Habenzinsen Definition

Habenzinsen bekommen die Bankkunden für ihre Geldanlagen beim jeweiligen Kreditinstitut gut geschrieben. Hierbei kann es sich um ein Sparbuch, ein Tages- oder Festgeld handeln. Das heißt, die Kunden überlassen einen Teil ihres Sparguthabens der Bank zur Nutzung. Diese setzt das Kapital mit dem Ziel der Gewinnmaximierung ein und entschädigt die Anleger in Form von Zinsen für die Überlassung des Geldes.

» Tagesgeld hier vergleichen

Die Höhe der Habenzinsen ist von diversen Faktoren abhängig. So sind die Zinsen in der Regel bei längerfristigen Anlageformen wie dem Festgeld höher als bei eher kurzfristigen Anlagen wie dem Tagesgeld.


Girokonto

Sie möchten ein Girokonto eröffnen? Oder wird Ihr aktuelles Girokonto Ihren Ansprüchen nicht gerecht? Sie suchen ein günstiges Girokonto mit attraktiven Konditionen?

Jetzt vergleichen und Geld sparen!

Erfahren Sie mehr »

Festgeldkonto

In unserem Festgeld-Vergleich stellen wir Ihnen zahlreiche Festgeld-Anbieter mit lukrativen Konditionen vor. Unsere Empfehlung: Jetzt vergleichen und Rendite sichern.

Alle Festgeldkonten auf einen Blick!

Erfahren Sie mehr »

Kreditkartenkonto

Bargeldloses Bezahlen im In- oder Ausland und zusätzlich von attraktiven Zusatzleistungen profitieren? Mit einem Kreditkartenkonto ist das möglich.

Kreditkartenkonten jetzt vergleichen!

Erfahren Sie mehr »