Entwicklung der Tagesgeldzinsen 

Beim Tagesgeld wird nicht wie bei anderen Anlagen vorab für eine bestimmte Dauer ein Zinssatz vereinbart, sondern es gilt jeweils ein tagesaktueller Zinssatz. Dieser unterliegt selbstverständlich Schwankungen, die der Anleger dabei  in Kauf nimmt. Die Realität sieht jedoch eher so aus, dass eine gewisse Stabilität im Zinssatz von Tagesgeldkonten schon zu erkennen ist. Hauptsächlich orientiert sich der Tagesgeldzinssatz nämlich am Leitzins der Europäischen Zentralbank. Doch wie haben sich die Tagesgeldzinsen in der vergangenen Zeit entwickelt und wie sehen die Prognosen für die nahe und ferne Zukunft aus? 

Zinsentwicklung beobachten und vergleichen 

Die Entscheidung für ein Tagesgeldkonto aus der Vielzahl an Angeboten und Banken ist nicht gerade leicht. Selbst ein aktueller Vergleich der Zinsen bringt nicht die erwünschte Lösung, da sie sich die Bedingungen – insbesondere die Zinssätze bei Tagesgeldkonten – ständig ändern können. Klarheit verschafft hingegen ein Vergleich des Zinsverlaufs über mehrere Jahre hinweg. Dabei sollten Nutzer die Entwicklung in Bezug auf den Leitzins nicht außer Acht lassen. Mit Hilfe dieser Vergleiche kann jeder feststellen, wie sich die Zinsen beim Tagesgeld in der Vergangenheit beim jeweiligen Anbieter entwickelt haben. 

Beim Vergleich der Tagesgeldkonten spielt neben der Betrachtung von zeitlichen Statistiken die Anlagesumme eine entscheidende Rolle. Bei einer Anlage von 5.000 Euro ergeben sich andere Zinshöhen als beispielsweise bei einer Anlage von 50.000 Euro. Um eine sichere Aussage treffen zu können, empfiehlt sich ein Vergleich über mehrere Jahre. Allerdings kann auch ein Blick auf die monatlichen Veränderungen ein aussagekräftiges Ergebnis liefern. 

Entwicklung der Zinsen in der Vergangenheit 

Der Leitzins dient als Hinweis dafür, für welchen Zinssatz sich Banken Geld leihen können. Banken müssen natürlich wirtschaftlich arbeiten – daher orientieren sich auch Zinsen für Privatanleger auf lange Sicht gesehen an dem Leitzins der Europäischen Zentralbank. Die Auswirkungen auf die Tagesgeldzinsen sind immer mit einer gewissen Verzögerung verbunden. Das hilft Anlegern bei der Beurteilung des zukünftigen Zinsniveaus für ihr Konto. 

Beim Blick auf die Zinsentwicklung von Leitzins und Tagesgeldzinsen in den letzten zehn Jahren zeigen sich im Jahr 2012 deutlich geringere Zinssätze. Als kontinuierlicher Rückgang der Zinsen lässt sich die Entwicklung jedoch nicht bezeichnen. Die Betrachtung des Zeitraums zwischen 2002 und 2008 zeigt steigende Zinsen für das Tagesgeld. Ein deutlicher Einschnitt ist erst ab Ende des Jahres 2008 bemerkbar. Dieser Zinsabstieg hängt mit der einsetzenden Finanzkrise zusammen. Während in den ersten drei Quartalen von 2008 die Zinsen auf einem regelmäßig hohen Niveau von vier Prozent lagen und im letzten Quartal sogar eine Erhöhung auf 4,5 Prozent zu verzeichnen war, sanken die Zinsen im darauffolgenden Halbjahr auf 1,8 Prozent. Die EZB hatte den Leitzins Mitte 2009 auf ein Prozent herabgesetzt. Die 1,8 Prozent Zinsen auf das Tagesgeld hielten sich bis Mitte des Jahres 2011. Ende 2011 war ein leichter Anstieg zu verzeichnen, der sich in Zinshöhen von rund 2,3 Prozent äußerte. 

Ausblick auf die zukünftige Zinsentwicklung 

Aufgrund der aktuellen Finanzkrise ist in naher Zukunft kaum mit einer spürbaren Erhöhung des Leitzinses durch die Europäische Zentralbank zu rechnen. Zwar sprachen die Zeichen am Anfang des Jahres für eine Erhöhung, mittlerweile sprechen Experten aufgrund der Stagnation des Wirtschaftswachstums allerdings von einem anhaltend tiefen Zinsniveau für die folgenden Jahre. Diese Situation dürfte sich nicht ändern, solange keine Verbesserung bei den hochverschuldeten EU-Staaten wie Griechenland und Spanien auftritt. Ein Lichtblick dürfte zumindest sein, dass sich die Verzinsung in den kommenden Jahren nicht verschlechtert. Für diese Aussage spricht die sich schnell erholende Wirtschaft in Deutschland. Für eine Erhöhung der Zinsen könnte höchsten ein steigender Inflationsdruck oder ein grundlegend anderer Umgang der EZB in der Geldpolitik führen.

Chancen für Anleger 

Trotz der niedrigen Zinsen gehören Tagesgeldkonten nach wie vor zu den beliebtesten Anlegeformen. Sie beinhalten kaum ein Risiko und sind nicht an lange Laufzeiten gebunden. Wer daher regelmäßig die Tagesgeldkonten verschiedener Banken vergleicht, kann sich durch einen Wechsel einige Zinsgewinne sichern. Anleger erzielen zwar keine Top-Renditen, haben aber einen sicheren Gewinn ohne Risiko. Außerdem lohnt sich ein Blick auf die Abhängigkeit vom Anlagevolumen. Einige Banken bieten im Zusammenspiel mit einer entsprechenden Anlagedauer attraktive Angebote, die sich sehen lassen können. Da der Wechsel ohne Probleme realisierbar ist, bleiben Sparer jederzeit flexibel. 

Bei der Suche nach einer Bank mit günstigen Bedingungen für das Tagesgeld sollten Nutzer neben dem Blick auf die Entwicklung der Zinsen in den vergangenen Jahren auf bestimmte Aktionen der Banken achten. Trotz dauerhaft niedriger Zinsen bieten Banken für gewisse Phasen Zinsen an, deren Höhe über dem üblichen Zinsniveau liegt. Das hängt vor allem mit Bonusaktionen zusammen, die Finanzinstitute anbieten, um Neukunden zu gewinnen. Auch zur Kundenbindung können diese Aktionen Anreize bieten. Außerdem profitieren Kunden vom Konkurrenzdruck der Banken und dem damit vorhandenen Wettbewerb. 

In jedem Fall zahlt sich bei der Suche nach einem Anbieter längerfristiges Denken aus. Ein Blick auf die Entwicklung der Tagesgeldzinsen in den letzten Jahren lässt erkennen, welches Geldinstitut langfristig die besten Zinsen vorweist. Dabei bleibt das Tagesgeldkonto unabhängig von den Zinsen eine Anlegeform für Nutzer, die kurzfristig nach einer Möglichkeit zur Geldanlage suchen und sich nicht an lange Anlegezeiten binden möchten.


Girokonto

Sie möchten ein Girokonto eröffnen? Oder wird Ihr aktuelles Girokonto Ihren Ansprüchen nicht gerecht? Sie suchen ein günstiges Girokonto mit attraktiven Konditionen?

Jetzt vergleichen und Geld sparen!

Erfahren Sie mehr »

Festgeldkonto

In unserem Festgeld-Vergleich stellen wir Ihnen zahlreiche Festgeld-Anbieter mit lukrativen Konditionen vor. Unsere Empfehlung: Jetzt vergleichen und Rendite sichern.

Alle Festgeldkonten auf einen Blick!

Erfahren Sie mehr »

Kreditkartenkonto

Bargeldloses Bezahlen im In- oder Ausland und zusätzlich von attraktiven Zusatzleistungen profitieren? Mit einem Kreditkartenkonto ist das möglich.

Kreditkartenkonten jetzt vergleichen!

Erfahren Sie mehr »

Eine Frage stellen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *