Werden Guthabenzinsen auf dem Girokonto zum Auslaufmodell?

Dienstag den 14.01.2014 - von Redaktion Konto.org abgelegt unter: Girokonto News

Vor einigen Jahren haben die Banken zum Teil damit begonnen, umzudenken und ihren Kunden oder zumindest ihren Neukunden eine Verzinsung des Guthabens auf dem Girokonto anzubieten. Damit haben die Geldinstitute anerkannt, dass viele Verbraucher ihr Geld nur allzu gerne auf dem Girokonto belassen, anstatt die übrigen Beträge auf einem Sparkonto weiter anzusparen. Doch die Zinsen für Spareinlagen sind in den letzten Jahren stetig gesunken und auch die Guthabenzinsen beim Girokonto haben heftige Einbußen erlitten. Mitunter werden inzwischen gar keine Zinsen für das Guthaben auf dem Gehaltskonto geboten, gehört der einstmals neue Weg der Banken damit bereits jetzt zum Auslaufmodell?

Bereits jetzt fällt es auf, wenn man in den Girokontorechner blickt, dass es nur noch wenige Girokonten mit einer Guthabenverzinsung gibt. Und wenn überhaupt, so ist diese oftmals dann eben doch nur noch jenseits von Gut und Böse und damit zugleich kaum mehr lohnenswert. Für Verbraucher stellt sich damit die Frage, wie wichtig ihren die Verzinsung des Guthabens auf ihrem Girokonto ist. Ist sie wichtig, dann könnte gegebenenfalls natürlich auch ein Wechsel des Girokontos in Betracht gezogen werden. Dabei ist jedoch zu beachten, dass die Guthabenzinsen in der Regel variabel sind – und sich damit jederzeit ändern können.

Welche Anlageart lohnt sich zum Sparen?

Wer lieber nicht auf einem Girokonto sparen möchte, obwohl für dieses übrigens die gleiche Einlagensicherung gilt wie für Gelder auf einem Tagesgeldkonto oder einem Festgeldkonto, weil ihm die Zinsen für das Guthaben zu niedrig sind, der wird umdenken müssen. Und kommt wohl nicht daran vorbei, darüber nachzudenken, wie viel er eigentlich sparen möchte und ob eher das Tagesgeld, ein Festgeldkonto, ein Sparbrief oder andere (zumindest einigermaßen sichere) Anlagearten in Frage kommen.

Jeder Verbraucher wird hier seinen eigenen Weg gehen müssen, des einen Lösung mag für die andere genau die falsche sein. So wie sich die Menschen hinsichtlich ihrer sonstigen Vorlieben unterscheiden, genauso unterscheiden sie sich auch in ihren Bedürfnissen hinsichtlich ihrer Anlagewünsche und Anlagebedürfnisse. Dies gilt auch für die Frage, ob das Guthaben nun auf dem Girokonto belassen werden soll, weil man es vielleicht für praktischer hält, weil man dafür Zinsen bekommt oder aber weil man einfach zu bequem ist, etwas an der jahrelang schon praktizierten Vorgehensweise zu ändern.

Auch heute gibt es noch Girokonten, die eine Verzinsung des Guthabens anbieten. In wie weit diese Konten abgesehen von den Zinsen sind, ist dabei jedoch auch nicht unerheblich. Deshalb sollten bei der Suche nach einem neuen Girokonto bzw. vor dem Wechsel eines Girokontos immer sämtliche Konditionen eines solchen Kontos unter die Lupe genommen werden. Wer nur auf vereinzelte Punkte sieht, der kommt am Ende sonst möglicherweise unter dem Strich schlechter weg, weil er zwar Guthabenzinsen erhält, aber das Girokonto sonst im Vergleich teurer ist als andere. 

# Anbieter Kontoführungs-
gebühren
Guthabens-
zinsen
Details Antrag
1. DKB - Girokonto 0,00€ 0,00% Details Antrag
2. comdirect bank - Girokonto 0,00€ 0,00% Details Antrag
3. 1822direkt - GiroSkyline 0,00€ 0,00% Details Antrag
4. ING-DiBa - Girokonto 0,00€ 0,00% Details Antrag
5. Fidor Bank - Smart Girokonto 0,00€ 0,00% Details Antrag

» Alle Girokonten im Vergleich betrachten