. Zinsen p.a.MindesteinlageZins gilt fürDetailsAntrag
1Banca Sistema Festgeld2,40%20.000,00 €Ende der LaufzeitDetailsAntrag
2Alpha Bank Romania Festgeld2,00%1,00 €jährlichDetailsAntrag
3Banco BNI Festgeld1,85%5.000,00 €Ende der LaufzeitDetailsAntrag
4DenizBank Festgeld1,60%1.000,00 €jährlichDetailsAntrag
5Crédit Agricole Festgeld1,36%5.000,00 €jährlichDetailsAntrag

» Alle Festgeldkonten im Vergleich betrachten