Tagesgeld Zinssätze

Viele Anleger entscheiden sich aufgrund der hohen Sicherheit immer häufiger für ein Tagesgeldkonto. Aber auch die jederzeitige Möglichkeit, das auf dem Tagesgeldkonto befindliche Guthaben verfügen zu können, ist durchaus ein Entscheidungskriterium für das Tagesgeld. Wenn diese zwei Punkte (Sicherheit und Verfügbarkeit) mit in die Bewertung einfließen, ob das Tagesgeld eine gute Rendite bieten kann, dann können die Tagesgeld Zinssätze durchaus als angemessen bezeichnet werden.

Prinzipiell sollten Sie allerdings immer erst einen Vergleich durchführen, bevor Sie sich für ein bestimmtes Tagesgeldangebot entscheiden. Denn vor allem was die Verzinsung angeht, sind die Unterschiede oft sehr groß.

» Tagesgeld hier vergleichen

Wonach richten sich die Tagesgeldzinsen?

Anders als beim Festgeld üblich, richten sich die Tagesgeldzinsen ausschließlich nach der Anlagesumme, falls der Anbieter eine solche Zinsstaffelung vornimmt, während sich beim Festgeld auch noch die gewählte Laufzeit auf den Zinssatz auswirkt. Eine Besonderheit besteht beim Tagesgeld im Bezug auf die Verzinsung oftmals darin, dass Anleger für relativ hohe Anlagesummen (zum Beispiel 100.000 Euro) bei vielen Anbietern einen niedrigeren Zinssatz als für geringere Anlagebeträge (zum Beispiel 15.000 Euro) erhalten.

Die Tagesgeld Zinssätze als solche orientieren sich in der Regel an der allgemeinen Zinssituation, vor allem am EZB-Leitzinssatz. Darüber hinaus gibt es bei vielen Tagesgeldanbietern in einer Übersicht noch eine Unterscheidung zwischen Neukunden und Bestandskunden. Denn häufig erhalten Neukunden für einen gewissen Zeitraum einen höheren Zinssatz (Zinsgarantie), als die Bestandskunden vom Anbieter bekommen. Grundsätzlich ist der Zinssatz beim Tagesgeld jedoch variabel.

Die Zinseszinsen beim Tagesgeld

Für Anleger mit relativ großen Anlagebeträgen spielen nicht nur die Tagesgeld Zinssätze eine Rolle bei der Anbieterwahl, sondern oftmals auch der Zeitpunkt der Zinsgutschrift. Werden die Zinsen nämlich nicht nur einmal im Jahr, sondern zum Beispiel einmal im Quartal oder sogar monatlich gutgeschrieben, profitieren die Kontoinhaber von den sogenannten Zinseszinsen. Allerdings sollte der Anlagebetrag schon 100.000 Euro und mehr betragen, damit sich die Zinseszinsen wirklich “Zählbar” in Euro bemerkbar machen.


Girokonto

Sie möchten ein Girokonto eröffnen? Oder wird Ihr aktuelles Girokonto Ihren Ansprüchen nicht gerecht? Sie suchen ein günstiges Girokonto mit attraktiven Konditionen?

Jetzt vergleichen und Geld sparen!

Erfahren Sie mehr »

Festgeldkonto

In unserem Festgeld-Vergleich stellen wir Ihnen zahlreiche Festgeld-Anbieter mit lukrativen Konditionen vor. Unsere Empfehlung: Jetzt vergleichen und Rendite sichern.

Alle Festgeldkonten auf einen Blick!

Erfahren Sie mehr »

Kreditkartenkonto

Bargeldloses Bezahlen im In- oder Ausland und zusätzlich von attraktiven Zusatzleistungen profitieren? Mit einem Kreditkartenkonto ist das möglich.

Kreditkartenkonten jetzt vergleichen!

Erfahren Sie mehr »

Eine Frage stellen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *