Lastschriftverfahren

Das Lastschriftverfahren ist auch unter dem Begriff Einzugsermächtigung bekannt. Das bedeutet, der Kontoinhaber erteilt einer Behörde, einem Unternehmen oder sonst einem Zahlungsempfänger das Recht den fälligen Betrag vom eigenen Konto abzubuchen. Vor allem für laufende Beträge kann dieses Zahlungsverfahren recht bequem und Zeit sparend sein.

Der per Lastschriftverfahren abgebuchte Betrag kann bis zu sechs Wochen nach der Buchung zurückgeholt werden, wenn man der Buchung widerspricht. Zur Teilnahme am Lastschriftverfahren teilt man dem Zahlungsempfänger seine Bankverbindung mit und unterschreibt das Formular. Dabei kann die Teilnahme am Lastschriftverfahren jederzeit widerrufen werden. Bei nicht ausreichender Kontodeckung kann es zu einer Rücklastschrift kommen.


Girokonto

Sie möchten ein Girokonto eröffnen? Oder wird Ihr aktuelles Girokonto Ihren Ansprüchen nicht gerecht? Sie suchen ein günstiges Girokonto mit attraktiven Konditionen?

Jetzt vergleichen und Geld sparen!

Erfahren Sie mehr »

Festgeldkonto

In unserem Festgeld-Vergleich stellen wir Ihnen zahlreiche Festgeld-Anbieter mit lukrativen Konditionen vor. Unsere Empfehlung: Jetzt vergleichen und Rendite sichern.

Alle Festgeldkonten auf einen Blick!

Erfahren Sie mehr »

Kreditkartenkonto

Bargeldloses Bezahlen im In- oder Ausland und zusätzlich von attraktiven Zusatzleistungen profitieren? Mit einem Kreditkartenkonto ist das möglich.

Kreditkartenkonten jetzt vergleichen!

Erfahren Sie mehr »