Beim Girokonto nicht nur auf Neukunden-Angebote achten

Donnerstag den 29.08.2013 - von Redaktion Konto.org abgelegt unter: Alle Nachrichten, Girokonto News

Wenn Verbraucher auf der Suche nach einem neuen, oder aber dem ersten Girokonto sind, erleben sie so einiges, was nicht sein müsste. Dabei wird oftmals nur auf die Werbung geachtet und auf Neukunden-Angebote, die auf den ersten Blick dann auch sehr vielversprechend sind – doch sind es immer nur die Girokonten, bei denen es Prämien abzuräumen gibt, die wirklich gut sind?

50 Euro Bonus für einen Neukunden, wenn die Teilnahmebedingungen eingehalten werden, dies heißt es oft, wenn es um Angebote für neue Girokonto-Kunden geht. Oftmals sehen die neuen Kunden dann nur die verlockende Prämie, und vergessen dabei, dass sie viel tiefer schauen sollten, und nicht nur auf das, was sie von der Bank bekommen. Denn letztlich hat keine Bank etwas zu verschenken und die Konditionen bei einem Girokonto sollten stimmen, gerade wenn es auch noch eine Gutschrift für einen Neukunden gibt.

Ist der Bonus an Bedingungen wie einen Mindestgeldeingang geknüpft, sollte man sich gut überlegen, ob dieses Girokonto dann wirklich auch das Richtige für einen ist. Je höher dieser Mindestgeldeingang ist, an den oftmals später dann auch die Frage geknüpft ist, ob für das Girokonto Kontoführungsgebühren zu zahlen sind oder nicht, desto eher kommt der Kontoinhaber vielleicht in die Gefahr, eben genau diesen Betrag nicht mehr zu erhalten. Dann hat man ein neues Girokonto, und aus dem vermeintlich kostenlosen Konto wird dann ein kostenpflichtiges, das gerne mal 5,90 Euro im Monat kosten kann – was über das Jahr gerechnet immerhin 70,80 Euro sind. Dies ist im Falle einer Prämienzahlung von 50 Euro dann zwar unter dem Strich weniger Geld, dafür immer noch 20,80 Euro mehr, als für ein tatsächlich kostenloses Girokonto zu bezahlen wäre. 

Zudem sollte bei allen schönen Prämien für das Girokonto darauf geachtet werden, wie die sonstigen Kosten für das Konto sind. Ist die Bargeldversorgung schlecht, und es kommen bei jeder Abhebung Fremdgebühren auf den Kontoinhaber zu, summiert sich dies natürlich im Laufe eines Jahres recht deutlich. Oder aber der Service der (Direkt-)Bank ist telefonisch nur mit hohen Kosten verbunden, und jede Minute kostet nicht gerade wenig Geld – anstatt entweder eine kostenlose oder eine mit einer einmaligen kleinen Gebühr belegte Nummer anzubieten. Wie zum Beispiel 14 Cent je Anruf anstatt 14 Cent je Minute, mit noch höherem Kosten aus dem Mobilfunknetz.

Natürlich ist es bei einem schnellen Girokonto Vergleich vielleicht nicht immer einfach, die rundum guten Angebote für Girokonten herauszufiltern, mit einem Girokontorechner ist es jedoch möglich, eine erste Auswahl zu treffen aus zahlreichen Kontenangeboten – um dann selbst in die Tiefe zu gehen mit einem gründlicheren Vergleich der Konditionen für das Girokonto.

# Anbieter Kontoführungs-
gebühren
Guthabens-
zinsen
Details Antrag
1. DKB - Girokonto 0,00€ 0,00% Details Antrag
2. ING-DiBa - Girokonto 0,00€ 0,00% Details Antrag
3. norisbank - Top-Girokonto 0,00€ 0,00% Details Antrag
4. Wüstenrot direct - Top Giro 0,00€ 0,00% Details Antrag
5. Fidor Bank - Smart Girokonto 0,00€ 0,00% Details Antrag

» Alle Girokonten im Vergleich betrachten