Girokonto für Jedermann wird kommen – Schon jetzt schufafreies Girokonto suchen!

Die Diskussionen um das Girokonto für Jedermann dauern nun schon mehrere Jahre an. Immer noch sind zehntausende Menschen in Deutschland und um die 25 Millionen Bürger in der ganzen Europäischen Union ohne ein Bankkonto – und damit vom alltäglichen Zahlungsverkehr ausgeschlossen. Dies soll sich eines Tages ändern. Nach einem Vorschlag der EU-Kommission hat nun auch das Europäische Parlament entsprechend ein Gesetz beschlossen, welches das Bankkonto für Jedermann mit sich bringen soll. Noch müssen die EU-Staaten ihre Zustimmung dazu geben, dann könnte das Girokonto für Jedermann ab 2016 endlich Wirklichkeit werden.

Schufafreies Girokonto zur Prepaid-Kreditkarte

Doch viele Bürger können nicht so lange warten, und benötigen bereits heute ein Bankkonto, und erhalten ein solches nicht, da viele Geldinstitute trotz einer seit Jahren geltenden, aber nicht gesetzlich festgelegten, Selbstverpflichtung auf stur stellen und beispielsweise bei einer negativen Schufa und / oder Obdachlosigkeit kein Konto eröffnen wollen. Hier gibt es inzwischen eine alternative Möglichkeit: ein schufafreies Girokonto, das es von einigen Anbietern zu einer Prepaid-Kreditkarte dazu gibt.

Der Vorteil einer Kreditkarte ohne Schufa mit einer Girokonto-Funktion liegt dabei auf der Hand: es wird keine Schufa-Auskunft eingeholt, wenn der Antrag auf ein solches Konto gestellt wird. Und jeder über 18 Jahre kann ein solches Girokonto, das zu einer schufafreien Kreditkarte dazugehört, eröffnen. Hier wird dann auch nicht nachgefragt, wie hoch die Schulden sind, die vorhanden sind und welche Gründe es dafür gibt, sondern das Konto wird eröffnet und sobald die Kartengebühr bezahlt ist, können die Prepaid-Kreditkarte und das dazugehörige Girokonto auch in den Umfang genutzt werden, wie Guthaben auf der Kreditkarte aufgeladen ist.

PayCenter und Wirecard

Prepaid-Kreditkarten mit Girokokonto-Funktion gibt es derzeit von PayCenter und Wirecard. Während es bei PayCenter nur die Prepaid-Kreditkarte zum Konto gibt, gibt es beim Prepaid Trio von Wirecard sogar noch eine girocard-/Maestro-Karte mit Chip dazu. Dies ist natürlich auch entsprechend zu bezahlen, weshalb Wirecard deutlich teurer ist als PayCenter. Hier stellt sich dann für jeden möglichen Kunden die Frage, was er genau möchte. Reicht die Prepaid-Kreditkarte, mit der man inzwischen fast überall in Deutschland bezahlen und Geld am Bankautomaten abheben kann? Oder muss es dazu auch noch eine girocard-/Maestro-Karte sein, mit der auch entsprechend gezahlt und Geld abgehoben werden kann? Dies muss dann jeder für sich selbst entscheiden, ob es mehr Sinn macht, zwei verschiedene Karten plus eine Girokonto-Funktion zu haben, oder ob eine Kreditkarte auf Guthaben-Basis nicht eher ausreicht.

Gleich ist indes beiden Konten, dass sie ohne großen Aufwand in ein so genanntes P-Konto, ein Pfändungsschutzkonto umgewandelt werden können. Dies kostet zwar noch zusätzlich Geld im Monat, aber dafür ist der Grundfreibetrag automatisch vor Pfändungen geschützt, was natürlich für überschuldete Menschen ein sehr wichtiger Punkt ist.

Ob Girokonto, Kreditkartenkonto, Festgeld-Konto oder Tagesgeldkonto - mit unserem Newsletter sind Sie stets auf dem Laufenden.

Newsletter

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter:

Anbieter Infos monatliche
Grund-
gebühr
Mindest-
gehalts-
eingang
Guthabenzins p.a. Kosten f. Kreditkarte. Zur Bank
Girokonto Kreditkarte 1. Jahr ab 2. Jahr
Für einen Detailvergleich aller Konditionen bitte 2 bis 3 Angebote auswählen. Detailvergleich durchführen

Global MasterCard